jpg. ist ein komprimiertes Format für Bilddateien. Wenn du diese jetzt als Tif speicherst, funktioniert diese Komprimierung nicht mehr. Die Bilder werden zwar nicht besser in der Qualität aber dafür größer als Datei. Versuche mal, (wenn du unbedingt ein zweiseitiges Dokument benötigst) eine zweiseitige PDf mit den Bildern zu schreiben.

...zur Antwort

Paypal ist nur sinnvoll möglich,wenn du dein dortiges Konto mit einem Bankkonto oder/und mit einer Kreditkarte verbindest. Zahlungen kannst du nur auf ein Bankkonto von Paypal erhalten, welches der Firma bekannt ist. Viele Firmen bei denen du mit Paypal bezahlst, liefern nur an die dort hinterlegte Adresse. Lies dir die AGB genau durch und überlege, ob Betrug sinnvoll ist.

...zur Antwort

Die richtige Beleuchtung von Gegenständen oder das richtige ins Licht setzen gehört zur hohen Kunst der Fotografie. Nicht ohne Grund muss man als Fotograf eine 3 jährige Lehre durchlaufen.(Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.) Hier kann man keine kurzgefassten, allgemeingültigen Ratschläge geben, wenn es dazu dicke Bücher gibt, die sich mit diesem Thema befassen. Der Profi setzt dazu Reflektorscheiben unterschiedlicher Farben oder Ringblitze ein. Indirekte Beleuchtung ist ebenfalls ein Thema, mit welchem du dich mal befassen solltest. Grundvoraussetzung ist natürlich erst mal ein stabiles Stativ.

Irfan View ist ein guter Bildbetrachter und Ordner, für eine Bearbeitung aber aus meiner Sicht völlig ungeeignet. Bedeutend besser und ebenfalls kostenlos ist da schon PaintNet. Mit diesem Programm kannst du mit Ebenen arbeiten und Bildteile gezielt zur Bearbeitung auswählen. Und vielleicht solltest du dir mal ein Buch über die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung reinziehen.


...zur Antwort

Systemsteuerung: Programme und Features-> Updates anzeigen. Dort deinstallierst du das windows update KB3035583.

Anschließend Windows update von automatisch auf manuell umstellen. Sollte dir dieses Update wieder angeboten werden, einfach Rechtsklick drauf und Update nicht mehr anzeigen.

...zur Antwort

mit dieser Erweiterung, kannst du dein gewünschVerhalten bei den Tabs einstellen, ohne in der about:config rumzumachen:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/tab-mix-plus/

...zur Antwort

Google hilft dir beim suchen von Programmen, welche Dateiduplikate aufstöbern können. Aber Vorsicht beim löschen, nicht alles was doppelt vorhanden ist, darfst du löschen. Manchmal ist es notwendig, das eine Datei an zwei unterschiedlichen Orten gleichzeitig sein muss.

...zur Antwort

Dein Link verweist auf eine Seite die ich nicht unbedingt empfehlen würde. Laut Impressum kommt dieses Angebot aus Dubai. Da kann es dir bei Problemen passieren, das dein Verkäufer plötzlich nur noch arabisch spricht. Ähnlich günstige Angebote findest du auch auf ebay.de von deutschen Anbietern. Da bekommst du eine DVD und einen Lizenzaufkleber. aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, es läuft alles tadellos und die Aktivierung der Software geht problemlos.

...zur Antwort

Was du in der Normalansicht nicht siehst und was auch bei sichtbaren Systemdateien als leerer Ordner angezeigt wird sind die Dateien der Systemwiederherstellung. Standardmäßig werden dafür 10% der Partitionsgröße reserviert und auch genutzt. Dann wäre da noch die Datei hiberfile.sys, zuständig für den Ruhezustand des PC. Die Größe entspricht genau der Größe des installierten RAM, also auch schon wieder einige GB. Du kannst die Wiederherstellungspunkte von Windows löschen und den Platz dafür reduzieren. Nutzt du den Ruhezustand nicht, kannst du auch die genannte Datei löschen.Reinigungsprogramme finden ein paar Mb an Daten, nicht wirklich viel was entlasten könnte. Beim nächsten PC Start sind diese Daten wieder da. Für deine eigenen Dateien solltest du auch eine andere Partition nutzen. Windows-Standard ist, die eigenen Dateien auf C zu speichern. (eigene Bilder, eigene Videos usw.)

...zur Antwort
wie bekomme ich dieses heruntergeladene Programm in die Auflistung von Programmen, die sich zeigt, wenn ich 'Öffnen mit ... ' anklicke?

Du wirst bestimmt die .exe-Datei runtergeladen haben. Erst mal musst du das Programm installieren, Doppelklick auf die exe und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Dann gehst du bei "Öffnen mit..." im Kontexmenü entweder zu "Durchsuchen" oder Standardprogramm für diesen Dateityp festlegen. Im Explorermenü wählst du dann den Microsoft Works 6-9 Dateikonverter aus. (aus dem Installationsordner, nicht die heruntergeladene Datei)

...zur Antwort

Ebeneneffekte kannst du auswählen, wenn du Doppelklick auf die Ebenenminiatur in der Ebenenpalette machst. Alle dort angebotenen effekte lassen sich beliebig variieren und anpassen. Und wenn du mit Ebenenmasken arbeitest, kannst du diese Effekte auch auf eine beliebige Auswahl begrenzen. Für eine detaillierte Anleitung wirst du zwangsläufig auf Fachbücher und Tutorials zurückgreifen müssen. In Photoshop ist zwar fast alles möglich, aber nicht selbsterklärend.

