Windows übertragen und Festplatte mitnehmen; neuer PC

1 Antwort

Hi!

zu 1: Ja, das geht.

Hier steht beschrieben wie man vorgehen muss um unter Windows 8/8.1 ein entsprechendes Installationsmedium zu erstellen:

http://winfuture.de/special/windows-blue/faq/Wie-bekomme-ich-Windows-8.1-als-ISO-Datei-144.html

Und sofern dein neuer PC Windows 8.1-tauglich ist kannst du mit der vorhandenen Seriennummer (...häufig ein Aufkleber am Gerät, oder ein Etikett das mit in der Verpackung des Betriebssystem kam, etc.) und einem wie in der Anleitung beschriebenen Installationsmedium (USB-Stick oder DVD) das vorhandene Betriebssystem legal weiternutzen.

Üblicherweise muss Windows nach der Installation aktiviert werden, bei so nem PC-Umzug kanns sein dass das nicht per Internet funktioniert - im den Fall einfach die telefonische Aktivierung wählen, klappt dann auch.

Und vielleicht wärs auch Sinnvoll vorher zu gucken ob für die neue Hardware auch Treiber für Windows 8.1 vorhanden sind - bevors da zu Problemen kommt.

 

zu 2: Das ist nicht all zu schwer:

Man öffnet das Gehäuse des alten PCs. Ein Seitendeckel sollte sich komplett entfernen lassen - wie genau kommt aufs Gehäuse an, kann man nicht sagen. Von "Schrauben lösen" bishin zu "richtigen Knopf drücken" gibts da alles.

Man sollte die Festplatte dann im PC erkennen können. Halt ich irgendwie für ne Voraussetzung ;-)

Die Festplatte selbst ist am Gehäuse montiert, mit Schrauben oder Klemmen oder...

Angeschlossen ist sie einmal mit nem SATA- oder IDE-Anschluss am Mainboard und einmal bekommt die Festplatte Strom vom Netzteil. Zu den Anschlüssen und weiteren Dingen findest du bei meiner Antwort hier einige Informationen:

computerfrage.net/frage/wie-findet-man-heraus-welche-sata-festplatte-passt

Je nachdem um welche Festplatte es sich bei deiner nun handelt musst du eigentlich nur darauf achten dass du die Festplatte eben am Mainboard anstöpseln kannst. Aber bei allen ernstzunehmenden, aktuellen Boards sollten mehrere SATA 6GB/s Standard sein.

Und das Netzteil des PCs sollte noch nen freien Anschluss für die Platte haben.

Die Festplatte steckst du dann einfach in einen vorgesehenen Einbaurahmen im neuen Gehäuse, da sollte normalerweise noch leicht Platz dafür sein. Dort dann fixieren (Schrauben, Klemmen, ...) und mit den entsprechenden Kabeln anschließen (Mainboard, Netzteil).

Fertig :-)

 

Ich erwähn das noch mal extra: ...einfach nur mit "Festplatte wechseln" ists nicht getan - du solltest das Betriebssystem am neuen Rechner bestenfalls einmal neu installieren. Komplett neue Hardware - da würd ich nicht versuchen die alte, bestehende Windows installation zu nutzen, da würd ich meine Daten sichern, das OS neu aufspielen - und dann an nem sauberen PC weiterarbeiten.

Grüße!

Es war einmal eine ext. Festplatte und nun ist es ein Stück Platine als USB Controller aber:

Hallo !

Wie oben gesagt, habe ich mir für 1 Euro ein Stück Platine gekauft (Ist schon länger her)# Ein passendes Netzteil ist eins von meinem alten Pc Monitor. USB Kabel hat sowieso jeder und das Teil funktioniert mit jeder Festplatte. (2,5 und 3,5)

Nur die alte 80 GB Festplatte aus meinem IBM Rechner lässt das Ding nicht zu. Obwohl Partitionen und alles drauf ist, wird die Platte als nicht initialisiert und als "Schreibgeschützt" angezeigt. Kein Formatieren, ob mit Diskpart oder in der Datenträgerverwaltung ist möglich!

Beim Installieren der Treiber wird mir WD (Nehme an Western Digital) und eine Seriennummer angezeigt. Unter Geräte findet man noch das hier : Ext HDD 1021

Die Festplatte ist von Hitachi, Desktar (Genaue Nummer suche ich jetzt nicht, da die Platte andersrum auf dem Tisch liegt und die Kabel nicht zum umdrehen reichen.)

Die Platte funktioniert Intern super, aber über den USB-Controller nicht.

Mein Pc hat aber nun eine 160 Gb Samsung Festplatte die schneller arbeitet. Diese wird auch extern super erkannt, worüber ich auch mein Windows 8.1 Backup vom Ultrabook speichern konnte (Eigentlich brauche ich das nicht mal)

Mein Pc hat im Moment gar keine Festplatte drin, weil die alle eben im Moment rumliegen,weil ich an dem Pc nur rumbastele als daran zu Arbeiten. So wird eine kleine IDE Festplatte über USB und Windows 7 die Kiste bei Bedarf anschmeisen.

Also aber zurück zum eigentlichem Thema:

Warum will der Controller die Festplatte nicht durchlassen ? Alle anderen Marken und größen Stören das Ding nicht.

OBWOHL : kann das sein, dass die Festplatte eine ältere SATA Version hat und das Board diese nicht unterstützt? Immerhin die einzigste Platte mit SATA unter 100 GB.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?