Partitionieren sinnvoll?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Partitionieren ist nach wie vor sinnvoll, aber bei Weitem nicht so wichtig, wie wir früher gedacht haben.

Der Partitionierungsklassiker, drei Partitionen, davon eine für das System, eine für die Programme und die dritte für die persönlichen Daten (Archiv, Lagerstatt für Krempel wie Musik, Videos etc.), hat sich ohnehin nicht richtig bewährt: Die Programme auf der zweiten Partition mussten für ein perfektes Zusammenspiel doch wieder neu installiert werden - nach einer Neuinstallation.

Dann noch das Grundübel an der Sache! Sicher, man kann Windows neu installieren und der "Krempel" auf der dritten Partition bleibt unangetastet. Toll! Aber eigentlich geht es ja darum, den Krempel zu sichern, und genau das ist z. B. bei einem Festplattendefekt nicht der Fall. Man kann so viele Partitionen anlegen, wie man will, im Fall des Falles ist trotzdem alles weg.

Dennoch bleiben Vorteile. Wenn man für das System den schnellsten Abschnitt der Festplatte wählt (Festplatten sind im äußeren Bereich der Platte(n) viiiel schneller als innen!), das ist der Anfangsbereich, und die Systempartition möglichst "clean" hält, kann man durchaus einen spürbaren Performancegewinn einheimsen. Dazu lässt sich ein derart unbelastetes, schlankes System viel leichter (z. B. mit Acronis True Image) sichern als wenn alles incl. Musik und Filme auf einer Partition läge.

Aber dann muss man sich natürlich fragen, warum benutze ich nicht gleich eine sauschnelle SSD für den Systembereich (da reichen ja 60 GB für 109,45 Euro) und die vorhandene mechanische Platte nutze ich als Krempellager weiter?

Und wenn dann eine der beiden das Zeitliche segnet, sind die Daten auf der anderen noch da!

31

war hier von datenverlust die rede oder von der partitionierung allgemein?

0

Hallo Zusammen,

wenn hier von Programmen die Rede ist, die zusammen mit dem System unter Partition C abgelegt werden sollten, sind dann damit auch Spiele etc gemeint? Oder sollte man diese eher auf die zweite Partition verbannen?

Danke!

Eine Anmerkung noch: Wie von den anderen Usern schon erläutert sind zwei Partitionen auf jeden Fall sinnvoll. Hier ist besonders zu beachten, dass die Systempartition C: immer in Bewegung ist, da dort das System ständig Temp- Dateien ablegt und wieder löscht und auch von den Programmen sonstige Daten temporär abgelegt und wieder gelöscht werden. Wenn man nun getrennte Partitionen hat, bleiben die anderen Partitionen D: und E: sehr lange kompakt und unfragmentiert erhalten und man muss selten oder nie die Platte aufräumen. Bei der Partition C: ist es vergebene Mühe, da nach ein paar Stunden diese schon wieder fragmentiert ist.

Partitionen erstellen - Problem mit Volumen verkleinern

ich möchte auf einem neuen PC (aktuell nur Volume C mit Win7) die HDD so aufteilen, dass ich von der 1TB HDD noch ca. 150 GB auf C: habe und den Rest auf D. Leider lässt sich das Volume C: aber nur auf minimal 471 GB verkleinern. Das ist mir aber viel zu groß. Ich habe nun C: schon defragmentiert aber das hat gar nichts gebracht.

Wie kann ich C: auf 150 GB verkleinern?

...zur Frage

Windows 8.1 / Schwarzer Bildschirm nach Windows Logo, was tun?

Hallo computerfrage Community,

wie im Titel schon beschrieben geht es um ein Windows Problem. Ich hatte heute morgen meinen PC im Betreib, ich hatte ein Spiel gespielt. Mitten im Spiel wurde das Bild einfach Schwarz. Der Monitor hatte noch ein Signal, das schwarze Bild war hinterleuchtet. Jedoch mehr als dieses schwarze Bild war nicht zu sehen. Zunächst dachte ich, dass es ein Error war und habe den PC neu gestartet. Jedoch nach dem Start des PC´s kam der genannte schwarze Bildschirm nach dem Windows Logo (nach der fertigen Kreis-Lade-Animation) erneut. Ich habe gewartet und gewartet, jedoch passierte nichts. Das Mainboard etc arbeitete meines Erachtens. Lediglich das Bild war schwarz.

Darauf hin habe ich mich erstmal durch Foren gekämpft und einige Problemlösungen versucht:

PC im abgesicherten Modus starten. Hab ich gemacht und hat auch geklappt. Die Grafikkarte wurde im Geräte-Manager erkannt. Jedoch ohne Treiber. Die Auflösung betrug maximal 1024x768.

Im oben genannten Modus Trojaner löschen. Ich habe alle .exe Dateien gelöscht, welche im November im Explorer gelistet waren. Daran lag es also auch nicht. Kaspersky und Windows Defender habe ich ebenfalls drüber laufen lassen, ohne Fund.

Treiber aktualisieren. Ich habe alle Treiber vom Mainboard und der Grafikkarte aktualisiert. Das Problem bleibt immer noch bestehen

Treiber löschen. Ich habe die Treiber von der Grafikkarte gelöscht und habe die Grafikkarte erneut eingesetzt, gesäubert etc. Die Grafikkarte wird erkannt im Geräte-Manager. Jedoch ohne funktionieren Treiber. Auflösung 1024x768.