...zur Antwort

Was möchtest du denn an den digitalen Fotos verkleinern? Du kannst die Pixelanzahl verringern, oder du kannst die Dateigröße verändern. Beim verringern der Pixelanzahl wird in der Regel die Dateigröße auch geringer. Dazu eignet sich sehr gut der ImageResizer. Damit verkleinerst du Bilder aus dem Kontexmenü heraus. Wenn du nur die Dateigröße ändern möchtest, benötigst du ein Bildbearbeitungsprogramm mit welchem du Bilddateien als jpg. speichern kannst (falls das Bild noch nicht in diesem Dateiformat vorliegt) oder die jpg-Kompression verstärken kannst.

...zur Antwort

Nicht möglich. Windows ist an die hardware gebunden. Beim Booten wird untersucht, ob es die Hardware ist, auf welcher installiert wurde. Einzelne Komponenten dürfen geändert sein, sonnst könnte man ja nie z. B. eine neue Grafikkarte einbauen. Im großen und ganzen muß aber der PC so sein, wie beim Herunterfahren.

Außerdem sind nur bei völlig identischen PC die richtigen Treiber auf der Festplatte. Windows merkt dann, das etwas nicht stimmt und bootet nich, wegen falscher Treiber.

...zur Antwort

Ich weiß nicht wo hier dein Problem liegt. Normalerweise wirst du von den Programmen benachrichtigt (die telefonieren nämlich ohne dein Wissen nach Hause) wenn ein Update vorliegt, und du wirst gefragt, ob du dieses installieren möchtest. Wenn du mit Ja antwortest, wird entweder die neue Version als Setupdatei auf deinen PC geladen und du musst mit Doppelklick auf die Datei die Installation durchführen, oder es wird sofort ohne dein Zutun installiert. Ein vorheriges Entfernen der alten Version ist nicht notwendig, lediglich darf das Program wärend der Neuinstallation nicht geöffnet sein. Noch ein Tipp: es gibt kleinere, schnellere Programme zum Anzeigen von PDF-Dateien, der Adobe Reader ist ein Dinosaurier auf seinem Gebiet und dem entsprechend aufggebläht und träge.

...zur Antwort

Nein, ganz bequem geht es nicht. Es gibt in Photoshop das Extrahieren-Werkzeug oder die Farbbereichsauswahl, bei allem sind immer noch nachträgliche Korrekturen notwendig um das Ergebnis brauchbar zu gestalten. Auch beim Arbeiten mit Masken muss alles manuell erfolgen. Deswegen gibt es auch ganze Bücher, die sich nur mit dem Thema Freistellen beschäftigen und seitenlange Arbeitsanleitungen bringen. Liegt ganz einfach daran, das kein Algorithmus eines Programms kann zwischen Pixeln unterscheiden welche für das Auge zum Vorder- und welche zum Hintergrund gehören. Die einzige Information, die ein Pixel enthält ist seine Farbe, nicht aber in welcher Entfernung er zur Bildebene sich im Original befand.

...zur Antwort

Noch eine Möglichkeit wäre: Öffne die Bilder mit Irfan View und speichere sie dann wieder einzeln mit diesem Programm als PDF. Dann installierst du dir dieses Programm

http://www.computerbild.de/download/PDFsam-PDF-Split-and-Merge-3360172.html

und damit fasst du die einzelnen Bilder in einer Datei zusammen.

...zur Antwort

Zum Öffnen einer pdf-Datei benötigst du immer noch einen pdf-Reader. In Windows 7 ist , wie in allen Vorgängerversionen auch, keiner integriert. Folglich musst du dir erst mal einen installieren. Und da hast du die Wahl zwischen Adobe Reader, Foxit-Reader, Sumatra-PDF und noch einigen anderen. Alle sind kostenlos und mit Google zu finden.

...zur Antwort

DiesesnStrom sparen, entspricht wohl eher dem Standby-Betrieb. Im Ruhezustand kann ja der PC auch vom Strom getrennt werden. Aber lies mal hier, wie du vorgehen kannst:

http://www.tecchannel.de/pc_mobile/tipps/2039264/fehlenden_ruhezustand_in_windows_7_energieeinstellungen_aktivieren/ auch findest du noch einige Tipps, wenn du mal bei Google: "ruhezustand bei win7 aktivieren" eingibst

...zur Antwort

hier findest du ein Programm, welches deinen Ansprüchen gerecht werden könnte:#

http://download.chip.eu/de/X-Shot-2.7.0_539325.html

Einfach zu bedienen und funktioniert tadellos. Es ist aber ein älteres Programm, welches meines Wissens nicht weiter entwickelt wurde. Ob es unter Windows 7 oder 8 läuft? - ausprobieren.

...zur Antwort

Dazu gibt es keinen festen Zeitraum. Das ist von deinen Gewohnheiten und von deiner Computerarbeit abhängig. Eine Firma, deren Arbeitsergebnisse auf PC entstehen, wird täglich eine Sicherung anlegen. Privat sollte man sichern, wenn wieder einiges neue dazu gekommen ist. Das wären z. b. ein paar neue Songs oder die Fotos vom letzten Urlaub oder einige Briefe. Benötigt wird aber die Sicherung, die du vergessen hast zu machen.

...zur Antwort

@bubuc Microsoft meint:

Vor dem Installieren von Windows XP Service Pack 3 (SP3) muss Windows XP Service Pack 2 (SP2) oder Windows XP Service Pack 1a (SP1a) bereits installiert sein.

Also wenn nur eine Installations-CD ohne irgendein Servicepack zur Verfügung steht, muß vorher SP2 installiert werden.

