Intel Onboard Grafikkarte Deaktivieren, WIE?!

2 Antworten

Hast eine andere Grafikkarte eingebaut, funktioniert die ganz sicher, ist der Chipsatz korrekt und vollständig installiert?

Die Karte sollte in ihrem Slot erkannt werden und erst dann kann der Onboardchip deaktiviert werden.

Hast für die Grafikkarte denn auch den passenden Treiber installiert?

Versuch es mal im BIOS, entweder unter perpheral integrated oder im Power Management, dort klickst/aktivierst dann PCI/PCIe.

Ui ui, löchrige Angelegenheit, so ein perforiertes integrated ... ;-)

0

"dann muss ich mein Laptop " Bei einem Laptop kann man die CPU Grafik nicht abschalten. Normalerweise verwendet der Laptop die richtige Grafik je nach Anwendung selbst. Man kann aber auch mit der rechten Maustaste auf die Anwendung gehen und dort auswählen mit welcher Grafik man diese starten möchte - zumindest ist das bei meinem Laptop so.

... schön und gut ... ABER ... warum habe ICH kein BIOS, in dem man zwischen Linux und Windows wählen kann? Ich will auch so etwas haben - fußaufstampf!

... oder etwas anders formuliert: Das ist nicht das BIOS, was MoonArtz da aufruft!

0
@smatbohn

Du hast ja sooooo recht, aber soll man denn auf alles eingehen, was so an unrichtigen Sachen in der letzten Zeit hier verbreitet und verzapft wird - manchmal schüttelt es mich und es läuft kalt über den Rücken, was man da so liest. Dass man hier herauslesen konnte, dass es sich um ein Laptop handelt, aber welche BS es betrifft, man weiß "zwischen LINUX und WINDOWS" kann man raten und ob der Fragende weiß was ein BIOS ist (beim Laptop) nur ein ganz schmales Teil, kann man auch nur hoffen. Mein Spaßfaktor bei CF ist sehr gesunken und ich mache nur weiter, weil noch ein paar gute Freunde und User dabei sind, von denen man etwas erfahren kann und guten Kontakt hat. Danke smatbohm, Gruß in die Kellerwohnung :-))

0

Neue Grafikkarte, aber welche rentiert sich?

Hallo zusammen,

ich hätte da eine Frage.

Ich wollte mir zu meinem Fertig-PC von meinem Lenovo-H30-50 eine geeignete Grafikkarte anschaffen, die aber relativ preisgünstig ist und besser sein sollte als die OnBoard-Grafikkarte.

Betriebsystemname Microsoft Windows 10 Home

Version 10.0.15063 Build 15063

Betriebsystemhersteller Microsoft Corporation

Systemhersteller LENOVO

Systemtyp x64-basierter PC

Prozessor Intel(R) Pentium(R) CPU G3260 @ 3.30GHz, 3300 MHz, 2 Kern(e), 2 logische(r) Prozessor(en)

BIOS-Version/-Datum LENOVO IEKT40AUS, 27.10.2016

SMBIOS-Version 2.7

BIOS-Modus UEFI

Hauptplatinenhersteller LENOVO

Dies sind die Informationen, die ich daraus bekam.

Ich kenne mich relativ wenig aus, weshalb ich einen Fehlkauf meiden möchte. Vielen Dank im vorraus! 

MfG Oliver.M 

p.s. sie können mich hier kontaktieren mitrojol@gmx.de

...zur Frage

nVidia-Grafikkarte wird nicht erkannt - was tun?

Hallo, ich verzweifle bald.

Knapp 3 Jahre lang war mein Medion Erazer X6821 (MD98113) nun problemfrei im Einsatz. Vor ein paar Tagen ist der Laptop dann einfach mitten im Betrieb abgestürzt, als ich ihn wieder anschaltete konnte nur noch die onboard-Grafikkarte (Intel HD 4000) erkannt werden. Meine nVidia GTX 670m wird nicht mehr im Gerätemanager angezeigt (auch nicht bei den unbekannten Geräten), jegliche Treiberversionen lassen sich nicht installieren ("Es konnte keine kompatible Grafikhardware gefunden werden.") und nichtmal Tools wie EVEREST entdecken die Karte.