Grafikkarte ausbauen und starten. Mit dieser Methode konnte ich den PC einiger Maßen zum laufen bringen. Ohne abgesicherten Modus etc. Grafikkarte direkt vom Mainboard. Jedoch war der PC langsamer als zuvor. Das tritt bei allen obengenannten Problemlösungen auf. Der PC startet, das Windows Logo erscheint, der Kreis läuft ab. Dann der schwarze Bildschirm. Ca. 15 Sekunden danach kommt dann der Anmeldebildschirm von Windows.

PC reparieren mittels Windows Recovery. Der PC bot mir keine Möglichkeit zur Reparatur. Es kam eine Fehlermeldung.

Windows neu aufsetzen. Das macht in meinen Fall keinen Sinn. Ich habe 2 Festplatten, die eine etwas älter und die andere neu. Beide laufen mit Windows 8. Ich schließe stets nur eine Festplatte an. Das Problem tritt auf beiden Platten auf.

Treiber deinstallieren und neue Treiber installieren/Grafikkarte. Habe ich gemacht. Das System neu gestartet ohne Grafiktreiber. Während der Grafiktreiberinstallation ist dann das Bild schwarz geworden, und blieb auch so.

Leider befürchte ich, dass es an der Grafikkarte liegt. Was ich jedoch seltsam finde, da das System mir keine Fehlermeldung bezüglich der Grafikkarte gegeben hat. Sie roch auch nicht verbrannt und weist auch keine Mengel auf.. Sie wurde nicht übertaktet oder ähnliches.

Grafikkarte: Sapphire HD 6850 Mainboard: GA-H77M-D3H

Ich bin gespannt auf eure Antworten. Gruß

...zur Frage

Ist die - Reihenfolge - einer Betriebsinstallation mit neuen Hardwarekomponenten von Bedeutung oder irrelevant?

Ich bin grade dabei meinen (8 Jahre alten 'Gamer-') PC aufzurüsten und habe zuhause nun einen neuen, stärkeren cpu-Kühler drin, damit ich meine CPU um 30% übertakte, neuen Arbeitsspeicher auf 8GB aber DDR3 und eine neue 7200-upm HDD, auf der noch nichts drauf ist. BIOS-Update habe ich durchgeführt.

Die Frage ist nun, ob die Reihenfolge egal oder von Bedeutung für die Funktionalität einzelner neuer Hardware-Komponenten ist. Ist es klüger, zuerst nur die neue Festplatte einzubauen, Windows 10 von Neu auf zu installieren (dann werden alle Treiber&Updates für die alten Komponenten durchgeführt) und dann anschließend wenn alles fertig ist, den neuen Kühler und Arbeitsspeicher hinzuzufügen oder -

ist es klüger, zuerst neuen Arbeitsspeicher und cpu-Kühler sowie die leere HDD anzuschließen und den PC zu starten, sodass das Bios alles automatisch erkennt und Windows dann zu installieren? So bräuchte Windows nur einmal neue Treiber installieren statt das ich alte und neue Treiber für versch. Komponenten habe,

allerdings weiß ich dann nicht, ob die Hardware erkannt und richtig angesteuert wird, ohne das ein Betriebssystem drauf ist? Bitte argumentier sinnvoll, warum Variante 1 oder 2?

...zur Frage

Ntoskrnl.exe fehlt oder beschädigt pc startet nicht und dateien retten?

Also mein PC hing sich heute auf. Das ging schon seit längerem so. Verschiedene Fehlermeldungen im Bluescreen: WindowsWatchDog...

Heute habe ich mich für ein Systemneustart entschieden. Dann kam der Fehler mit dem Kernel. Code endet allerdings auf 221.

Ich hatte Windows 10. Orginal Betriebssystem war Windows7.

Ich habe keinen Datenträger in der Nähe für die Reinstallation des Systems. Wenn ich mir also einen besorge, soll ich dann Windows 7 oder 10 kaufen?

Weitere Ideen sind sehr willkommen.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Festplatte wird vom Notebook BIOS nicht erkannt

Hallo!

Ich habe mir eine WD Scorpio Black 250GB (SATA 3 Gb/s; 16 MB Cache; 7200 U/min) gekauft und und gegen die alte Platte ausgetauscht aber das BIOS meines Notebooks (Sony Vaio VGN-FE41M) erkennt sie nicht.

Ein BIOS-Update habe ich bereits durchgeführt leider ohne Ergebnisse. Ich kann dort auch keine Einstellungen finden, wo man evtl auf Sata umstellen könnte.

Ist das ein generelles Problem oder gibt es irgendwo noch Treiber, die dazu brauch. Habt ihr evtl einen Tipp für mich?

LG, Matze

...zur Frage

Festplatten zusammenfügen

Hallo :)

Meine Festplatte (500gb) ist seid kurzem plötzlich in 3 verschieden Teile separiert, und da eine davon nur 99gb hat bekomme ich ständig die Meldung dass ich kaum mehr Speicherplatz habe obwohl ich kaum Daten auf meinem Laptop habe.

Wie kann ich die verschiedenen Partitionen wieder zu einer machen?

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?