...zur Antwort

Sieh dir mal dies an:

http://www.incredimail.com/german/splash.aspx

Damit lassen sich viele Effekte erzielen.

...zur Antwort

Der 15. Mai ist ja schon eine Weile her. Ergibt sich also die Frage, ob du von diesem Zeitpunkt noch Wiederherstellungspunkte hast. Der Speicherplatz für die Systemwiederherstellung ist nämlich von Haus aus begrenzt. Es heißt Systemwiederherstellung. Dabei werden nur Änderungen am Betriebssystem rückgängig gemacht. Gespeicherte Dokumente bleiben an dem Ort erhalten, wo sie gespeichert wurden. Natürlich kannst du auch alle diese Dokumente mit der Suchfunktion von Windows aufspüren. Gib einfach einen Suchfilter ein, der den Erstellungszeitraum der Dateien beinhaltet und den Dateityp(jpg. doc. usw.)

...zur Antwort

Zumindest bei älteren Wordversionen lassen sich keine Bilder über die Zwischenablage einfügen. Dazu gibt es in der Menüleiste das Feld Einfügen->Grafik aus Datei. Wenn es dir nur um den Ausdruck geht, dann brauchst du nicht den Umweg über ein Officeprogramm zu machen. Jedes Bildanzeige- oder Bearbeitungsprogramm kann Bilder in gewünschter Größe drucken.

...zur Antwort

Das passt irgendwie nicht zusammen. Mit einem DVB-T Tuner kannst du keine Satellitensignale empfangen. Erst mal benötigst du einen Sat-Reciver. Und dieser wird dann über Scart (alte Methode) oder HDMI mit dem Fernseher verbunden. Dann stellst du den Sat-Reciver als externe Quelle am FS-Gerät ein und der Empfang sollte funktionieren. Da die Sat-Reciver meist werkseitig vorprogrammiert sind, entfällt ein Sendersuchlauf.

...zur Antwort

Zwei Lautsprecher mit je 4 Ohm in Reihe geschaltet, ergeben einen Gesamtwiderstand von 8 Ohm. Schaltest du sie parallel, ergibt es einen Widerstand von 2 Ohm. Wenn der Klang und die Lautstärke stimmt, kannst du problemlos die anderen Boxen mit 8 Ohm verwenden. Mehr geht immer, wenn auch mit Leistungseinbußen. Bei weniger kann die Endstufe Schaden nehmen.

...zur Antwort

Vermutlich mal, du schneidest aus einem kleinem Bild (wenige Pixel) etwas aus und setzt es dann in ein großes Bild (viele Pixel) ein. Da alle Pixel in einem Bild in der selben Größe dargestellt werden, erscheint das eingefügte Bild zu klein. Die einzige Möglichkeit der Anpassung wäre eine Skalierung des eingefügten Bildes. Dies aber mit allen Nachteilen, die eine Pixelvermehrung mit sich bringt. Das vergrößerte Bild kann unscharf oder verpixelt erscheinen. Einfach aber mal ausprobieren.

...zur Antwort

Die Updateinfo von Microsoft gibt es. Dazu musst du die automatischen Updates ausschalten und das ganze manuell erledigen. Hierbei kannst du dir zu jedem Update anzeigen lassen, wofür es gut ist. allerdings erfährst du meist nur: Diese Update entfernt eine Sicherheitslücke in...durch die es einem Angreifer möglich ist in ihr System einzudringen.... Und dann wird als Komponente des Updates nur eine dll-Datei des Systems ausgetauscht.

...zur Antwort

Da es sich um einen integrierten Verstärker handelt ist dieser so aufgebaut, das er mit der Ausgangsleistung an die vorhandenen Boxen angepasst ist. (bzw. die Boxen sind an den Verstärker angepasst) Folglich dürfte auch bei Vollast nichts passieren. Und weiter als bis zum erträglichen wirst du ja nicht aufdrehen. Mit erträglich meine ich, das der Klang unverzerrt aus den Boxen kommt.

...zur Antwort

ich nehme mal an, du möchtest Cursor selber erstellen. Das sind Dateien mit der Endung .ani oder cu (keine Bilder) Hier gibt es ein Programm dafür:

http://www.aha-soft.com/ger/artcursors/index.htm

...zur Antwort

Die Angaben bei der Grafikkarte beziehen sich auf die max. mögliche Auiflösung. Diese wird mit 2560 x 1600 genannt. Alle darunter liegenden Werte sind natürlich möglich. In der Regel findest du 27 Zoll Monitore mit einer Auflösung von 1920 x 1080. Das maximale, was ich finden konnte waren 2560 x 1440 bzw. 2560 x 1600. Auch diese Auflösung schafft die Karte. Allerdings musst du für solche Monitore etwa 1000 Euro hinblättern.

...zur Antwort

mit IrfanView kannst du alle möglichen Bilddateien auch im Format .ico speichern. Dabei können dann aber solch kuriose Sachen entstehen, das ein Icon mehrere MB groß ist. Die Standardgröße ist aber 32 x 32 Pixel Erstellen kannst du mit diesen Pixelmaßen ein Icon auch mit MS Paint. Datei neu und über die Bildattribute die Größe einstellen. Dann Pixel für Pixel farbig ausmalen. Es ist gar nicht so einfach, mit etwa 1000 Pixeln eine einigermaßen aussagekräftige Grafik zu erstellen. Das so erstellte Bild speichern und mit IrfanView nach ico konvertieren.

