6 Antworten

Oder den Künstler direkt (wenn etwas unbekannt) anschreiben, ob er dir das Lied zur Verfügung stellen kann.

Wenn du bei einem Musik-Streaming-Dienst angemeldet bist hast du Zugang zu Millionen Musikstücken und hast die Berechtigung sie zeitlich beschränkt zu hören. Bei Spotify gibt's z.B. eine kostenlose Variante. Auch auf YouTube finden sich zahlreiche Stücke die man sich kostenlos anhören kann. Natürlich hat das alles 2 Haken: es ist werbefinanziert und es gibt nur einen Stream (kein MP3-Download oder sowas).

Was man aber theoretisch machen kann ist die Ausgabe der Soundkarte aufnehmen (in Audacity heißt das "Stereomix"). D.h. sobald man Zugang zu dem Musikstück hat kann man es sich aufzeichnen - wie damals mit dem Kasettenrekorder (nur besser) - und es als MP3 abspeichern. Und Zugang hat man ja mit Spotify Free oder YouTube. Vorteil an dieser Methode: Niemand kann wissen dass du das machst, da alles lokal an deinem Rechner abläuft. Allerdings mit dem kleinen Nachteil dass du jedes Stück mind. 1 mal am Stück hören musst und es 2, 3 Klicks mehr sind. Ob und wie weit das legal ist weiß ich nicht, da kenn ich die Rechtslage im Moment nicht (ob das unter Recht auf Privatkopie fällt, ob es das Recht auf Privatkopie überhaupt noch gibt, keine Ahnung...). Ohne Zugang zu deinem Rechner (physisch oder per Spyware) ist es jedenfalls absolut unmöglich herauszufinden dass du das machst.

Eine Webseite wo man ganz legal und einfach MP3s herunterladen kann gibts jedenfalls nicht. Die Methode mit Audacity ist aber das was dem am nahesten kommt.

Eine Aufnahme von Liedern zu erstellen für die private Nutzung ist 100% legal. Es ist aber nicht legal z.B. einen YouTube Downloader zu benutzen...Die Logik ist zwar etwas seltsam aber so ist es halt. 

0

Was möchtest Du wissen?