Habe mein bis dato einwandfrei laufendes Windows 10 64 bit einfach und komplett zurückgesetzt und zuletzt sogar das Werkssystem Windows 7 HP 64 bit per USB komplett neu aufgesetzt. Immer noch das gleiche Problem. Was kann ich tun?

Euch schonmal Danke.

...zur Frage

Welchen Computer für HD-Videobearbeitung kaufen?

Hallo, nachdem wir nach vielen Jahren mit einem analogen Camcorder seit gestern eine Full HD Video Kamera. Mein Vater schneidet auch immer gerne die Aufnahmen (Ulead Video Studio SE), was bisher auch relativ problemlos funktionierte, da die alte Kamera keine nennenswerten Anforderungen an der PC gestellt hat. Die Full-HD Aufnahmen kann der Computer leider nicht ruckelfrei wiedergeben geschweige denn bearbeiten. Deshalb ist meine Frage: Welchen Computer brauchen wir für FullHD-Videobearbeitung (Standgerät, kein Laptop). Der aktuelle Computer (Dell Inspiron One, ein AllInOne-Gerät) hat folgende technische Daten. Intel Celeron CPU 450 @2.20 GHz, 3 GB RAM, onboard Grafikkarte sowie 300 GB HDD. Extra gute Gamer-Grafikkarte etc. würde nicht gebraucht werden, nur ein Computer für flüssige FullHD-Videoberbeitung. Für Vorschläge bin ich sehr dankbar, giusbeppe :)

...zur Frage

Läuft mein neuer PC nicht weil der Monitor an die Grafikkarte angeschlossen sein MUSS?

Hey. Hab mir mit sehr viel Hilfe eines erfahrenen Freundes einen PC selbst zusammengebaut, insgesamt inklusive Monitor und Gehäuse um die 1000 €. Hab jetzt nur das Problem, dass der Anschluss der beim Monitor dabei war ein "Dual VGA Kabel" ist, welches nur oben am CPU und nicht an der Grafikkarte angeschlossen werden kann.

Das hat für mich zuerst nur bedeutet, dass der PC halt nach dem Starten nur mit der onboard Grafikkarte des Prozessors funktioniert, die Grafikkarte ist dann quasi nicht da. Jedoch mach ich den PC an mit VGA Anschluss vom Monitor zum CPU und es erscheint selbst nach 20 Minuten kein Bild. Alles dreht und leuchtet aber sonst passiert nichts außer "No video input" und "Enter sleep mode" aufm Monitor.

Die Grafikkarte leuchtet innen drin auch, verhindert Diese evtl. den kompletten Start des Rechners? Der Anschluss der Graka ist soweit ich weiß "DVI". Ein Adapter ist schon bestellt, bin mir jedoch nicht 100% sicher ob dieser im Endeffekt überhaupt der Richtige ist (den hat nämlich mein Kumpel bestellt). War heute schon in 'nem Laden und hab einen DVI-VGA Adapter mitgenommen ders nicht gebracht hat wegen "4 Punkten links am Anschluss" welche die Verbindung verhindert haben, da der Anschluss an meiner Grafikkarte simpel gesagt "rechts viele Punkte und links ein kleiner Strich in der Mitte" (tut mir leid für die Erklärungen aber ich hab da einfach keine Ahnung bisher.. :D) ist. Hab also den DVI-VGA Anschluss wieder zurückgebracht und hab einfach keinen gefunden, welcher auf meinen Graka-Anschluss passen würde. Mein Philips Monitor hat auch so 'nen HDMI Anschluss, also ich denke ein HDMI Kabel würde es evtl. auch tun.

Zurück zu meiner Frage: Kann es überhaupt an der Graka liegen? Ich bin noch nicht besonders erfahren, jedoch würde ich mir ja denken, dass die Grafikkarte die geringste Rolle beim Starten spielt solange der Prozessor eine onboard hat. Mein Kumpel meinte dann, ich könnte sie entweder ausbauen (was ich sicher nicht machen werde, ich kenn mich ja kaum aus) oder auf den Adapter warten. PC hab ich also wieder ausgemacht auf die unschöne Weise des "Knopf gedrückt halten bis es nicht mehr leuchtet" was sich jedes mal anfühlt wie jemandem mit einem Kissen zu ersticken und wieder auf den Laptop hier gewechselt (der es nach seinen 4 1/2 Jahren echt noch ziemlich gut bringt, aber Laptop ist halt Laptop)... :D