...zur Antwort

Genau das ist es, das Symbol welches in der Bilddatei ebenfalls mit gespeichert ist, ist noch nicht aktualisiert. Leider ist dies alles, was von deinem ursprünglichen Bild noch erhalten ist. Daraus kannst du nichts zurückgewinnen. Die Informationen, die du durch die Bearbeitung verloren hast, sind für immer im Datenhimmel. Also, fürs nächste mal merken: immer mit Kopien arbeiten.

...zur Antwort

Du musst auf deinem Festnetztelefon eine Anrufweiterschaltung machen. Wie das geht, sagt dir dein Netzbetreiber oder du kannst es in der Betriebsanleitung des Telefons nachlesen. Kostenlos ist das aber nicht, du bezahlst dann die Telefongebühren vom Festnetz ins Handynetz.

...zur Antwort

Der No23 Recorder nimmt analog den Ton auf, der von deiner Soundkarte wiedergegeben wird. Eigentlich genau so, wie früher der gute alte Cassettenrecorder. Keiner hat sich dabei gefragt, ob es verboten ist, eine mit Radiomusik bespielte Cassette zu verschenken oder jemanden zu schicken. Genau so ist mit den Audiodateien vom No 23 Recorder. Analoge Tonaufnahmen aufgenommen ohne einen Kopierschutz zu umgehen ist erlaubt und ebenso die Weitergabe. Für öffentliche Vorführungen oder Handel mit solchen Sachen gelten dann allerdings andere Gesetze.

...zur Antwort

Sollte bei der Installation von Office 2003 eine Fehlermeldung kommen, so etwa: es ist eine neuere Version installiert...., dann musst du die 2010er Version zuerst deinstallieren. Beide Versionen nebeneinander kann (eigene Erfahrung) zu Problemen führen. Bei mir war es die Dateizuordnung, die ständig geändert wurde und einige PlugIns von Word funktionierten nicht mehr.

...zur Antwort

Dazu speichere ich diese als .txt ab

mir ist nicht ganz klar, wie du was machst. Mit dem Adobe Reader kannst du dir PDF Dateien vorlesen lassen, Txt. ist also gar nicht notwendig. Oder, du hast ein Programm, welches txt vorlesen kann? Du kopierst den Text aus einer pdf in ein solches Format? Nicht alle geschriebenen Buchstaben in einer PDF sind Text. Mitunter hast du ein Bild mit darauf abgebildeten Buchstaben, diese aber als Pixelgrafik. Das kann das Werkzeug zum Text markieren nicht erkennen. Du kannst richtigen Text daraus machen, wenn du eine OCR Software verwendest, die die Pixel in Buchstaben übersetzt. allerdings rate ich davon ab, das Ergebnis ist oft nicht zufriedenstellend und verlangt viel Nacharbeit. In dieser Zeit, hast du das ganze auch durch gelesen. Noch eine mögliche Ursache, warum nicht geht, was du vorhast: Manche PDF sind ganz einfach so geschützt, das du nichts kopieren kannst.

...zur Antwort

Das geht über sog. Textmarken und Einfügemarken. Eine detaillierte Beschreibung, wie du vorgehen musst, wäre hier zu lang. Aber mit dem Begriff "Textmarke erstellen" findest du in der Wordhilfe eine Anleitung.

als Ergebnis erhältst du dann für einen mehrseitigen Text, das bei Klick auf eine Textmarke (z. B. ein Wort im Inhaltsverzeichnis) zu der Stelle im Dokument gesprungen wird, die du als Ziel definiert hast.

...zur Antwort

Sofort den Akku und die Simkarte raus und dann trocknen lassen. Kannst einen Fön zu Hilfe nehmen, aber nur warme Luft, nicht heiß. Und dann hoffen, das, wenn trocken, alles noch funktioniert.

...zur Antwort

wenn du die Musik ausschließlich über Ohrstöpsel hörst, reichen die 128 kbit/s vielleicht aus. Für eine laute Wiedergabe über eine Stereoanlage solltest du mindestens 256 kbit/s VBR wählen. Versuche es auch mal mit 320 kbit/s und wenn du meinst noch einen Unterschied zu hören, dann benutze diesen Wert.

...zur Antwort

mach doch einfach mal einen Rechtsklick auf die oberste Zeile im FF (dort wo Datei Bearbeiten usw. steht)Und dann mache ein Häkchen vor Lesezeichen-Symbolleiste. Anschließend kannst du die gewünschten Lesezeichen in diese Leiste ziehen oder als Speicherort für ausgewählte Lesezeichen diese Symbolleiste wählen.

...zur Antwort

Es ist nicht das was du wolltest, aber ein Tipp, was du machen kannst um Toner zu sparen (Voraussetzung, es handelt sich um eine "echte" PDF und kein PDF-Bild) Kopiere den Text doch einfach in eine Word-Datei und drucke diese dann mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund.

...zur Antwort

Wie es gemacht wird, hat ziermann schon ausführlich beschrieben. Bitte bedenke dabei aber auch, das du mit diesen Antwortmails darauf hinweist, das du nicht zu Hause bist und dein Heim leer steht (falls es sich nicht um eine dienstliche Adresse handelt und andere Kollegen vor Ort sind) Und, was ich noch bedenklicher empfinde, es wird auf jede Spammail geantwortet und somit das Vorhandensein dieser Adresse bestätigt. diese könnte somit zur Handelsware werden.

...zur Antwort

Eine Vorschrift darüber gibt es natürlich nicht. Jede Bank muss eigenverantwortlich entscheiden, wie hoch ein Dispo für welchen Kunden gewährt wird.

Kann es sein, das du im falschen Forum bist?

