Laptop stürzt permanent ab. was tun?

2 Antworten

Der Vorschlag von smatbohn ist ok! Außerdem solltest du mal alles Entrümpeln, denn unnötige Prozesse, Programme im Ordner Autostart etc. verlangsamen zusätzlich den Rechner. Bei den Netzwerkverbindungen sollten nur die TCP/IP und Microsoft Client Networks installiert sein. Die Druckdienste können daktiviert werden (Haken weg), es sein denn, man benutzt einen Netzwerkdrucker. Auch die 1394-Verbindung ist unnötig, wenn man keinen Netzwerkdrucker benutzt (Verbindung deaktivieren). Je weniger der Prozessor gefordert wird, desto kühler bleibt er. Der Prozessor ist sehr Temperaturempfindlich! Deshalb bis zur Reinigung keine Spiele laufen lassen! Deshalb auf jeden fall auch den Lüfter auf dem Prozessor reinigen! KReuzschraubenzieher, Strohhalm und Malkastenpinsel sind die Handwerkzeuge hierfür. Mit dem Pinsel die Lamellen von Kühler staubfrei machen, Mit dem Strohhalm die Staubteile herauspusten (dabei blos nicht reinsabbern!).

Versuche wirklich mal deinen Rechner etwas aufzuräumen und den Lüfter zu reinigen. Das sollte dir weiterhelfen und weitere Abstürze verhindern.

Reicht eine Intel HD Graphics 520 für Videobearbeitung (Premiere) aus?

Hallo :)

Ich habe vor folgendes Notebook zu kaufen: https://www.digitec.ch/de/s1/product/asus-x756ua-t4025t-1730-full-hd-intel-core-i7-6500u-8gb-ssd-hdd-win-10-notebook-5665782

Dies besitzt einen Intel Core i7 6500U (2.3 GHz, Dual Core) und eine Intel HD Graphics 520 Grafikkarte.

Reichen diese Teile aus, um mit Premiere Pro CC 2015 zu schneiden?

Der Prozessor reicht aus. Das habe ich auf der Adobe-Seite gefunden. Doch dort steht nichts von der Grafikkarte.

MfG valistyle7

...zur Frage

Sind 97°C zuviel bei Radeon HD 6970M?

Ich habe mir vor kurzem ein Notebook mit folgender Konfig gekauft:

Intel Core i7 2630qm; AMD Radeon HD 6970M 2048MB GDDR5; SAMSUNG Spinpoint MP4, 500GB, SATA-300, 7200rpm, 16MB Cache; KINGSTON SO-DIMM, 8GB DDR3-1333MHz, 2x 4GB Modul, 64-bit wide DDR3 Data Channels

Allerdings geht es nach einiger Zeit in Crysis 2 einfach so aus (So, als hätte man den Akku herausgenommen, oder den Netzschalter gedrückt gehalten). Und es sieht so aus, als würde es überhitzen, da das Hochlagern des Notebooks dazu geführt hat, dass es länger dauert, bis es ausgeht. Hab jetzt mal GPU-Z installiert und das hat mir angezeigt, dass das Notebook in Crysis 2 nach ca. 15 min 97°C hat. Wollt es nicht länger laufen lassen, damit es nicht wieder abstürzt. Also hier meine Frage: Sind 97°C in Crysis 2 zuviel für die Radeon HD 6970M? Und ab wieviel °C schaltet sie sich ab?

Schonmal danke im vorraus!

...zur Frage

Warum bricht ständig die Remote-Verbindung ab und verbindet sich neu?

Hallo, seit ca. 1 Woche hab ich extreme Probleme mit meiner Remote-Desktop-Verbindung. Diese bricht sehr oft ab, mit sehr oft meine ich, dass es vorkommen kann, dass es in einer Stunde auch mal 5x passiert, dann 2 Stunden gar nicht, dann wieder einmal usw. Am Tag auf jeden Fall mehrfach.

Die Internetverbindung habe ich überprüft, hier liegen keine Unterbrechungen vor, der Zähler der verbundenen Zeit geht nicht auf 0:00 zurück, daran kann es also nicht liegen, denke ich.

Liegt es dann am Endgerät der Remoteverbindung oder woran kann es noch liegen? Bitte um Hilfe!

