Wie kann man einen Proxyserver "anpingen"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da kannst Du nichts machen. Das "PING" spricht den ICMP Service auf dem entsprechenden Rechner an. Wenn dieser läuft "PONGT" er zurück. Unabhändig davon ob er läuft, so wird der Proxy-Server Dein Ping nicht weiterleiten, weil das nicht seine Aufgabe ist (er soll nur HTTP-Traffic weiter leiten) und PING ist ein anderen Protokoll.

Grüße.

Der Sinn eines Proxys ist, genau das zu verhindern was du machen möchtest

Und ja es gibt Möglichkeiten den Rechner hinter dem Proxy "anzupingen", die ich dir aber niemals sagen werde da ich mir ziemlich sicher bin das es nicht legal ist

Das ist ja klar :-) Ich meine, das ist Sinn und Zweck eines Proxy Servers! Wenn der Proxy es zulässt und nicht von einer Firewall-Regel blockiert, dann kannst du den Proxy selber pingen. Mehr aber nicht. Übrigens handelt es sich bei Webservern meist um einen Reverse-Proxy. Ein normaler Proxy wird verwendet, um "gefiltert" von innen nach aussen zu surfen. Der Reverse-Proxy macht das Umgekehrte, er cached die echten internen Server und bietet nach aussen hin den Inhalt an, so wird nie ein echter Datenverkehr zum "echten Webserver" gehen, sondern nur zum Cache und somit kann ein Hacker auch nichts wirklich gross zerstören....

WLAN Ping setzt unregelmäßig aus.

Hallo amigos!

Vorneweg; Ich habe gefühlte 50 Lösungsvorschläge bzw ähnliche Themen auf dutzende von Plattformen gelesen und ich bin am verzweifeln!

Ich habe mich umgeschaut und mir das Forum ausgesucht, weil es mich einfach überzeugt hat. Bin auch sehr Computerinteressiert. so viel dazu.

Mein Problem:

Ich gehe über WLAN ins Netz, der Router steht im Wohnzimmer, mein WLAN Client (Gigaset USB Adapter 108) steht im Flur - eine Tür bzw Wand also "im Weg". Seit 2-3 Wochen setzt meine Verbindung hin und wieder aus, aber die Verbindung besteht immernoch, was extrem beim surfen stört. Besonders bemerkbar bei Onlinespielen.

es ist meine erste Frage, also nicht böse sein, wenn ich Angaben vergesse:

Betriebssystem: Windows XP - SP 3

PC: (alt, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend) -AMD Athlon 64 Processor 3000+

Router: Netgear wgr614v7 Modem: Alice/O2 DSL 16.000

Ich nutze Windows zum verwalten der WLAN Verbindung, mit dem programmeigenen Programm sind die Probleme auch vorhanden.

Was vergessen?

Also Störsignale könnten höchstens vom Telefon kommen. Kanaleinstellung im Router hab ich auf "Auto" & in der Umgebung nur 2 weitere WLAN Signale (eins sehr schwach, oft nichtmal angezeigt)

LAN Verbindung macht keine Probleme. Router Firmware - aktuell Gigaset Treiber/Programm - aktuell

Habe schon einige Pingtests gemacht, meist mit Fehlermeldungen, wie: (Die Zeit ist auch ungewöhnlich hoch oder?)

Ping-Statistik für 69.171.224.11: Pakete: Gesendet = 185, Empfangen = 163, Verloren = 22 (11% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 170ms, Maximum = 269ms, Mittelwert = 184ms

An google.de kam mittendrin die Meldung:

Zielnetz nicht erreichbar

Am meisten kommt die Meldung: ** Zeitüberschreitung der Anforderung.**

Ich habe das Gefühl, dass es auch von Website zu Website unterschiedlich ist.

Weitere Infos gebe ich gerne, verurteilt mich nicht, wenn ich etwas vergessen hab! :)

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?