Interne Festplatte als Externe benutzen mit Betriebssystem?

3 Antworten

Das ist nicht solide. Folgender Vorschlag:

1.) Du machst eine Backup von Deiner Festplatte, wo diese Software drauf ist. Also, alles inkl. Begriebssystem mit folgender Software:

Acronis True Image Home 2011, nicht höher!

2.) Du lädtst Dir VMware Player (Privat glaube frei) von der VMware Seite. Dann installierst Du den Player auf Deinen neuen Computer, vorher musst Du im BIOS aber Virtualisierung aktivieren.

3.) Du lädtst Dir den VMware Converter von der VMware Seite. Den installierst Du ebenfalls und konvertierst das Backup, welches Du mit ATIH 2011 gemacht hast, in eine VM.

4.) Jetzt lässt du das alte Betriebssystem virtuell auf Deinem neuen Computer laufen und kannst weiterhin alles nutzen.

5.) Falls die Frage für den Netzwerktyp kommt, wähle zum Start: NAT .

6.) Mit Copy&Paste kann man Daten zwischen dem Hauptbetriebssystem und der VM (virtualisierten Maschine) austauschen.

7.) Wenn das alles nicht reicht, kannst Du Dir die kostenpflichtige VMware Workstation kaufen, die kann mehr, als der Player. z.B. SnapShots.

SnapShots nutzt man, um einen bestimmten Systemstand einzufrieren und alle auflaufenden Änderungen rückgängig machen und wieder von vorn starten zu können. Das nutzt man z.B., wenn man etwas testet, der Ausgang aber ungewiss ist. 

Viel Erfolg.

Etwas einfacher wäre es gewesen, wenn der alte Computer noch funktioniert hätte. Da wäre der VMware Converter ausreichend gewesen. Aber so, wie ich es verstanden habe, hast Du nur noch den Datenträger.

0

Je nach dem, was es für eine platte ist, kaufst du dir den passenden. USB adapter (preis dürfte um die 10€ liegen) und schon kann's losgehen.

Allerdings solltest du nicht das betriebssystem von der 'externen' platte starten, dafür ist USB einfach zu langsam. Aber so bekommst du zumindest zugang zu deinen daten und programmen

also an Dateien und Daten kommt man so eventuell ran. Aber weder Programme und schon gar nicht das installierte Betriebssystem laufen unter diesen Bedingungen.

0
@reschif

Das ist vom jeweiligen programm abhängig...

Aber ich hatte gehofft, das die installationsdateien der benötigten programme noch auf der platte liegen, und somit eine neue installation möglich wäre.

Evtl. gehe ich da wieder zu sehr von mir selbst aus, da ich alle installation-files im download-ordner behalte, bzw. sie nur lösche, wenn ich sie durch eine neuere version ersetze

0

die Platte als externe Platte an einem anderen PC nutzen ist kein Problem. Nur kannst du keine vormals darauf installierten Programme starten. (mal abgesehen von solchen, welche nur aus einer exe und einigen dll im Programmordner bestehen)

PC fährt nicht immer richtig hoch, woran kanns liegen?

Hi,

bei mir kommt es seit Monaten öfter mal vor das der PC nicht richtig hoch fährt, er fährt dann nur in so weit hoch das er mir das Hintergrundbild (aber ohne Icons) anzeigt und die Start Leiste. Die Maus ist auch da und ich kann diese auch Bedienen, jedoch läd er dann keine Programme wenn ich diese anklicke. Ich kann dann nur noch einen Neustart durchführen.
Wenn ich dann über "Start -> Neustart" gehe dann kann es zudem passieren das er gar nicht mehr hoch fährt, der Bildschirm bleibt dann dunkel.

Dann habe ich die Möglichkeit entweder den PC ganz vom Strom zu nehmen und wieder neu zu starten, oder so einige Minuten zu warten.
Es ist auch schon mal vorgekommen das er 5x hintereinander nicht hoch gefahren ist.

Jetzt im Moment läuft er wieder, ich schreibe auch gerade diesen Text über den PC.

Welche Informationen braucht ihr?

  • Betriebssystem Win 10 Pro
  • Prozessor: Intel(R) Core(TM) i7-3770K CPU 3,50GHz
  • Arbeitsspeicher 16 GB
  • Systemtyp: 64-Bit
  • Grafikkarte: Intel(R) HD Graphics 4000
  • Externe 2 TB Festplatte angeschlossen über USB, davon 1,36 TB frei
  • Hauptfestplatte: 930 GB, davon 881 GB frei

Woran kann es liegen? Was könnte ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?