Kann man die Daten, die auf der Festplatte eines defekten Laptops sind, problemlos retten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf der Rückseite des Laptops findest du eine Klappe hinter der die Festplatte steckt. Diese ausbauen und per Adapter an den USB-Anschluss des neuen Laptops anschliessen.
http://www.amazon.de/SATA-S-ATA-Adapter-Festplatte-Laufwerk/dp/B000P0GG4Y

Das ist ja ein günstiger Preis für knapp € 10 inkl. Versand. Ich habe bei pearl.de mal ca. € 20 dafür gezahlt.

0

Hallo Compu60,

auch dir danke ich für deine Antwort. Solche Kabel kannte ich garnicht. Wenn man sie wirklich so verwendet, wie ich es vermute, dann wäre das die Lösung für mein Problem. Den Mac kann ich aber wahrscheinlich eh wegschmeißen :-(

0

Liebe Leute klinkt euch wieder ein! Ich habe von allen 3 von euch bisher viel zu viele super Antworten gesehen, ihr seid alle 3 solche, die gerne anderen mit ihrem Wissen bei deren Problemen helfen wollen, ihr wollt also eigentlich das gleiche - ich übrigens auch :-) - also hört doch auf, besserwisserisch aufeinander herum zu hacken, denn darum gehts ja gar nicht. Ansonsten müsste ich meine gute Meinung über euch ändern und das würde mich auf eine Art "am Boden zerstören".

Ich finde die Antwort von compu60 am besten: so einfach ist es - und völlig unabhängig von irgend einem anderen Laptop. Ausserdem kann tommy84 damit beide Festplatten gleichzeitig ansprechen und damit in Ruhe genau diejenigen Daten von A nach B kopieren, die wichtig sind. Der Adapter ist in keinem Fall eine Fehlinvestition, denn so kann er die alte Platte - egal ob an einem neuen Laptop oder an einem PC - immer noch weiter verwenden :-)

Hallo suessf,

danke für deine Antwort. Ich habe die Befürchtung gehabt, dass mein Betriebssystem Probleme macht, wenn ich es an einen Windows-Rechner schließe. Aber so wie ich dich und Compu60 verstehe, schließe ich meine Festplatte einfach so an, wie einen USB-Stick und kann die Daten rüberziehen. Werde es so bald wie möglich versuchen. Würde vorher gerne mit einem Mac-Fachmann sprechen. Aber ich habe telefonisch niemanden in dem Laden erreichen können, in dem ich den Mac gekauft habe.

0

Mit dem kostenlosen HD Clone kannst Du alle Daten von der Festplatte des kaputten Notebooks auf die Festplatte des neuen Notebooks bringen, ohne dass Du am neuen Lappi irgend etwas schrauben/bauen musst. Hier mehr Infos, eine Anleitung und die Möglichkeit des sicheren Downloads: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Software-Tipp-HDClone-2336117.html

Das Tool wäre in diesem Fall das falsche Werkzeug, weil es auch das Betriebsystem des neuen Laptops überschreibt. Was hier nicht gewünscht wäre.

0
@compu60

Woher weißt Du, dass das "nicht gewünscht wäre"? Ich kann das der Frage nicht entnehmen.

0
@Avita

Du legtest mal Wert auf's Lesen. Dies steht im Fragetext: "Vor einem funktionsfähigen Laptop habe ich respekt. Den würde ich nur ungern auseinander schrauben, um meine ....".

Also bitte übe auch Respekt vor'm Fragesteller (und Kommentator).

0
@LittleArrow

Dein Kommentar geht ja nun völlig am Thema vorbei. Den neuen Lappi will er nicht auseinander schrauben. Muss er bei meinem Rat auch nicht. Damit ist Dein Kommentar eben so neben der Sache, wie Dein schulmeisterlicher Hinweis auf "Respekt". Wo siehst Du den denn verletzt? Vielleicht bist Du noch im Fasching?

0
@Avita

LOL!!!

Der Fragesteller hat einen geliehenen Laptop (tommy84: "Ist ja immerhin auch nicht mein Laptop.") und Du rätst ihm, mit der kostenlosen HDClone-Version die komplette Festplatte zu überspielen (Avita: "auf die Festplatte des neuen Notebooks bringen...").

In Deinem Link steht übrigens: "...Da die Free-Edition nur komplette Festplatten kopiert, also keine einzelnen Partitionen, ... ....auf das Ziellaufwerk übertragen. Eventuell vorhandene Daten werden natürlich gelöscht."

Wenigstens diesmal ein schlechter Rat, Avita. Schlechten Rat sollte man vermeiden. Aber sonst sind auch oft gute von Dir dabei.

0
@LittleArrow

Nein, kein schlechter Rat von mir! Vielleicht will er ja alle Daten von der Festplatte des kaputten Lappis auf die Festplatte SEINES (?) neuen Laptops übertragen? Ob der kaputte oder neue sein Lappi ist...viele offene Fragen. Mag der Fragesteller die für ihn richtige Lösung wählen. Müßig, dass wir darüber diskutieren. Wäre sinnvoller, Du würdest Deine Energie für gute Antworten verwenden, statt für wenig hilfreiche Kommentierungen anderer Antworten. Dass Du mein Kompliment angenommen hast, das ausdrücklich dem Unterhaltungswert Deiner Kommentare galt, auf die ich stets nur zufällig stoße, freut mich. Darauf reagieren werde ich in Deinem Fall aber, außer mit leichter Erheiterung, nicht mehr. Ist ja hier kein Chat. Oder?

0
@Avita

Deine Antwort liefert den falschen Rat.

Steck Deine Energie in gute Antworten rein und nicht in Mutmaßungen!

Dein "Kompliment" ist schon längst im Papierkorb.

0
@LittleArrow

Deine Info von 20.40 Uhr täuscht die anderen User. 20.49 Uhr ist das Kompliment bei Dir noch als angenommen ausgewiesen. Zeigt Selbstkritik, ohne die man es wohl rigoros abgelehnt hätte. "Energie in gute Antworten stecken" hast Du von mir abgeschrieben. Wird es Dir nicht langsam peinlich?

0
@Avita

Noch ein Tip dazu. Wenn man einen Laptop mit dem falschen, weil die Treiber nicht zum Laptop passen, Betriebsystem überschreibt, kann es passieren, das das Betriebsystem nicht funktionsfähig ist. Und durch das überschreiben auch nicht mehr möglich ist eine Sicherungs DVD von dem neuen Laptop zu erstellen um das richtige Betriebssystem wieder zu Installieren.

0
@Avita

Dein "Kompliment" habe ich bereits vor 20.40 h gelöscht. Wenn Du Komplimentlöschen als -annahme siehst, kann ich Dir nicht helfen.

Ferner solltest Du richtig zitieren und richtig abschreiben, anstatt zu phantasieren.

0
@LittleArrow

Naja, kann sich ja jeder selbst überzeugen. Das Kompliment "schreib mehr" steht auch um 22.44 noch als angenommen in Deinem Profil. Aber erzähl weiter...Du bist für mich nicht mehr ernst zu nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?