1&1 hat mein Vertrag gekündigt kann ich jetzt ein Vertrag abschließen beim anderen Anbieter

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir ist eigentlich nur ein Grund bekannt, der zur Kündigung des Vertrages durch 1&1 führt. Und da dürfte jetzt das Problem liegen. Falls 1&1 nämlich finanzielle Ansprüche gegen Dich haben sollte, musst Du damit rechnen, dass 1&1 sich erst mal weigern wird, den Port frei zu geben. Das wäre natürlich nicht rechtens, würde aber viel Ärger und unter Umständen eine gewisse internetlose Zeit bedeuten. Für diesen Fall prognostiziere ich mal, dass Du ohne Anwalt gegen 1&1 nicht weiter kommen wirst.

So. Nun könnte ein neuer Provider natürlich - laienhaft verständlich ausgedrückt - eine Umleitung oder über die Leitung von 1&1 rüber gehen. Er könnte Dir also trotz der Blockade durch 1&1 DSL liefern. Das erfordert aber 2 Voraussetzungen.

  1. Du musst einen Provider finden, der mit Dir trotz des mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Schufa eingetragenen "Problems" mit 1&1 einen Vertrag schließt.

  2. Du musst dem neuen Provider die Tatsache, dass 1&1 den Port blockiert, vor Vertragsabschluss sagen. Nur dann kann und wird der neue Anbieter die "Umleitung" Deiner DSL-Leitung bei der Telekom in Auftrag geben, die als "Herrin der letzten Meile", also des Weges vom Port bis zu Deiner Wohnung, so etwas ohne extra Auftrag nicht macht. Dabei tauchen dann natürlich Fragen auf (warum gibt 1&1 den Port nicht frei), die Du erklären musst. Bedeutet: auch wenn der vermutete Grund für Dein Dilemma nicht in der Schufa stehen sollte, wird Dein neuer Vertragspartner ihn vor Vertragsabschluss erfahren/aus guter Kenntnis wissen. Ob er dann noch einen Vertrag mit Dir schließt, bleibt die Frage.

Fazit: es gibt gewisse Kosten, die man immer ausgleichen sollte, will man nicht schwere Nachteile erleiden. Hierzu gehören u.a. die Miete, der Strom und eben DSL.

Ohne eine Einigung mit 1&1 wirst Du Probleme haben. Schlag Ratenzahlung vor, wenn es zur Portfreigabe sein muss. Wäre der einfachste Weg.

In deinem Vertrag müsste ja eine Kündigungsfrist drinstehen. Wenn diese eingehalte werden, kannst du auch einen neuen Vertrag abschließen.

ist glaube ich am besten wenn ich das ein Anwalt übergebe ich komm da auch nicht mehr weiter danke Avita für deine schnellen antworten

2

Liebe/r Stefan82,

wenn Du auf eine Antwort reagieren möchtest, dann nutze doch bitte zukünftig die Funktion "Antwort kommentieren". Dadurch bleibt der Bezug Deines Kommentars zur Antwort auch später bestehen, da die Beiträge je nach Bewertung in Bewegung sind.

Vielen Dank für Dein Verständnis

Gerd vom computerfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?