...zur Frage

PC stürzt aus unerklärlichen gründen ab

Hi ich habe heute mal meinen PC von innen abgestaubt und seitdem stürzt der rechner nach längerer zeit ab und das ohne fehlermeldung und bluescreen eingach so als würde ich den stecker ziehen dann versucht er wieder hoch zufahren komt aber nicht weiter als bis zum mainboard logo dann stürzt er wieder ab ich hoffe jemand kann mir helfen

...zur Frage

Rechner friert ein, lautes Brummen

Also, ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, hier das Problem:

Mein PC stürzt ab (Kein BlueScreen) und oft brummen dann noch meine Boxen, die ich an den PC angeschlossen habe. Manchmal gibt auch das Mainboard einen Dauerton von sich, aber nicht immer. Hier meine PC Daten:

Intel Core i3 550 @ 3,20 Ghz 8 GB DDR3 RAM (4 GB von Kingston und 4GB von Naynya (oder so).) Sapphire HD 6870 Ultron 550 Watt Netzteil Asus P7P55D Mainboard Win7 Home Premium 64Bit

Der PC friert nicht bei bestimmten Sachen ein, manchmal bei Battlefield, manchmal schon wenn ich nur Firefox an hab. Manchmal (Wenn ich dann den Resetknopf drücke) friert er direkt beim Anmeldebildschirm von Win7 ein. Ganz komisch, Netzteil hatte ich vor längerer Zeit getauscht (von bequiet 350 W auf Ultron 550W).

Danke schonmal jetzt (:

...zur Frage

PC stürzt ständig ab, Lüfter evt. kaputt?

Hallo miteinander

In letzter Zeit stürzt mein PC sehr oft ab. Dabei spielt es keine Rolle ob ich nur im Internet am surfen bin oder am Zocken bin. Jedoch beim zocken muss ich manchmal nur 5min zocken und schon ist er wieder abgestürzt.

Der PC stürzt dabei immer unterschiedlich ab. Manchmal mit Bluescreen (0x000000...001E.. etc.) oder einfach ein schwarzer Bildschirm. Manchmal startet er sogar auch neu und hängt sich dann beim Aufstarten wieder auf. Wenn ich versuch den PC neu zu starten kann nicht immer eine Verbindung zum Bildschirm herstellen (Kein Pipston). Und wenn ich den PC mehrmals hintereinander neustarten muss, weil er eben nicht zum Bildschirm verbinden kann, startet er ganz komisch. Erst geht er kurz an, dann wieder aus. Nach ungefähr 3 Sekunden geht er wieder von selbst an und verbindet eventuell mit dem Bildschirm, oder eben auch nicht. Meistens nützt da einfach eine Zeit lang den PC auszuschalten und dann später wieder anzumachen, keine Ahnung wieso.

Ich hatte dieses Problem früher schonmal gehabt. Dort habe ich aber einfach den PC waagrecht gelegt und schon hat sich das Problem gelöst, bis jetzt. Warscheinlich war damals irgendetwas locker, aber ich hab den PC immer noch waagrecht und jetzt treten die Abstürze wieder auf.

In Zimmer ist letztens auch mal die Sicherung raus gefallen. Vielleicht hat das was damit zu tun. Entstaubt habe ich den PC auch schon, hat leider nichts genützt. Ich habe vor einem Jahr ungefähr auch mal noch die neue Grafikkarte gekauft ( GTX 560 Ti). Aber die sollte eigentlich gut funktionieren. Ich habe vorher noch einen Temperatur-Test mit der Grafikkarte durchgeführt (3D). Dabei ist der PC bei 74°C abgestürzt. Ich habe beim PC zusätzlich das Gehäuse noch offen für eine noch bessere Lüftung. Den PC habe ich jetzt seit 2 Jahren.

Hier noch meine PC-Daten:

Acer Aspire M5811

CPU: Intel Core i3 CPU 540 @ 3.07Ghz RAM: 6GB DDR3 SDRAM PC3-10600 Grafikkarte: Geforce GTX 560 Ti 1023MB

Vielleicht noch das Modell des Motherboards: H57M01

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Ich habe die Vermutung, dass ein Lüfter irgendwie nicht 100% funktioniert.

Mit freundlichen Grüssen

Archilar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?