...zur Antwort

Ein Bildschirm mit einer Diagonale von 22" hat nur eine Auflösung von 2 Megapixel. Dies entspricht einer Auflösung von 96 dpi. Mehr ist einfach nicht drauf. Entweder druckst du jeden vorhandenen Pixel, dann ist bei 600 dpi dein Bild aber nur etwa 8 cm breit (8/2,5 * 600) oder der Drucker bzw. das Bildverarbeitungsprogramm muß Pixel erfinden um die Lücken zu füllen. Und das führt zwangsläufig zu Qualitätseinbußen.

...zur Antwort

Hast du den Treiber für den Scanner auf deinem Laptop installiert? Versuche mal einen Scan aus einem Bildbearbeitungsprogramm heraus. Wird dir der Scanner am Arbeitsplatz und in der Systemsteuerung angezeigt?

...zur Antwort

Die Downloadlinks sind hier schon genannt. Hier nur noch ein Zusatz: wenn du das System auf einer virtuellen Maschine installierst, hast du keine Probleme es wieder los zu werden. Dein ursprüngliches System bleibt dabei unangetastet.

...zur Antwort

Entweder - Oder!

Offensichtlich ist die Festplatte für die Verwendung an der genannten Konsole formatiert. Und das mit einem Dateiformat, welches Windows nicht lesen und natürlich dann auch nicht schreiben kann. Mit einem Festplattenmanager oder Partitionierungsprogramm kannst du vielleicht das Dateiformat auf ein von Windows unterstütztes ändern. Dann kann aber die Konsole nicht mehr auf die Platte zugreifen. Ob du mit den darauf befindlichen Daten unter einem PC Betriebssystem dann etwas anfangen kannst ist sehr zweifelhaft.

...zur Antwort

Es gibt mehrere Methoden um mit einem Bildbearbeitungsprogramm aus einem Farbbild ein SW-Bild zu machen. Der Profi wird in der Regel mit Adobe Photoshop arbeiten. Die einfachste Methode ist es die Sättigung der Farben zu verringern. Darüber hinaus gibt es alle möglichen Filter, die unter Photoshop eingesetzt werden können, die diese Aufgabe übernehmen. Die Schwierigkeit liegt eigentlich in der Sache unterschiedlichen Farben wirklich unterschiedliche Grauwerte zuzuordnen. Das wird bei den Filtern in unterschiedlicher Qualität erreicht. Bei all dieser Vorgehensweise bleiben dir die Farbkanäle RGB erhalten. Du kannst farbige Informationen auf das Bild aufbringen.

Eine weitere Methode, du änderst den Farbmodus und konvertierst das Bild in Graustufen. Diese kannst du dann wie ein RGB-Bild mit Filtern weiter bearbeiten. Es gibt aber keine RGB Kanäle mehr. In diesen Bildern sind nur noch 256 Graustufen gespeichert

...zur Antwort

Gefahr besteht nicht. Der PC versucht irgend ein Programm zu starten, welches es gar nicht mehr gibt. Sieh mal unter msconfig im Autostart nach, was dort eventuell deaktiviert oder gelöscht werden kann, woher diese dd.exe kommen könte.

Vielleicht nutzt dir dies was: http://www.file.net/prozess/dd.exe.html

kannst ja mal google mit dem Suchbegriff dd.exe füttern.

...zur Antwort

Den Programmen, die da angeblich den PC sauber putzen und dadurch schneller machen (sollen) ist es egal, ob Ordner versteckt sind oder angezeigt werden. Du kannst sogar die geschützten und Systemdateien anzeigen, auch das ändert nichts an der Arbeitsweise der Programme. Diese durchsuchen lediglich voreingestellte Ordner (egal ob diese versteckt oder sichtbar sind) und löschen die Dateien daraus. Wie schon gesagt, man sollte es bei den Standardeinstellungen belassen, dann kann nicht viel schief gehen. Und, man sollte keine Wunder von solchen Programmen verlangen.

...zur Antwort

Mit Nero (Recode??) kannst du DVD im Format .vob erstellen. Diese haben dann automatisch die Struktur wie eine gekaufte DVD und können von jedem Player gelesen werden. Du kannst mit Nero sogar Menüs für die einzelnen DVD erstellen und Kapitel festlegen. Ein Mögliches Dateiformat, welches so gut wie alle Player lesen können wäre Video-CD oder SVideo-CD. Diese kannst du auch auf CD brennen. Außerdem sollte auf dem Gerät stehen, welches DVD-Format dieses lesen kann. Bei den sehr alten Geräten ist nicht ausgeschlossen, das sie nur +R oder nur -R lesen können.

...zur Antwort

Open Office kann das native Format von MS Excel lesen. Folglich brauchst du dir keinen Knoten ins Knie machen, wenn du die Datei speicherst.

...zur Antwort

Die Suchoption mit den Filtern für die Bildgröße bei Google hat dir Transformer91 ja schon genannt. Genau so, kannst du es machen. Beachte aber folgendes: Die Größe einer Bilddatei in cm ist total irrelevant. Ein PC-Monitor hat etwa eine Auflösung von 72 dpi. Hierbei besteht dann ein Bild in der Größe 10 cm x 15 cm aus etwa 300 x 450 Pixel. Im Abbildungsmaßstab 1:1 wird diese Bilddatei in der gewünschten Größe (10x15) in bester Qualität auf dem Bildschirm abgebildet. Für eine gute Druckqualität benötigst du aber eine Auflösung von ca. 300 dpi. Die oben genannte Bilddatei sähe im Druck auf 10 x 15 cm total verpixelt aus. Rein rechnerisch solltest du deswegen nach Bilddateien suchen, die mindestens 1200 x 1800 Pixel groß sind um sie in guter Qualität auf die gewünschte Größe zu drucken. (Praktisch geht es auch noch mit 600 x 900 Pixel)

...zur Antwort

Auf jeden Fall als pdf verschicken. Das kann das jeder Computer lesen und deine Formatierung bleibt 100%ig enthalten. Auch ist die Wahrscheinlichkeit das deine mail von irgendeiner Sicherheitssoftware geblockt wird geringer. Du weißt nicht, wie die Werbefilter u. ä. bei den Empfängern auf andere Formate reagieren.

