Grafikkarte wechseln lassen Toshiba Satellite L350-16s

1 Antwort

Die GMA ist eine onboard-Grafikkarte und lässt sich zwar auf Chiplevel austauschen, aber nur gegen den gleichen oder vergleichbaren Chip. Das bringt also nichts.

FALLS das Mainboard noch einen Slot für Erweiterungs-Karten hat, könnte man überlegen, ob man den nutzt, um eine GraKa einzusetzen. Aber ich kenne keinen solchen Laptop, bei dem man dann die Onboard-GraKa deaktivieren könnte. Die Slots sind i.d.R. für andere Erweiterungen gedacht (Messwerterfassung z.B.). Ich kann mir auch schwer vorstellen, dass das Notebook dann auch noch in der Lage wäre, die zusätzliche Abluft ordentlich aus dem Gehäuse zu befördern.

Daher macht es m.E. keinen Sinn bzw. geht nicht. Notebooks für Gamer sind nicht umsonst recht teuer.

Problem mit Notebookgrafikkarte Nvidia Geforce 9600m GS

hallo, besitze einen 2 jahre alten acer laptop. (amd turion ultra 2,20GHz, 4GB arbeitsspeicher, 500GB Festplatte, Windows vista, + hybrid grafik aus nvidia geforce 9100m und 9600m gs.

nun das problem welches ich einfach nicht beheben kann.

seit ca. 1 monat ruckelt es extrem im 3D Betrieb, 2D Betrieb läuft einwandfrei (meine Vermutung. die 9600m gs ist kaputt----> die ''einwandfreie'' 9100er übernimmt den 2D Betrieb sobald in den 3D Betrieb geschaltet wird ist die ''kaputte'' 9600er am Zug?????)

gestern laptop neu formatiert und siehe da, problem besteht weiterhin???

dann die 9100er mal deaktiviert, dass nur noch die 9600er läuft,....problem: 2D Betrieb ohne Probleme, 3D Betrieb wieder ruckeln?

Nun meine Frage:

ist die Grafikkarte nun kaputt oder nicht?

kaputt kann sie ja eig. nicht sein, denn im 2D Betrieb geht ja alles.......oder können Grafikchips auch irgendwie ''halbkaputt sein''

bitte um schnelle hilfe!

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?