Rücktritt vom Vertrag bei Domainkauf

2 Antworten

Ich bin kein Jurist, aber etwas ist sicher: Keine AGB's der Welt stehen über den Gesetzen. Der Server von "domainname.de" steht in Deutschland, ihr Sitz ist in österreich, in Grödig. Du wohnst, wenn ich dich richtig verstanden habe in Oesterreich, das heißt im Klartext, dass du dich auf jeden Fall aufs Oesterreichiche und noch besser, auf das Europäische Recht stützen kannst.

Ich denke nicht, dass diese Seite Lust hat, es auf ein Gerichtsverfahren anzulegen, da der Wert so einer Domain doch eher gering ist und sie selbst durch dein Fehlerhaftes Gebot ja keine Verluste machen sollten.

So würde ich auf jeden Fall so schnell wie möglich versuchen, Kontakt mit ihnen Aufzunehmen, z.B.per Mail (Kontaktformular befindet sich im Bereich Impressum/Kontakt). Stütze dich dabei am besten auch gleich auf die entsprechenden Gesetze. Wenn du innerhalb von 1-2 Werktagen keine Antwort von ihrer Seiter her bekommen solltst, ruf bei ihnen an. Telefonnummer steht ebenfalls im Impressum (https://www.domainname.de/kontakt). Wenn sich dann immer noch niemand für dein Problem interressieren sollte, bzw. sie sich auf ihre AGB's berufen, solltest du dich auf das Gesetz berufen. Es ist nämlich anzunehmen, dass diejenigen im Callcenter nicht all zuviel Ahnung von der ganzen Sache haben.

Notfalls, müsstest du dann noch einen Anwalt einschalten, falls sich das denn überhaupt lohnen sollte.

Ich selbst bin wie eingangs schon gesagt kein Jurist und kann dir daher nicht sicher sagen, ob dieses Recht in diesem Fall besteht. Du solltest es aber auf jeden Fall mal versuchen. Wenn du ausschlaggebende Gesetzesauschnitte zum widerlegen der Gültigkeit derer bescheuerten AGB's hast, werden sie meiner Meinung nach entweder a) Blöd daher Reden und irgednwelchen Quatsch quasseln (in dem Falle dich an die Geschäftsführung wenden) oder aber b) einsehen,dass ihre AGB's rechtswidrig sind und dein Gebot annullieren.

Womöglich wissen sie auch schon längst, dass ihre Geschäfts-Bedingungen so nicht Gesetzeskonform sind und wollen sich mit den AGB's nur vor Missbrauch schützen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg :-)

Was möchtest Du wissen?