...zur Antwort

Das ist eigentlich ganz einfach mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu lösen. Du musst ein Bild aus den vielen Bildern erstellen. Je nach Programm, welches dir zur Verfügung steht ist die Vorgehensweise dabei unterschiedlich. In IrfanView z. B. geht das (wenig komfortabel) über die Erstellung eine Panoramabildes. Das fertige zusammengesetzte Bild speicherst du in einen beliebigen Ordner und wählst es dann bei den Desktopeinstellungen als Hintergrund aus.

...zur Antwort

Das geht sehr gut mit einer Hardware. Nimm einfach eine elektronische Zeitschaltuhr und schalte sie zwischen Stromnetz und Router. Da kannst du dann programmieren, das alle 5 Minuten der Router für 20 Sekunden etwa vom Stromnetz getrennt wird. Wenn er sich wieder verbunden hat, hast du auch eine neue IP.

...zur Antwort

bei der benutzerspezifischen Installation, die du bei vielen Programmen auswählen kannst, kannst du den Speicherort des Programmordners frei wählen. Das bedeutet aber nicht, das wenn du diesen auf den USB-Stick legst, das du dann an jedem beliebigen PC nur durch einstecken des Sticks das Programm ausführen kannst. Das funktioniert nicht, weil fast immer Programmteile auf C gespeichert werden und Registryeinträge auf dem PC gemacht werden.

...zur Antwort

Eigentlich benötigst du bei der RAM Größe gar keine Auslagerungsdatei, die könntest du komplett deaktivieren. Einige Programme wollen aber unbedingt eine haben. Des weiteren habe ich noch nie von der Möglichkeit gehört, die Auslagerungsdatei, die ja den Arbeitsspeicher entlasten soll auf den selben zu legen. Vielleicht geht es aber, wenn du dir eine RAM-Disk erstellst. Die Größe der RAM-Disk geht aber wiederum vom Arbeitsspeicher ab, und ob das dann Vorteile bringt?

...zur Antwort

Der Fernseher kann nur das wiedergeben, was er vom PC empfängt. Und wenn dann das Videosignal nur (Beispiel) 360 x 240 Pixel groß ist, fehlen einfach die Informationen um daraus ein HD-Bild zu machen. Irgend welche Pixelwerden ja dazwischen gerechnet um den Bildschirm zu füllen, aber kein Programm kann erraten, welche Informationen (Details) wirklich fehlen. Die beste Qualität kannst du nur erreichen, wenn ein Videopixel von einem Bildschirmpixel dargestellt wird. Jede andere Darstellung hat einen Qualitätsverlust zur Folge.

...zur Antwort

Du hast gleich zwei Probleme, welche sich zur Zeit mit Software nur sehr unzureichend lösen lassen. Erst mal musst du ein Bild in einen Text umwandeln. Dazu gibt es OCR Software. Bei Fließtext und wenn das Bild qualitativ gut gescant ist, funktioniert es relativ gut. Es geht aber nicht ohne Nacharbeit, weil Buchstaben falsch oder gar nicht interpretiert werden. Bei Text in Spalten oder in unterschiedlichen Größen und Schriften und mit Bildern (Zeitschriftenseite) kommt meist nur Müll heraus. Für ein Übersetzungsprogram benötigst du aber eine ortografisch richtige vorlage. Zweites Problem, die Übersetzung. Auch hier sind die Ergebnisse einer Software eher schlecht als brauchbar. Es gibt Programme, die es besser können und bei anderen ist es schlechter. Aber keines kann perfekt übersetzen. Die Ergebnisse sind im Bereich von sehr erheiternd bis zu total unverständlichem Kontex.

...zur Antwort

Einfache Collagen kannst du mit Programmen wie IrfanView oder Picasa erstellen. Dabei werden deine Fotos irgendwie nebeneinander oder versetzt oder anders in einem vorgegebenen Schema angeordnet. Du hast wenig Einfluß auf die Gestaltung. Für richtige Collagen benötigst du ein Programm, das mit Ebenen und mit Transparenz arbeiten kann. Dazu gehören z. B. PaintNet, PhotoFiltre oder Gimp. Damit kannst du dann Bildteile ausschneiden und zusammen fügen, Texte einfügen und noch vieles mehr.

...zur Antwort

Öffne das Bild/die Bilder mit IrfanView. Und dann speicherst du sie wieder mit "speichern unter", als jpg. Und dabei entfernst du vorher alle Häkchen bei den Optionen für das Speichern als jpg.

Nicht Photoshop baut diese Daten ein, die kommen von deiner Kamera.

...zur Antwort

Bei XP gibt es folgendes (vl. funktioniert das ja auch bei Vista) Rechtsklick auf die Taskleiste und auswählen: nebeneinander, überlappend, untereinander...

