Laptop stürzt ständig ab oder "erstarrt" plötzlich!

2 Antworten

HI,

ich hatte so ein problem auch mal beim Laptop von meiner Schwester, das Problem liegt am Lüfter, warscheinlich ist er total verstaubt und kann deine Hardware so nicht mehr ausreichend kühlen, nehm am besten mal so nen Kompressor mit dem man die Autoreifen aufpumpt und blas damit ma in die Lüftungsschlitze ( ACHTUNG: Geh damit nicht zu nah dran!!!) Dann wirst du sehen, wie viel Staub da raus kommt. Ich hoffe es Hilft. Die gleiche Methode mache ich schon jedes viertel Jahr bei meinem Laptop und der Lüfter läuft auch nicht mehr so schnell und ist so auch leiser.

Mit größter Wahrscheinlichkeit wird der Lappi zu heiß. Der Selbstschutz schaltet ihn dann ab. Dafür spricht auch, dass er nach ca. 30 Minuten wieder funzt, denn da hat er sich ausreichend abgekühlt.

Dagegen hilft eine Lüfterreinigung.Das geht so:

  • Stecker ziehen, Akku entfernen

  • Klappe über dem Lüfter aufschrauben (sind meist nur 2 kleine Schrauben)

  • Den Propeller mit z.B. einem Wattestäbchen oder Pfeifenreiniger festhalten, so dass er sich nicht drehen kann

  • nun den Propeller und das ganze offene Fach mit einem Staubsauger aussaugen. Dabei vor das Staubsaugerrohr einen Filter (z.B. Damenstrumpf) ziehen, damit sich evtl. lösende Kleinteile nicht im Staubsaugerbeutel verschwinden; die wieder zu finden, ist enorme Sauerei). Dabei den Propeller festhalten!

  • wenn Du magst, noch mit Wattestäbchen nachputzen

  • Klappe schließen. Fertig.

Der Staub ist Feinstaub aus der Luft. So auffällig wie "Wollmäuse" in einer lange nicht geputzten Zimmerecke ist der nicht. Und immer darauf achten, dass die Lüfterschlitze frei sein, was natürlich kaum der Fall ist, wenn man das Teil auf die Bettdecke stellt. ;)

Was möchtest Du wissen?