Unterschied zu: chkdsk /r > chkdsk /f /r

 Ereignisanzeige - (Unterschied, chkdsk f r, chkdsk r)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

chkdsk/f behebt bei der Prüfung gefundene Fehler auf dem Datenträger. chkdsk/r findet auch fehlerhafte Sektoren und stellt lesbare Daten wieder her, allerdings ist /f im Befehl Bedingung! Ohne /f ist /r wertlos.

Der korrekte Befehl ist also chkdsk/f/r, wenn man eine weitergehende Prüfung und Reparatur will. chkdsk/f/r dauert daher auch erheblich länger als chkdsk/f.

Hallo Avita :-)

Danke für deine Ausführungen. Frage mich aber nun, warum mir, siehe Bild,

...Führen sie auf "C:" den Befehl "CHKDSK/R" aus

empfohlen wird, um dann die Sicherung zu wiederholen. Das bringt dann doch nix!?

0
@eedan

Nee, nur chkdsk/r ist ein wertloser Rat. Wer es besser weiß, der soll mit Steinen werfen und Nachweis bringen.

0
@Avita

Füge noch an, dass der Link von "Dingo" meine Ausführungen bestätigt. Schau dort unter "Anwendungsbeispiele". /r ohne /f ist nicht existent.

0
@Avita

Danke, so langsam blicke ich durch. Und, das habe ich noch gefunden:

Wenn Sie CHKDSK / R verwenden, das bedeutet, dass Sie automatisch mit CHKDSK / R / F. Der / R bedeuten, dass alles, was / F tut, ist so gut gemacht, wie nichts extra, dass / R tut. Da alles, was sie tut bereits berücksichtigt wurde, gibt es keinen Grund, die / F zu benutzen.

Hier:

https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-hardware/chkdsk-f-r-or-chkdsk-r-f/9c988a09-fb1c-46e8-aa7b-216819104659

Kann kein Englisch, halte darum meine Steine noch zurück ;-)

0
@eedan

In den verlinkten Antworten wird - mit einer Ausnahme - ebenfalls die Auffassung vertreten, dass /r nur Sinn mit /f macht, also "/f bedingt". Ein einziger Antwortgeber vertritt die Ansicht, /r würde automatisch /f beinhalten, was den anderen Aussagen, /r bedingt /f, nicht entgegen steht. Die Literatur geht - wie auch Wikipedia - übereinstimmend davon aus, dass /r ohne /f sinnlos ist, der richtige Befehl also chkdsk/f/r lauten muss. Zweifel bleiben Dir unbenommen. Musst keineswegs der herrschenden Meinung folgen. Darfst auch gern einer einzelnen anderen Meinung unter Deinem Link den Vorzug geben. Vielleicht kommt hier ja noch eine 2.? Jeder kann mit seinem PC machen was er will. Mit freundlichem Smiley.

0
@Avita

Ok, danke:-)

Bin halt immer ein wenig zögerlich bei solchen Maßnahmen. Ich denke das /f kann ja auch nicht schaden, und die Steine bleiben da, wo sie sind ;-)

0
@eedan

Stimme zu, dass das /f nicht schaden kann, also nicht Grund für eine Endlosdiskussion sein sollte.

Trotzdemnoch eine zusätzliche Erklärung: Im englischen Windows steht in der Syntax zu /R "implies /F". Dies bedeutet "beinhalten/einbeziehen/einschließen". (in der Technet-Doku noch deutlicher: "includes the functionality of...")

Im deutschen Windows wurde dies mit "bedingt /F" übersetzt. Möglicherweise der Beginn einer Legende. Auf jeden Fall ist /f nicht verkehrt und vorsorglich ratsam. Besser als zufällig richtig zu raten, ob die englischsprachige Erklärung oder die Übersetzung zutreffend ist.

1
@Avita

Bin nun noch etwas schlauer, und immer noch der Meinung: /f kann nicht schaden :-)

0

Hallo, die als "hilfreichste" markierte Antwort ist Unsinn, weil mit Parameter /r den Parameter /f mit einschließt, sonst wäre auch kein Neustart notwendig...

Nachzulesen auch hier

https://de.minitool.com/datenwiederherstellung/chkdsk-f-oder-r.html

Zitat:

"CHKDSK /F /R gegen CHKDSK /R /F Windows 10

Wenn Sie eine beschädigte Festplatte reparieren wollen und versuchen, die beiden Schalter chkdsk /f und /r in Windows 10 auszuführen, können Sie den Befehl chkdsk /f /r oder chkdsk /r /f in CMD in Windows 10 eingeben.

Es gibt keinen großen Unterschied zwischen chkdsk /f /r und chkdsk /r /f. Sie machen dasselbe, aber in unterschiedlicher Reihenfolge. Der Befehl chkdsk /f /r behebt gefundene Fehler auf der Platte und lokalisiert dann fehlerhafte Sektoren und stellt lesbare Informationen aus fehlerhaften Sektoren wieder her, während chkdsk /r /f diese Aufgaben in der umgekehrten Reihenfolge ausführt.

Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, einen der beiden obigen Befehle auszuführen. Sie können nur den Befehl chkdsk /r ausführen, da er die Funktion /f enthält. Wenn Sie jedoch nur Dateisystemfehler der Festplatte beheben wollen, können Sie nur den Befehl chkdsk /f verwenden, da er viel weniger Zeit kostet.

Es wird erwähnt, dass Sie keinen chkdsk /r-Befehl ausführen müssen, es sei denn, Sie glauben, dass die Zielfestplatte physisch defekte Sektoren hat. Dies liegt daran, dass die Überprüfung einer 1 TB-Festplatte je nach Festplattenleistung mehr als 5 Stunden dauern kann."

Was möchtest Du wissen?