Kaffee über Laptop

3 Antworten

Das kann ja ursächlich nicht zusammenhängen, wenn nur ein wenig Kaffee auch nur auf das Touchpad gekommen ist. Wenn der gar keinen Strom mehr bekommt, ist doch was anderes im Busch. Wenn noch Garantie drauf ist, kannst du das ja mal einschicken.

Hallo ne Garantie hat es nicht mehr. Am Touchpad sind minimale Öffnungen. Vorher war ja nichts, ich war gerade am Spielen als das basiert ist danach habe ich noch gespielt und dann war nichts mehr. Die Maus ging rauf und runter und das von alleine. ich konnte es nicht mehr Stopen so das ich es halt ausmachen musste. Meinst du das es sich lohnen würde wenn ich es zur Reparatur bringen würde? :( wahr nicht gerade billig das blöde ding, außerdem habe ich auch noch Sachen darauf die ich gerne hätte.

0
@Anaeti

Okay, also könnte es prinzipiell sein, dass dort Kaffee in das Innere gelaufen ist. Das ist natürlich nicht so gut, aber natürlich reparabel! Ich würde den zur Reparatur geben.

Übrigens ist die Reparatur unabhängig von den Daten, die auf der Festplatte sind. Die kann man immer noch sichern, auch wenn das Mainboard irreparabel defekt sein sollte.

0
@DrErika

Supppiiiiiiiiiiiiiiiiii ich Danke dir dann werde ich es zur Reparatur bring.

0

Da du keine Versicherung oder eine Garentie hast, wird es sehr schwer hier etwas zu machen. man kann ihn dennoch zur Reperatur schicken,die werden dir wahrscheinlich ein neues mouse pad und ein neues mainboard einbauen. Dann müsste das ding auch schon fertig sein. beim nächsten laptop heb dir den garantie schein gut auf.

Versicherung?

Versicherung! habe ich keine :(

0

Laptop hängt sich immer auf.

Guten Abend,

Ich sehe dieses Forum wahrscheinlich als letzte Hilfe für meinen Laptop, da dieser mich noch verrückt macht. Ich fang mal ganz von vorne an.

Ich besitze einen Acer Aspire 5541G. Mit diesen war ich immer sehr zufrieden, doch ein paar Monate bevor die 2 Jahres Garantie ablief traten bei den Laptop häufig Probleme auf. Es fing an, dass der Bildschirm für einen kurzen Augenblick Schwarz wurde und dann wieder das Bild hergestellt wurde. Dabei trat eine Fehlermeldung auf die soweit ich noch weis ungefähr so lautete: "Der Anzeigetreiber konnte nicht wiederhergestellt werden".

Damals hab ich das noch nicht so dramatisch empfunden und es ignoriert, doch dann verwandelte sich dieses Problem in ein größeres. Während ich den Laptop in Betrieb hatte friert er in unregelmäßigen Zeitabständen ein. Dabei kann man weder die Maus bewegen, Tastenkombinationen tätigen oder sonst etwas tun, man sieht nur das aktuelle Standbild (Musik im Hintergrund läuft währenddessen noch ca. 3min weiter). Dabei blieb mir keine andere Wahl als das Gerät komplett auszuschalten. Dies geschah nach kurzer Zeit fast überall. Egal ob während eines Spieles, während den zeichnen mit den Grafiktablett, direkt auf den Desktop oder manchmal sogar während des Startens des Laptops.

Von dort versuchte ich selber etwas dagegen zu unternehmen, doch weder ein Scan mit meinen Virensystem (Kaspersky), noch eine Vollständige Recovery konnte das Problem beheben. So entschloss ich mich meinen Laptop zu Acer zu schicken, damit sie das Problem unter kontrolle bekommen. Nach ca. 2 Wochen Wartezeit war das Gerät wieder in meinen Händen. Sie schrieben, dass das Problem die Festplatte war und diese ausgetauscht wurde. Doch nach wenigen Stunden betrieb hing es sich erneut auf. Kurz darauf war auch schon die Garantie hinüber und ich musste zu einer privaten Computerhilfe hineilen. Diese berechneten mir pro Stunde 60€. Nach nun 105,01€ später war mein Laptop abholbereit. Diese berichteten mir, dass ein Virus meinen Laptop dieses Problem bereitete und sie diesen entfernt haben. Doch als er sich wieder aufhing war ich schockiert, diesmal war sogar das Bild dabei vollkommen schwarz! Also brachte ich den Laptop wieder dorthin, diese sagten sie haben Kontakte gereinigt und den Lüfter von Staub befreit und gaben ihn mir wieder zurück. Trotzdem hing es sich wieder auf, doch der Laptop wurde diesmal dabei nicht schwarz, sondern genau so wie ich es ihnen bei den allerersten mal gegeben habe. Bei den letzten mal gaben sie mir einen Laptop Kühler von Prevoltec mit den ich unter meinen Laptop stellen soll damit er sich nicht überhitzt. Was leider auch nichts brachte. Nun wollen sie anscheinend den Laptop auch nicht mehr reparieren und ich sitze auf den Ding nun alleine rum.

Das ist mein aktueller Standpunkt. Bitte um Hilfe ;'(

Viele Grüße Sven

...zur Frage

Recovery Manager Dateisicherungsprogramm funktioniert nicht

Hallo,

Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Ich bin kein Experte und habe auch schon das ganze Internet abgesucht, finde leider keine Lösung.

Mein HP Laptop mit Windows 7 fährt nicht mehr hoch.

Nach mehreren Hoch und Runterfahren und stundenlangen Dateiladungen... kam ich irgendwann in das Menü Recovery Manager. Nun könnte ich da unter anderem auszuwählen...

Systemwiederherstellung und Datensicherung.

Da ich Tausende Fotos auf der Festplatte habe, will ich Sündenfall zuerst Datensicherung auf eine externe Festplatte machen.

Nachdem ich auf Datensicherung gegangen bin, hat er die Liste der Daten geladen. Ich habe externe Festplatte angeschlossen. Er zeigte dass 192 GB zum Sichern gibt und fragt mich , wo ich die Sichern möchte. Er findet meinen Wechselträger, den klick ich an und dann steht unten.... Den Butto Weiter drücken um Fortzufahren... Der leuchtet aber nicht auf und somit kann ich ihn nicht drücken. Es leuchten nur die Buttons Zurück und Abbechen... :-:-(

Wer kann mir weiterhelfen... würden mich riesig freuen. DANKE

...zur Frage

Tastatur funktioniert nichtmehr wenn capslock aktiviert ist und capslock lässt sich nicht deaktivieren - was tun?

Hallo Zusammen,

mir ist vor ein paar Monaten ein kleines Missgeschick passiert und Bier über meine Tastatur gelaufen. Habe selbstverständlich sofort alles weggewischt, Laptop ausgemacht, Netzstecker gezogen und 3 Tage trocknen lassen.

Als ich den Laptop dann wieder angemacht habe und ausversehen auf die Capslock-Taste gekommen bin, hat die Tastatur nicht mehr funktioniert. Wenn Capslock nicht aktiviert ist funktioniert die einwandfrei. Deaktivieren lässt sich die Feststelltaste am Laptop(wenn gedrückt) leider auch nicht, wenn ich allerdings meine USB Tastatur anschließe kann ich sie deaktivieren und komischerweise auch wieder mit der on-board Laptop Tastatur schreiben.

Habe ich evtl. irgendwas in den Einstellungen verändert oder liegt der Fehler am "Wasserschaden" ?

Und kann ich da irgendwas machen oder muss das Ding zum Fachmann ?

Vielen Dank für die Antworten/die Zeit im voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?