Falls es eine Rolle spielt -> Das ist mein Setup:

Mainboard: MSI Z370-A PRO Intel Z370 So. 1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Prozessor: Intel Core i5 8600K 6x 3.60 GHz So. 1151 WOF

Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1060 Rev. 2.0 6GB OC High End Grafikkarte

Arbeitsspeicher: 8GB (1x 8192 MB) Crucial Ballistix Sprt LT weiß DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Single

Festplatte: 1000 GB Toshiba DT01ACA [.....] 7200 U/min 32MB [...] SATA 6GB/s

Prozessor Kühler: EKL Ben Nevis Tower kühler

Netzteil: 550 Watt Corair VS Series VS550 White Non-Modular 80+

Gehäuse: Sharkoon M25-V Midi Tower

...zur Frage

Warum ist mein Laptop Bildschirm schwarz?

Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem HP Laptop (G72 b03SG). Undzwar ging während eines Spieles einfach der Bildschirm aus bzw. wurde schwarz, worauf ich den Laptop mehrmals neu startete. Seitdem ist es so, dass wenn der Laptop hochfährt, man bis zu dem Windows-Zeichen das Bild sehen kann, und quasi danach, also ab dem punkt, wo die Grafikkarte übergreifen sollte, wird das Bild einfach nur schwarz und das war's. Ich habe erst die Grafik Treiber, und danach einfach mal alle Treiber aktualisiert, ohne Erfolg. Könnte es sein das der Grafikchip irgendwie durchgebrannt ist o.Ä.? Die Onboard-Grafik ist einmal die ATI Mobility Radeon Premium Graphics (welche "nicht mehr funktioniert", also den schwarzen Bildschirm verursacht) und die Intel HD Grafik (welche ich momentan benutze), Ich habe die ATI Grafik deaktiviert, und nutze jetzt die Intel HD Grafik. Natürlich ist das Thema "spiele" damit erstmal abgehakt....

Gibt es eine Lösung für dieses Problem? Ist es reparierbar, falls es ein Hardwarefehler ist? Oder doch lieber etwas neues kaufen? Danke schon mal im voraus für die (hoffentlich) hilfreichen antworten :/

...zur Frage

Kann meinen AMD Grafikkartentreiber nicht aktualisieren! Bitte um Hilfe!

Hallo

Aufgrund eines hartnäckigen Virus habe ich meinen Acer Aspire 7750G Notebook auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Nach der Fertigstellung wollte ich zuerst meinen Grakatreiber aktualisieren. Also gehe ich auf die AMD Website ( http://www.amd.com/de-de ) dann bin ich auf Treiber und Support, dann auf Windows 7 (64-Bit), dann habe ich die neueste Version runtergeladen (Omega). Die Installation schien Erfolgreich abgeschlossen zu sein aber mein Taskleiste die Normalerweise Transparent in Grün ist hat sich während der Installation in komplett hässlich undurchsichtiges Grau verändert. Das soll glaub ich Normal sein aber nach der Installation hat sie sich nicht wieder verändert. Dann kam irgendeine Fehlermeldung mit "Der Treiber wurde nicht richtig installiert oder ist nicht kompatibel. bitte installieren sie den richtigen Treiber". Eigentlich sollte das funktionieren weil genau auf die selbe weise habe ich den Treiber vor der Systemwiederherstellung auch aktualisiert. Ich habs auch mit früheren Versionen ausprobiert oder dieses Automatische Erkennungsprogramm von AMD heruntergeladen und so ausprobiert aber nichts hat geholfen!! :( Ich habe auch noch eine zweite Grafikkarte in meinem Notebook drin, die Intel HD Graphics Family und die AMD Grafikkarte heißt AMD Radeon HD 7670M. Beide hatten ein gelbes Schild vor sich das glaub ich bedeuten sollte das irgendetwas Fehlerhaft ist. Also bin ich bei der AMD Grafikkarte auf "Treiber Aktualisieren gegangen". Kurze Wartezeit und schon war der Treiber Heruntergeladen, Installiert und nach einem Neustart funktionsfähig. Leider war das aber ein Treiber von 2011. :(

Kann mir da einer der sich Auskennt weiterhelfen?

Falls ich etwas vergessen hab zu erwähnen bitte sagt mir das :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?