Mp4 auf TV. Nicht alle Dateien . Warum?

1 Antwort

Hallo!

Soweit ich das verstanden habe, ist MP4 lediglich ein "Container"-Format.

Es können sich darunter mehrere verschiedene Video-Codecs verbergen.

Und vielleicht kann Dein Sony-TV einige davon nicht verarbeiten.

Versuche zunächst einmal diese nicht kompatiblen Codecs zu ermitteln:

https://www.heise.de/download/product/mediainfo-57451

https://www.heise.de/download/product/vlc-media-player-14724

https://www.tippscout.de/video-informationen_tipp_5759.html

https://www.youtube.com/watch?v=tqJ3zOJ-uOY

Untersuche einfach die nicht funktionierenden Videos...

Anschließend kann man diese Videos mit einem Konverter in ein kompatibles MP4-Format umwandeln. Aber auch der häufig gebrauchte Codec H.264 hat verschiedene Unter-Varianten.

https://de.wikipedia.org/wiki/H.264

In der Betriebsanleitung zu Deinem Sony-TV, oder auch online, sollten die kompatiblen Codecs zu finden sein.

Eine hervorragende (und kostenfreie) Konverter-Software wäre XMedia Recode:

https://www.xmedia-recode.de/

https://www.youtube.com/results?search_query=xmedia+recode

Das Programm "erschlägt" einen anfangs förmlich mit seinen detailreichen Funktionen. Aber darin liegt auch seine besondere Vielfältigkeit und Qualität.

Gruß

Martin

Das Programm "erschlägt" einen anfangs förmlich mit seinen detailreichen Funktionen. Aber darin liegt auch seine besondere Vielfältigkeit und Qualität.

Wobei noch zu erwähnen wäre, dass diese ganzen Konvertierungsfunktionen/-optionen eigentlich von ffmpeg stammen. XMedia Recode ist "nur" ein (extrem detailliertes) GUI-Frontend für ffmpeg. So, wie die ganzen anderen Konvertierungs-Programme (wie z.B. FormatFactory) auch. Die wenigsten Nutzer dürften Interesse haben sich durch Manpages zu wühlen um herauszufinden welche Parameter man ffmpeg übergeben muss, damit das Video wie gewünscht konvertiert wird

1

YouTube Filme stoppen dauernd

You Tube Filme stoppen dauernd

ich habe sehr oft das Problem, dass ich auf YouTube Filme nur mit ständigen Pausen abspielen kann, da die Daten die gezogen werden nicht ausreichen für einen flüssigen Lauf. Bei HD-Videos passiert dies natürlich öfter als bei normalen. Aber auch bei normalen kommt es oft vor. Über meinen NetSpeedMonitor kann ich dann sehen dass z. B. nur 500 kbit's gezogen werden.

An meiner Bandbreite kann es eigentlich nicht liegen, da ich 50.000 habe. Außerdem funktionieren, wenn YT nicht funktioniert trotzdem andere Plattformen. Allerdings gibt es auch auf eigentlich jeder anderen Plattform (z. B. MyVideo) das Prolbem öfter.

Auch ist das Problem unabhängig davon ob ich vom PC oder der TV-App die YT Seite aufrufe - überall das gleich. Stundenlang geht es und dann stundenlang auch wieder nicht.

Eigentlich deutet somit alles darauf hin dass der Server von YT (oder einer anderen Plattform) eben zu viel zu tun hat und überlastet ist. Soweit so gut - jetzt frage ich mich aber, da das so oft vorkommt (ich würdem mal sagen die Chancen dass es funzt liegen bei nur 70 %): wenn YT wirklich solche massiven häufigen Überlastungen hat, müssten sie dann nicht ihrer Server mal erweitern?

Auch habe ich mich mti nem Freund unterhalten, der sagt, er hat das Problem noch nie gehabt - es läuft immer flüssig.

Daher meine Frage: ist das bei Euch auch so häufig dass die Videos nicht richtig funktionieren oder kann das noch an etwas anderem bei mir liegen? - wenn ja, an was? (wie gesagt die gemessene Bandbreite ist auf anderen Seiten auch dann ok wenn z. B. bei YT die Videos Probleme machen)

...zur Frage

HD-TV und Monitor am PC - Monitor schaltet ab, wenn TV abgeschaltet wird

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen HD-TV (Panasonic TX-D26LQ71F) und ihn per HDMI an den Video Output meiner Anlage (Yamaha RX-V471) angeschlossen. An die Anlage habe ich dann meine Playstation 3, meine XBox 360 und meinen PC (Grafikkarte: AMD Radeon HD 6950) angeschlossen. Alles per HDMI an die Video Inputs. Gleichzeitig habe ich an meinem PC per DVI einen Monitor (LG L1952TQ) angeschlossen, welchen ich auch immer nutze. Den Fernseher möchte ich nur manchmal für Filme und Spiele nutzen. Ich habe es auch ohne Probleme geschafft, den Fernseher einzurichten, sodass er als zweiter Bildschirm fungieren kann, jedoch habe ich ein Problem, wenn ich ihn abschalte: Mein Monitor geht auch aus!

Wenn ich vom HDMI-Kanal des Fernseher auf einen anderen Kanal (z.B. Pro7) schalte, bleibt das Bild am Monitor bestehen. Nur wenn ich den Fernseher abschalte, also in den Standby-Modus schalte, geht der Monitor aus. Er geht auch erst wieder an, wenn ich entweder den Fernseher wieder einschalte, oder das HDMI-Kabel zwischen PC und Anlage trenne.

Ich habe den Fernseher testweise direkt an den PC angeschlossen. In dem Falle funktionierts wunderbar, der Monitor bleibt immer an. Jedoch würde ich die Anlage gern dazwischen behalten, da das Menü der Anlage mit den feineren Einstellungen nur per HDMI angezeigt wird. Ich habe zwar zwei HDMI-Anschlüsse am Fernseher und könnte Anlage UND PC anschließen und dann auf die Anlage umschalten, um das Menü aufzurufen, aber es ist natürlich nicht so bequem, als wenn man das direkt machen könnte. ;) Zudem plane ich, den Fernseher demnächst an die Wand zu hängen, wodurch das Kabel zum PC zu kurz wäre.

Kurz gesagt, das Problem scheint von der Anlage auszugehen, da es ohne sie ja funktioniert. Kann mir jemand einen Rat geben, was ich verstellen müsste, um das Problem zu beheben?

Vielen Dank im Voraus, Neurotox

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?