Partitionieren sinnvoll?

3 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Partitionieren ist nach wie vor sinnvoll, aber bei Weitem nicht so wichtig, wie wir früher gedacht haben.

Der Partitionierungsklassiker, drei Partitionen, davon eine für das System, eine für die Programme und die dritte für die persönlichen Daten (Archiv, Lagerstatt für Krempel wie Musik, Videos etc.), hat sich ohnehin nicht richtig bewährt: Die Programme auf der zweiten Partition mussten für ein perfektes Zusammenspiel doch wieder neu installiert werden - nach einer Neuinstallation.

Dann noch das Grundübel an der Sache! Sicher, man kann Windows neu installieren und der "Krempel" auf der dritten Partition bleibt unangetastet. Toll! Aber eigentlich geht es ja darum, den Krempel zu sichern, und genau das ist z. B. bei einem Festplattendefekt nicht der Fall. Man kann so viele Partitionen anlegen, wie man will, im Fall des Falles ist trotzdem alles weg.

Dennoch bleiben Vorteile. Wenn man für das System den schnellsten Abschnitt der Festplatte wählt (Festplatten sind im äußeren Bereich der Platte(n) viiiel schneller als innen!), das ist der Anfangsbereich, und die Systempartition möglichst "clean" hält, kann man durchaus einen spürbaren Performancegewinn einheimsen. Dazu lässt sich ein derart unbelastetes, schlankes System viel leichter (z. B. mit Acronis True Image) sichern als wenn alles incl. Musik und Filme auf einer Partition läge.

Aber dann muss man sich natürlich fragen, warum benutze ich nicht gleich eine sauschnelle SSD für den Systembereich (da reichen ja 60 GB für 109,45 Euro) und die vorhandene mechanische Platte nutze ich als Krempellager weiter?

Und wenn dann eine der beiden das Zeitliche segnet, sind die Daten auf der anderen noch da!


bubuc  29.10.2010, 03:38

war hier von datenverlust die rede oder von der partitionierung allgemein?

0

Hallo Zusammen,

wenn hier von Programmen die Rede ist, die zusammen mit dem System unter Partition C abgelegt werden sollten, sind dann damit auch Spiele etc gemeint? Oder sollte man diese eher auf die zweite Partition verbannen?

Danke!

Eine Anmerkung noch: Wie von den anderen Usern schon erläutert sind zwei Partitionen auf jeden Fall sinnvoll. Hier ist besonders zu beachten, dass die Systempartition C: immer in Bewegung ist, da dort das System ständig Temp- Dateien ablegt und wieder löscht und auch von den Programmen sonstige Daten temporär abgelegt und wieder gelöscht werden. Wenn man nun getrennte Partitionen hat, bleiben die anderen Partitionen D: und E: sehr lange kompakt und unfragmentiert erhalten und man muss selten oder nie die Platte aufräumen. Bei der Partition C: ist es vergebene Mühe, da nach ein paar Stunden diese schon wieder fragmentiert ist.