Router an einem anderen Anschluss

4 Antworten

Jein. Wenn der andere Telefonanschluss auch für DSL freigeschaltet ist, dann geht das. Das tönt jetzt kurios, ist aber so! Vielleicht gibt es Einschränkungen, dass beide Anschlüsse beim gleichen Provider angemeldet sein müssen, aber dann gehts sicher. Oft sind aber auch kleinere Provider nur bei grösseren eingemietet und verwenden deren Infrastruktur, dann gehts auch Provider-übergreifend. Auf die Telefonnummer kotiert ist aber die Bandbreite, wenn du also 16'000 und dein Kumpel nur 6'000 kbps hast, dann bekommst du dort nicht deine 16'000, sondern nur seine 6'000 kbps - und umgekehrt. Die DSL Infrastruktur ist ja vom Telefon getrennt. Du kannst hier etwas mehr über die Funktionsweise nachlesen, dann wird auch klar, dass dies tatsächlich so ist :-) http://forum.wieistmeineip.de/anleitungen-erklaerende-texte/basisinformationen-dslam-datenrate-bras-tal-ram_1609.html

Wow, das wusste ich nicht, gut das zu wissen.

0

Das klappt nur, wenn Du den gleichen Anbieter hast, wie der neue Anschluß und der Anschluß muß für DSL freigeschaltet sein. Ich denke mal, dass Dein Router auch ein DSL-Modem hat, oder?

Nein, das ist nicht möglich. Dein Benutzername & Passwort sind nur für deine Leitung freigeschaltet. Das Ganze ist mit deiner Telefonnummer gekoppelt. Sonst müsstest du bei einem Umzug ja auch nicht deinen Vertrag auf die neue Wohnung portieren lassen oder gar einen neuen Vertrag abschließen. Du kannst ja auch nicht dein Telefon beim Nachbarn einstöpseln und dann mit deiner Telefonnummer telefonieren.

Nach deinen 1000 richtigen und super Antworten muss ich dir hier einmal widersprechen, denn das stimmt NICHT. Probier's aus. Nimm deinen DSL-Router mit deinen Konfigurationen und stöpsle ihn beim Nachbar ans Telefon, wenn der auch DSL hat -> es wird wunderbar funktionieren. Rest siehe meine Antwort unten. PS: ich hab's selber schon mehr als 1x gemacht :-)

0

Was möchtest Du wissen?