...zur Antwort

Frage, benötigst du die Aufkleber als Folie oder als Papier? Im letzteren Fall sieh dich mal um nach selbstklebendem Fotopapier und dann kannst du die eventuell selber drucken. Für Folien gibt es z. B. dies hier:

http://www.clickandprint.de/ShopAufkleberStart.php?JumpIn=1&WebID=20

Du findest aber mit Google noch mehrere Anbieter. Eventuell deine gewünschte Anzahl von Motiven auf eine Folie und dann selber zerschneiden.

...zur Antwort

woher kommen denn die Updates, hast du eine Uraltsammlung von CD benutzt oder hast du über die Seite von Microsoft die notwendigen Updates suchen lassen?

Deinstallieren kannst du die Updates, wie jede andere software über die Systemsteuerung/Software. Häkchen machen bei: Updates anzeigen

...zur Antwort

Einen Teil deiner Fragen möchte ich mal beantworten. Die kompletten Dokumente und Einstellungen musst du auf C belassen. Dafür kannst du aber problemlos den Ordner "eigenen Dateien" aus den Dokumenten und Einstellungen auf die andere Partition verschieben. Das geht recht einfach und ist hier sehr verständlich beschrieben:

http://support.microsoft.com/kb/310147/de

...zur Antwort

Natürlich sind solche Seiten die reinste Abzocke. Du kannst dich mit deinem Problem an eine Verbraucherzentrale wenden. Ob du Erfolg hast mit Nichtzahlen weiß ich nicht. Auf jeden Fall erfüllt die Seite eine Voraussetzung, welche sie für eine Rechnungsstellung legitimiert. Gleich auf der Startseite erfährst du nämlich:

Zugang 8 EUR pro Monat Durch die Anmeldung entstehen Ihnen Kosten in Höhe von 96,00 Euro incl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro), Vertragslaufzeit 2 Jahre, damit Kosten von insgesamt 192,00 Euro.

...zur Antwort

Einfachste Bedienung und klasse Ergebnisse:

http://www.chip.de/downloads/Audacity_13010690.html

...zur Antwort

Als erstes musst du dich in das Menü deines Routers "einwählen". Wie du dort hin kommst, ist von Modell von Modell unterschiedlich. Einfach im Adressfenster deines Browsers, die Routeradresse eingeben. (z. B. http://alice.box/)Dann suchst du dir dort im Menü den gültigen Sicherheitsschlüssel. Dieser steht modellabhängig z. B. im Untermenü Netzwerk/WLAN/Sicherheit. Dort einen beliebig neuen Wert eingeben und schon hast du den Schlüssel geändert. Wenn du jetzt über WLAN dich mit dem Router verbinden möchtest, verlangt dieser die Eingabe des gültigen Schlüssels.

...zur Antwort

in welchem Dateiformat hast du denn jetzt die Stücke von der CD? Am besten wäre es natürlich, wenn sie im mp3 Format sind. Dann könntest du sie in einer e-mail als Anhang verfsenden. Vorausgesetzt natürlich, deine Kollegin hat nicht so einen Provider der nur 10 mb Daten im Postfach erlaubt. Als Wave-Dateien mußt du wahrscheinlich jeden Titel einzeln verschicken und deine Kollegin muß jeden Titel einzeln runterladen, erst dann kannst du den nächsten senden.

...zur Antwort

Der Einbau einer separaten Grafikkarte ist in Notebooks meist gar nicht möglich. Es fehlt einfach an Platz und an den notwendigen Steckplätzen, auch wäre die Stromversorgung problematisch. Was du bei dir hast, ist lediglich ein Grafikchip auf der Hauptplatine. Und das ist der beste Hinweis auf das von mir oben gesagte.

...zur Antwort

Auch wenn du auf ein externes Medium deine Spiele installiert hast geht das nicht. Bei Installation wird lediglich der Programmordner auf das Installationsverzeichnis gelegt. Hinzu kommen Einträge in die Registry von Windows, dll-Dateien werden im Systemverzeichnis abgelegt und im windows registriert. Zusätzlich legen viele Programme noch Dateien und Ordner im Systemverzeichnis "Dokumente und Einstellungen" an. Um eine Neuinstallation deiner Spiele wirst du nicht herumkommen.

Es gibt eine Ausnahme, manche Miniprogramme, die nur aus einer exe-Datei bestehen kannst du ausführen, von wo du möchtest und kopieren und einfügen und das Programm läuft und läuft und...

...zur Antwort

Versuche mal nach dieser anleitung vorzugehen:

http://www.wintotal.de/tipparchiv//index.php?id=495

Mir hat es geholfen.

...zur Antwort

Fast täglich gibt es neue Varianten von Notebooks. Und die Händler versuchen sich ständig im Preis zu unterbieten. Und da wechseln die Preise dann auch täglich. Was ich dir heute empfehle, kann morgen schon teurer sein, oder ein anderes Modell bei einem anderen Händler billiger. Suche dir einen Typ aus, vergleiche die Preise im Internet und auch bei deinen örtlichen Händlern und dann kaufe dir ein Gerät. Bei deinen angegebenen Verwendungszwecken kannst du nichts falsch machen.

...zur Antwort

"relativ einfach und ohne grosse kentnisse" und dann noch: "es sollte möglichst nicht retuschiert aussehen"

Vergiss es. Solche Manipulationen verlangen viele Kenntnisse und Geschick. Es ist ja nicht nur, das an einer Stelle etwas verschwinden soll, die Stelle muss ja auch wieder mit geeigneten Pixeln gefüllt werden. Mit Adobe Fotoshop kann man für dein vorhaben mit dem Werkzeug "Verflüssigen" etwas herumexperimentieren und möglicherweise brauchbare Ergebnisse erzielen.

