Wieviel Wärmeleitpaste benötigt eine CPU?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Idealerweise sind CPU-Oberseite und Kühlkörpermontagefläche völlig plan, sodass man eine gegen null gehende Menge an Wärmeleitpaste benötigt.

Wenn man sich vollkommen sicher sein will, dass man den Dreh mit der Menge raus hat, macht man Folgendes: Kleine Menge Wärmeleitpaste auftragen (ca. halber bis ganzer Streichholzkopf), Kühlkörper montieren und einige Male durch Drehbewegung auf der CPU "anschmiegen" (alle Kühlkörper lassen sich nach der Montage etwas horizontal "drehen", wenn auch nur ein, zwei Millimeter). Dann den Rechner mehrere Stunden in Betrieb nehmen und den Kühler wieder demontieren. Die Kontaktfläche zwischen CPU und Kühler muss gleichmäßig mit Wärmeleitpaste bedeckt sein, gibt es Zonen, in denen sie fehlt, war die Menge zu gering, findet sich ein Pastenberg um diese Kontaktfläche, war man zu großzügig.

Natürlich ist diese Arbeit irgendwie unnütz, da man jetzt alles wieder schön mit Reinigungsbenzin reinigen und dann von vorn anfangen kann, aber es ist der einzige Weg für den Anfänger wirklich hundertprozentig sicher zu sein. Denn dann hat man es mit eigenen Augen gesehen!

Was möchtest Du wissen?