Ubuntu 18.4 installieren?

1 Antwort

Um Ubuntu zu installieren musst du komplett neu formatieren. Ubuntu verwendet kein NTFS für die Systempartition sondern ext4. Also entweder brauchst du

  • freien, unzugeordneten Speicher auf der Festplatte, damit Ubuntu dort seine eigene Partition mit ext4 erstellen kann
  • du baust eine weitere Festplatte ein
  • oder machst deine alte Windows-Installation platt (löscht alle Daten die auf der Festplatte sind)

Die Formatierung musst du nicht selber durchführen, das macht der Ubuntu-Installer für dich. Du musst nur für eine Festplatte oder freien Speicher sorgen auf der du installieren wirst.

Das einfachste ist wenn du dir eine weitere Festplatte einbaust und auf der dann Ubuntu installierst. Dann musst du nichts umkopieren und hast ein Dual Boot System (kannst beim Rechnerstart auswählen ob du Win7 oder Ubuntu starten willst). Gerade wenn man von Windows auf Linux umsteigen will kann das auch hilfreich sein, da man im Notfall jederzeit zurück auf Windows kann

Die Anleitung könnte dir bei der Installation helfen: https://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu_Installation/

Lubuntu 10.04 startet nicht, Fehlermeldung/startet nicht?

Guten Abend.

Es geht darum, dass ich ein Linux System suche, das auf meinem alten Compaq Laptop läuft.Ich habe einige Versionen schon ausprobiert:Ubuntu 9.10 Ubuntu 10.04 und aktuell Lubuntu 10.04Jedoch scheitert eine Installation an 1. das CD Laufwerk ist zu langsam, Live System Boot dauert ne halbe Stunde, danach ist das starten eines Programms beinahe unmöglich, da es sich meist aufhängt, da das Laufwerk wirklich sau langsam ist!Ich habe dann versucht, Lubuntu über einen anderen Rechner zu installieren, da der einen schnelleren Unterbau und Laufwerk bietet.Also gut, die Festplatte ausgebaut, an den USB Adapter und los gehts!Windows ME wurde erkannt, in den Grub übernommen und ist derzeit das einzige Betriebsystem, das auf dem alten Laptop fehlerfrei läuft.Bei dem Eintrag "Lubuntu 10.04..." und "Wiederherstellungsmodus" sowie jeder weitere Eintrag im Grub Bootloader enden mit einer Nachricht wie "you need to load the kernel first"Dachte mir, da ich das Setup über einen anderen Rechner ausführte, findet er jetzt den Laufwerkspfad nicht oder so.An einem jeden Pc oder Laptop der neuer ist bootet das OS ohne Probleme über die USB Schnittstelle, doch nicht intern in diesem uralten Laptop!Doch warum? Das Live System startet, die Installation hat auch funktioniert doch nun?Das Setup wurde jetzt direkt auf dem alten Laptop durchgeführt.Immer das selbe kommt.Nur der Eintrag "Windows ME" bootet anständig.

Es handelt sich um einen sehr alten Laptop, Intel Pentium MMX 233 Mhz 144MB RAM und 40GB Festplatte.Ab Ubuntu 9.10 wird auch die alte Grafikkarte unterstützt.Ich weiß nun nicht weiter, was denn zu machen ist.Ich komme maximal in ein "minimal shell" doch keine Ahnung was da zu tun ist.

Kenne mich mit der Linux Eingabeaufforderung bzw. Terminal nicht so sehr aus.

Ich empfehle die angehängten Bilder anzusehen, das sollte eigentlich mein Problem erklären.

EDIT:
Ein Bild ist untergegangen, die direkte Fehlermeldung sieht man nicht... Ist beim upload was schief gegangen

...zur Frage

"BOOTMGR fehlt - Neustart mit STRG+ALT+ENTF"; kein Hochfahren möglich - wie Problem lösen ohne Windows-CD/Datenträger?

Hallo zusammen,

Ich habe schon im Forum nach einer Lösung zu meinem Problem gesucht, aber nichts gefunden. Es scheint, als wäre es ein einzigartiges Problem..

Ich habe einen Toshiba Satellite C650/C6500 Laptop mit Windows 7. Da dieser in letzter Zeit nicht mehr einwandfrei lief und ich davon ausging, dass das von Viren verursacht wird, wollte ich den Laptop formatieren. Also bin ich in den Bootmanager (über F12) gegangen und wollte die Formatierung einleiten. Leider hat das nicht geklappt und nach mehrmaligem Neustarten konnte ich den Laptop nicht formatieren, selbst das Internet konnte mir dabei nicht wirklich helfen. Heute war ich dann wieder dran und habe es via Bootmanager probiert. Leider hat es nicht geklappt, ich habe irgendwas geklickt, sodass nun nur noch die Meldung "Bootmanager fehlt - Neustart mit STRG+ALT+ENTF" kommt. Wenn ich die Tastenkombination drücke, macht der Laptop zwar einen Neustart, aber erneut nur bis zur oben genannten Meldung.

Daher meine Frage:

Was bedeutet die Fehlermeldung? Wie kann ich das Problem lösen, also dass ich wieder meinen Laptop ganz normal nutzen kann? 

(Und, falls das Problem gelöst wurde, wie formatiere ich richtig meine Festplatte vollständig?)

Folgendes muss ich noch sagen:

- Ich habe keine Windows-CD

- Ich habe keine DVD/keinen Datenträger

- Ich habe nicht die Möglichkeit, etwas herunterzuladen, da der Laptop nicht funktioniert

Ich hoffe, dass die genannten Informationen ausreichend sind, dass jemand mir helfen kann. 

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus! 

Gruß

Kevin

...zur Frage

Linux (evtl. sogar Ubuntu) für eine alte Mühle

Tach !

Hab hier so ´n alten Laptop, welcher eben schon sehr alt ist...

Habe ihn lange mit Windows ME benutzt oder eher damit rumgespielt... Windows Xp lief direkt nach der installation, nach einem neustart Mauszeiger+schwarze Nichts.

Ich habe eine 40 GB Festplatte reingebaut, mehr kann man da auch nicht mehr rausholen :/

Der Prozessor (dürfte ein Intel Pentium 1 sein) hat eine Taktfequenz von 233 Mhz in Begleitung von ca. 100 MB Ram.

Nicht wirklich viel, aber Windows ME+ das ein oder andere Spiel lief darauf...

Habe eine USB Karte eingesteckt, dort konnte ich schon erfolgreich einen 32 GB USB Stick anschließen, aber auch nur mit dem FAT32 Format.

Da ich auf der HDD sowohl einigermaßen Performance habe und zum anderen auch eine sehenswürdige Größe für so´ne alte Kiste, würde ich nun gerne ein kleines Linux dort installieren welches einen WLAN Stick unterstützt und evtl. auch eine Skype Version hat (wäre zumindest mal sehr witzig damit zu skypen, hat ein internes Mikro).

Nur ist es ja schon völlig ausgeschlossen Ubuntu zu verwenden, habe das schonmal auf einem alten Mainboard + Pentium 3 probiert, DVD Laufwerk ran aber dort kam eben, mein CPU wäre zu schwach und ich soll gefälligst nen kompaktiblen Kernel benutzen :/

Somit wird Ubuntu schonmal garnicht in Frage kommen, oder evtl. eine alte Version ?! (ubuntu 1,2,3,4 oder so ?)

Sowas wie Damn Small Linux ist auch nichts für mich, möchte schon etwas dass in etwa an Windows ME rankommt, aber trotzdem einfach und schnell einen WLAN Stick unterstützt...

Bei Ubuntu wäre das ja kein Problem gewesen... :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?