...zur Antwort

Ich befürworte eigentlich genau das Gegenteil. Betriebsprogramm sollte Betriebsprogramm sein. Bei Anwendungssoftware sollte der User selbst wählen, was für ihn wichtig ist und welche Software er von welchem Hersteller bevorzugt. PC Hersteller könnten ihren Produkten eine CD oder DVD beilegen auf der entsprechende Freeware oder Opensorce Programme enthalten sind, die vom Endverbraucher nach Bedarf installiert werden können. Da können dann natürlich auch Microsoftprodukte enthalten sein.

...zur Antwort

ohne Strom zu verbrauchen: ein paar Schläge mit einem Hammer reichen. Kein Mensch wird die Mühen und Kosten auf sich nehmen diese Platten wieder lesbar zu machen um vielleicht eine alte Tetrisvariante auszugraben.

...zur Antwort

Für W7 kann ich dir das nicht exakt sagen. Bei XP lassen sich Bilder nach Abmessung sortieren. Dies bezieht sich dann auf die Bildgröße in Pixel. Nach cm wirst du aber nicht sortieren können, weil die Größe in cm eine Einstellung für den Druck ist und von der Auflösung abhängig ist. Die Auflösung wird aber nirgends in der Bilddatei gespeichert. (Wenn du mal bei den Dateieigenschaften einer Bilddatei nachsiehst, dort gibt es nur die Bildgröße in Pixel)

...zur Antwort

die Beschreibung in der CB für die Einrichtung des Onlinespeichers war unvollständig und fehlerhaft. Ich kann dir hier für Win 7 auch nicht die exakte Vorgehensweise beschreiben, aber versuche es mal genau wie bei XP: Rechtsklick auf Arbeitsplatz und dann: Netzlaufwerk verbinden. Und bei Ordner kopierst du dir den Link rein, den du auf deinem Stratokonto gezeigt bekommst.

...zur Antwort

du kannst alle Bilder markieren, Rechtsklick auf ein markiertes Element und auswählen: Miniaturansicht aktualisieren. Dann entsprechen die Vorschaubilder den Originalen. Die Vorschaubilder werden in der Bilddatei gespeichert und beim Bearbeiten nicht verändert, deswegen sind die Veränderungen erst mal nicht sichtbar.

...zur Antwort

Erläuterungen zu meinem Kommentar

...zur Antwort

eigentlich sollte zu dem USB-Plattenspieler eine Software zur Aufnahme zum Lieferumfang gehören. Mit dieser kannst du aufnehmen und bei Bedarf mit Audacity weiter bearbeiten. Ich hab Zweifel, ob die direkte Aufnahme mit Audacity funktioniert, da dieses Programm die analogen Eingänge der PC-Soundkarte benutzt, nicht aber die USB-Anschlüsse. Probieren kannst du ja mal.

...zur Antwort

folgendes ausprobieren:

Start -> Ausführen -> regedit* HKEYCLASSESROOT\Directory\shell Bei Standard als Wert das Wort none eintragen.

Falls das noch nicht hilft:* HKEYCLASSESROOT\Folder\shell Bei Standard muss stehen: Wert nicht gesetzt (leer)

Tritt das Problem bei Laufwerken auf:* HKEYCLASSESROOT\Drive\shell Bei Standard als Wert das Wort none eintragen.

...zur Antwort

hier findest du ein kleines Programm, das genau das kann was du haben möchtest:

http://www.x-shot.de/download/download.html

Der einmal definierte Bildausschnitt bleibt bestehen bis er neu definiert wird. Natürlich kannst du auch den ganzen Bildschirm als Aufnahmeobjekt definieren. Du brauchst dann nur das Programm zu starten und mit einer frei wählbaren Tastenkombination lassen sich Screnshots erstellen und werden im vordefinierten Dateiformat im gewünschten Ordner gespeichert.

...zur Antwort

Das ist die Summe aus der Datenmenge die du aus dem Netz herunterlädst plus der Datenmenge die du "rauf" lädst (gesendete e-mails z. B.) Jede Webseite hat eine bestimmte Datenmenge, die du beim Aufruf dieser Seite herunterlädst. Bei Textseiten ist es weniger, bei Seiten mit vielen Bildern ist es mehr.

...zur Antwort

kannst ja mal hier suchen, ob du eine Bedienungsanleitung findest:

http://www.allmanuals.org/cgi-bin/index.pl

...zur Antwort

folgenden Text mit Notepad schreiben:

[Shell]

Command=2

IconFile=explorer.exe,3

[Taskbar]

Command=ToggleDesktop

speichere diesen Text dann unter dem Namen "Desktop anzeigen.scf".

Wenn du keine Benutzerprofile angelegt hast, kommt die Datei nach: C:\Windows\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch, bei Verwendung von Benutzerprofilen nach: C:\Windows\Profil[Profilname]\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch

...zur Antwort

Meines Wissens, kannst du in Photofiltre mit Ebenen arbeiten. Der auszuschneidende Gegenstand darf sich nicht auf der Hintergrundebene befinden. Also einfach Hintergrundebene verdoppeln. So erhältst du eine Ebene, die quasi über dem Hintergrund schwebt. Dort wählst du mit einem Auswahlwerkzeug (Lasso) den gewünschten Gegenstand aus, kehrst die Auswahl um und löscht alles was nach Auswahl umkehren markiert ist. Du kannst auch alles was dich stört wegradieren. Anschließend kopierst du diese zweite Ebene in das zweite Bild. Das wäre eigentlich das Prinzip, wie es in Photofiltre umzusetzen ist, kann ich dir nicht sagen.

...zur Antwort