Wie lässt es sich mit 64 kbit auf dem Smartphone surfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die 64kbit sind vergleichbar mit der guten alten Modem-Zeit. Die schnellsten Modems brachten es damals auf bis zu 56k bzw. ISDN (ohne Kanalbündelung) auf 64k. DSL light dagegen hat schon 384k, dies erreicht im Mobilfunkbereich auch UMTS. Im HSDPA Mobilfunknetz sind je nach Ausbaustufe maximal 7200kbit/s (also etwas schneller als DSL 6000) möglich Unter http://www.wieistmeineip.de/download-rechner/?speed_dl=64&speed_ul=64&size=20+MB gibt es einen Downloadrechner, wo Du nach Eingabe der Downloadgeschwindigkeit Vergleiche anstellen kannst.

64kBit sind so langsam wie die guten alten Modems, die damals teils noch langsamer waren.

Was meinst du mit 2G?

64 k im Vergleich zu 2 GBit? 2 GBit = 2.000 MBit = 2.000.000 kBit, also ein Verhältnis von 1:30.000.

64 K auf Smartphone sind ein klein wenig schneller als ein Modem mit 56 K analog oder einen Kanal auf ISDN (etwar gleich schnell) .

Laaangsam, sehr laaaangsam. ;-) Nur was für Leute mit Geduld oder schnelle "was ist" oder "wo ist"-Fragen. Fürs richtige Surfen empfehle ich auf den Folgemonat und neues Datenvolumen zu warten oder zu schauen, dass Du irgendwo mit W-Lan online kommst (bei McDonalds z.B. 1 Stunde oder so in bestimmten Tarifen frei)

Was möchtest Du wissen?