Fesplatte partitionieren, System und Programme getrennt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offensichtlich gibt es nur eine physische Festplatte, daher würde ich Windows und alle Programme in der gleichen Partition anlegen, die dann aber auch genug Luft nach oben haben sollte.

Dass Du die Daten auf einen separate Partition legen willst, ist allein schon aus Backup-Gründen sinnvoll.

Solltest Du später wieder in Verlegenheit geraten, alles neu aufzusetzen, dann empfehle ich sogar eine dritte Partition für die Download-Pakete Deiner beliebtest Programme. So brauchst Du später nur C: platt zu machen und kannst von E: alles wieder neu aufspielen.

Geschwindigkeitszuwachs erhältst Du nur, wenn tatsächlich eine zweite HDD zum Einsatz kommt. Grund: Je kleiner die Platte bzw je weniger Daten auf einer physischen Platte drauf sind, desto weniger Wege müssen die Leseköpfe absolvieren, was schnellere Zugriffszeiten bedeutet.

Partitionierst Du heute wie vorgeschlagen, dann hast Du es später leichter beim Nachrüsten, weil Du von D: und E: jeweils ein Image ziehen und dann auf die neue(n) HDD(s) überspielen kannst. Normalerweise sollten danach alle Programm- und Registry-Verknüpfungen weiter problemlos funktionieren.

Mit einem Partitionier-Tool kannst Du dann die logischen Laufwerke D: und E: wieder dem großen Volume C: zuordnen und hast 1TB voll für Windows, Programme und Updates zur Verfügung.

Freut mich, wenn ich helfen konnte – Viel Spaß bei der Nachtschicht! :)

0

Da du die Platte nur partitionierst ist es eigentlich egal ob du nun eine separate Partition für Programme machst oder nicht. Da es die selbe Platte ist werden die Programme nicht schneller starten. Wenn, dann müsstest du eine andere Festplatte für Programme auswählen.

C: und D: anlagen. C: für das System und die System daten für Programme, und D: für die Daten. C: Programme heißt aber nicht die Quelldaten und die Daten für die Programme, sondern nur die Daten, die Windows bei der Installation anlegt. Gerade bei der Sicherung und einer eventuellen Neuaufsetzung des Systems, ist diese Teilung zwingend!

Computer friert täglich ein

Hallo,

Ich habe seit etwa 2 Wochen ein riesiges Problem mit meinem PC, welcher hin und wieder einfach so abstürzt bzw. einfach nur einfriert. Sound und Bild alles eingefroren. Ich bin schon seit mehreren Tagen dabei nach einer Lösung zu suchen, nur habe ich gesehen, dass es bei den meisten Leuten am RAM liegt, was Ich ausschließen kann, da ich schon mehrere Memtests durchgeführt habe und das mit mehreren RAM Riegeln. Bei jedem sind Fehler aufgetreten, egal in welche Kombination. Daher liegt mein verdacht entweder an dem Mainboard oder an dem CPU, welche beide zusammen mit dem PSU die ältesten teile meiner Hardware sind.

Ich weiß nur nicht, wie Ich herausfinden soll, welche meiner Komponenten kaputt sind um diese auszutauschen. Was Ich gerne noch anmerken würde, ist, dass der PC besonders bei CPU lastigen spielen tendiert sich aufzuhängen. Sprich Spiele wie ArmA, dennoch sind auch normale Programme oder sogar Windows selbst ohne irgendwelche zusätzlichen Programme betroffen. Selbst beim Starten kommt es hin und wieder vor.

Komischerweise ist das Problem erst aufgetreten nachdem ich den PC für knapp 2 Wochen ausgelassen habe. Hier sind ein paar Maßnahmen die ich bereits ausgeführt habe, um das Problem zu Identifizieren:

  • Memtest ausgeführt und RAM Riegel ausgetauscht
  • Wärmeleitpaste neu aufgetragen
  • PC gereinigt ( was ich sowieso hin und wieder tue )

Zu mehr bin Ich leider bisher noch nicht gekommen. Ich hoffe hier sind ein paar Personen die mir da etwas mehr helfen können als die Threads die ich schon durchkämmt habe. Hier schon mal meine PC Specs:

  • ASUS M5A78LM LX V2
  • AMD Phenom X6 1090T Black Edition ( 6 x 3.2ghz (Nicht Overclocked))
  • NVIDIA GTX 770 2GB von Zotac
  • 8GB RAM 1333 Mhz von Corsair
  • Rasurbo DLP65.1 650 Watt
  • Samsung HD103SI 1TB

Das war dann auch schon alles relevante, was mir eingefallen ist. Also gut, danke schon mal im voraus!

MfG - Fabrice

...zur Frage

Wieso werden meine Downloads gelöscht bevor ich sie ausführe ?

Servus, ich habe da ein riesiges Problem. Ich habe vor einpaar Tagen einen neuen Laptop bekommen mit einem 64bit Windows 10 Betriebssystem der an sich wunderbar ist. Jedoch hab ich zurzeit einige Probleme, eher gesagt sehr viele Fehler. Um einige Fehler beheben zu können muss ich jedoch einige Programme oder Hilfsmittel installieren. Das Problem hierbei ist, dass es nicht funktioniert. Sobald ich mir etwas bestimmtes runterlade, und ich es dann im Nachhinein versuche auszuführen, wird mein Download gelöscht. Dieser Fehler kommt nicht bei allen Downloads vor, es kommt nur bei manchen Downloads vor. Ein Beispiel, eine App die ich für mich ganz nützlich finde, Fences. Ich wollte die neuste Version runterladen und als der Download fertig war, wollte ich auf das Setup klicken um es auszuführen, jedoch stand da sofort 'Programm entfernt', ich schaute in meinen Downloadsordner in Googlechrome und da war es 'gelöscht'. Kann mir bitte jemand helfen, ich kenne mich nicht sonderlich gut aus mit Systemen wie Windows 10. Eine Theorie hatte ich da. Windows defender.. Jedoch kann es nicht sein da ich bereits Comodo Security Center heruntergeladen habe und Windowsdefener sich ausgeschaltet hat. Wenn ich in die Einstellungen von Windows Defener gehe, werden mir alle Balken wo ich bestimmte Einstellungen an und aus stellen kann, grau angezeigt und ich kann da nicht verändern. Außerdem gehte ich in die Dienste und schaute nochmal dort nach, allerdings bestätigte mir die Anzeige dass das Programm beendet worden ist und ich es wegen einem Fehler 577 nicht starten kann. Nachdem ich mein Laptop bekam hatte ich das selbe Problem, weshalb ich McAffe deinstalliert habe. Da war das Problem jedoch, dass ein Setup aus meinem DEsktop gelöscht wurde, nachdem ich es aus Winrar entpackte. Bitte hilft mir, ich will nicht mein Pc neu aufsetzen müssen. Ich will bloß alles einrichten und dann ein Laptop haben mitdem ich alles machen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?