Wie kann man die Qualität von schlechten MP3 Dateien verbessern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

128 kbit/s ist eine Datenrate, bei der das Audiosignal schon recht anspruchsvoll und das Wiedergabegerät mindestens HiFi-tauglich sein muss, damit man einen deutlichen Unterschied zum Original hört. Bei der Musik, die diese " ... das Beste aus den 70er, 80er und 90er ..."-Radiostationen verbreiten, ist ein Unterschied praktisch unhörbar.

Falls du jedoch meinen solltest, dass dein Equipment das Marimbaphon einer "Les Percussions de Strasbourg"-Aufnahme räumlich nicht perfekt auflöst, bist du mit Audiokompressionsvefahren wie MP3 ohnehin auf dem Holzweg.

"Normale" Popmusik kann man mit einfachen Mitteln durchaus "verbessern", beispielsweise dann, wenn die Höhen zu grell erscheinen - da hilft schon ein einfacher Equalizer. Auch Rauschen und Brummen herausfiltern ist eine der einfachsten Übungen, selbst die oft so geschmähten Suiten wie Nero können das. Ebenso kannst du die Dynamik erweitern und - was wohl eher selten der Fall sein dürfte - reduzieren oder die Stereobasis verbreitern ...

Am besten, du schaust dir mal die Möglichkeiten an,. die das kostenlose "Audacity" mitbringt.

Wenn die Klangverschlechterung beim Umwandeln in MP3 entstand, ist etwas faul! Dann solltest du mal ein anderes MP3-Programm mit LAME-Encoder. Bringt auch das keine Verbesserung, solltest du mal einen anderen Rechner benutzen.

tz, tz, ... es fehlt ein "probieren" im Text ...

0

In einem Doppel-Blind-Versuch wirst du vermutlich den Unterschied zwischen 96kbit/s und 128 kbit/s gar nicht hören können. Aber falls du die mit 128kbit vorliegen hast, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Da hilft dann nur neu-kodieren vom Original.

Daten doppelt komprimieren??

Hallo zusammen,

Ich mache gerade eine Sicherheitskopie von meinem Stick, und versuche diese so klein/kompakt wie möglich zu machen. Für dieses benutze ich die FreeWare WinRAR. Nachdem ich die Ordner, die ich BackUpen will, ausgewählt habe, und darauf "RechtsKlick" > zu Archiv hinzufügen auswähle habe ich dann die Auswahl, wie ich die Ordner komprimieren will (sehr schnell, schnell, normal, gut, beste). Da wähle ich "beste Komprimierung" und fahre fort... Nach etwa 2 Stunden sind mein Dateien von 55GB zu nur noch 38GB komprimiert! Das ist ja an und für sich ok., aber ich frage mich nun, was passieren würde, wenn ich dieses noch einmal komprimiere...?

(Ich hätte selber 2 Vermutungen, aber ich weiss nicht, ob diese stimmen...:

  • Die erste wäre, dass die Dateien dann nicht mehr komprimieren aber reduzieren, d.h. dass das BackUp zwar kleiner wird, aber an Qualität verliert... (Ich habe es nämlich geschafft, z.B. eine Datei von 20MB auf 5MB zu komprimieren, indem ich auch beste Komprimierung ausgewählt habe, aber zudem eine Zeile weiter unten eben noch die Grösse manuell auf 5MB gesetzt habe, und nicht auf automatisch gelassen. Ich weiss jetzt aber nicht, ob dies die Dateien beschädigt hat oder nicht...)

  • Die zweite Vermutung wäre, dass gar nichts mehr passiert, denn bei einer Komprimierung werden ja "überflüssigen" Informationen gelöscht, oder z.B. Abkürzungen gebraucht (z.B. Ein kleiner Vogel ist auch ein Vogel wird zu Ein kleiner Vogel ist auch -5 -4) oder gar chiffriert (anstatt ein ganzes Wort, werden z,B, Hexadezimal-Zahlen verwendet d.h. Hallo ist dann nur noch 7E)...

Welche Vermutung von beiden ist nun richtig? (Oder sind sogar beide falsch? ^^') (Ich bin Informatik Lernender und vor allem ein grosser GEEK, also habt keine Angst von Fachbegriffe ;) Ich habe es selber auch versucht, so einfach wie möglich zu formulieren, aber ihr müsst euch diese Mühe nicht antun ;)

Danke im Voraus für die Auskunft :)

MfG Paescu997

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?