Wie kann man die Qualität von schlechten MP3 Dateien verbessern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

128 kbit/s ist eine Datenrate, bei der das Audiosignal schon recht anspruchsvoll und das Wiedergabegerät mindestens HiFi-tauglich sein muss, damit man einen deutlichen Unterschied zum Original hört. Bei der Musik, die diese " ... das Beste aus den 70er, 80er und 90er ..."-Radiostationen verbreiten, ist ein Unterschied praktisch unhörbar.

Falls du jedoch meinen solltest, dass dein Equipment das Marimbaphon einer "Les Percussions de Strasbourg"-Aufnahme räumlich nicht perfekt auflöst, bist du mit Audiokompressionsvefahren wie MP3 ohnehin auf dem Holzweg.

"Normale" Popmusik kann man mit einfachen Mitteln durchaus "verbessern", beispielsweise dann, wenn die Höhen zu grell erscheinen - da hilft schon ein einfacher Equalizer. Auch Rauschen und Brummen herausfiltern ist eine der einfachsten Übungen, selbst die oft so geschmähten Suiten wie Nero können das. Ebenso kannst du die Dynamik erweitern und - was wohl eher selten der Fall sein dürfte - reduzieren oder die Stereobasis verbreitern ...

Am besten, du schaust dir mal die Möglichkeiten an,. die das kostenlose "Audacity" mitbringt.

Wenn die Klangverschlechterung beim Umwandeln in MP3 entstand, ist etwas faul! Dann solltest du mal ein anderes MP3-Programm mit LAME-Encoder. Bringt auch das keine Verbesserung, solltest du mal einen anderen Rechner benutzen.

48

tz, tz, ... es fehlt ein "probieren" im Text ...

0

In einem Doppel-Blind-Versuch wirst du vermutlich den Unterschied zwischen 96kbit/s und 128 kbit/s gar nicht hören können. Aber falls du die mit 128kbit vorliegen hast, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Da hilft dann nur neu-kodieren vom Original.

Konvertierung von DVD Filmen?

Hallo Leute,

Ich versuche bereits seit einiger Zeit ältere nicht kopiergeschützte DVD's in ein einzelnes Dateiformat (mp4, mkv, etc.) zu konvertieren. Dabei ist es mir wichtig, die originale Qualität der Filme beizubehalten. Ich habe bereits etliche Programme ausprobiert, aber dabei hat keins die gewünschten Ergebnisse erzielt.

Mit der Software HandBrake (aber auch bei anderen Programmen) habe ich nach einer hohen Bitrate und weiteren Einstellungen immer eine extrem hohe Größe der Datei gehabt. Daher wäre der erste Teil meiner Frage, wieso diese Dateien so groß werden, ob wohl auf eine DVD doch nur 4,7 GB an Dateien passen. Müsste das Ergebnis der Konvertierung dann nicht auch kleiner (Aufgrund des Wegfallens an Untertiteln, Tonspuren anderer Sprachen, Bonusmaterial, etc.) sein oder zumindest gleichgroß wie die Origrinal DVD ?

Des Weiteren, um zum zweiten Teil meiner Frage zu kommen, würde ich gerne wissen, ob es überhaupt so ein Programm gibt, dass mir DVDs in ein einzelnes Dateiformat umwandelt, dass allerdings die gleiche Qualität wie der original Dateiträger besitzt. Sollte es sich nicht umsetzen lassen, dass die Dateigröße 'relativ' gleich bleibt, sei dies erstmal unwichtig.

Danke bereits im Voraus

...zur Frage

Warum kann ich manchmal keine Dateien entpacken?

Hallo zusammen,

ich habe ein sehr seltsames Problem. Ich würde mich eigentlich als recht versierten Windows Nutzer einschätzen, aber das kann ich mir überhaupt nicht erklären. Es passiert hin und wieder, dass ich ZIP-Dateien (oder andere Archivdateien) nicht entpacken kann. D.h. wenn ich mittels Rechtsklick über das Kontextmenü die Datei entpacken möchte, geht es nicht. Ich habe es schon auf verschiedene Weise ausprobiert. Drücke ich auf "Alle extrahieren", nutze also die Windows-eigene Funktion um ZIP-Dateien zu entpacken, passiert nichts, bzw. ich kann die Schaltfläche nicht wirklich anklicken. Das selbe passiert, wenn ich über den Kontextmenü-Eintrag von 7zip die Datei entpacken will. Das 7zip Untermenü öffnet sich erst gar nicht. Auch über den WinRar Schnellzugriff über das Kontextmenü funktioniert es nicht. Klicke ich auf "Dateien entpacken" um die Datei mit WinRar zu entpacken, passiert nichts. Ich kann auch hier die Schaltfläche gar nicht anklicken. Sie ist nicht ausgegraut, aber beim Klick auf die Schaltfläche passiert einfach nichts. Es betrifft nur alle Funktionen zum entpacken. Wenn ich über das Kontextmenü irgendetwas anderes auswähle, funktioniert es ganz normal.

Nach einiger Zeit funktioniert es dann wieder auf unerklärliche Weise.

...zur Frage

PC richtig formatieren - Wie mache ich das? OHNE CD

Hallo,

Ich möchte meinen PC formatieren, weil er langsamer wird und ich wirklich viele Dateien drauf habe.

Früher konnte ich den PC (HP) auf den Auslieferungszustand zurücksetzen, doch seit einiger Zeit kann ich das nicht mehr. Jetzt wird mir die Meldung angezeigt, dass ich eine recovery disc brauche...

Ich habe Windows 7 Home Premium.

MEINE FRAGE:

Was passiert, wenn ich auf meine Festplatte auf die Windows installiert ist einen Rechtsklick mache und dann auf "Formatieren" klicke?

Geht dann auch das Betriebssystem verloren und wird der PC dann unbrauchbar?

Oder werden dann nur alle Dateien gelöscht?

Ich besitze KEINE recovery cd oder sonst irgendwas zum wiederherstellen.

  • Gibt es eine andere Möglichkeit zum formatieren?

Ich bitte um Hilfe, danke! :-)

...zur Frage

Daten doppelt komprimieren??

Hallo zusammen,

Ich mache gerade eine Sicherheitskopie von meinem Stick, und versuche diese so klein/kompakt wie möglich zu machen. Für dieses benutze ich die FreeWare WinRAR. Nachdem ich die Ordner, die ich BackUpen will, ausgewählt habe, und darauf "RechtsKlick" > zu Archiv hinzufügen auswähle habe ich dann die Auswahl, wie ich die Ordner komprimieren will (sehr schnell, schnell, normal, gut, beste). Da wähle ich "beste Komprimierung" und fahre fort... Nach etwa 2 Stunden sind mein Dateien von 55GB zu nur noch 38GB komprimiert! Das ist ja an und für sich ok., aber ich frage mich nun, was passieren würde, wenn ich dieses noch einmal komprimiere...?

(Ich hätte selber 2 Vermutungen, aber ich weiss nicht, ob diese stimmen...:

  • Die erste wäre, dass die Dateien dann nicht mehr komprimieren aber reduzieren, d.h. dass das BackUp zwar kleiner wird, aber an Qualität verliert... (Ich habe es nämlich geschafft, z.B. eine Datei von 20MB auf 5MB zu komprimieren, indem ich auch beste Komprimierung ausgewählt habe, aber zudem eine Zeile weiter unten eben noch die Grösse manuell auf 5MB gesetzt habe, und nicht auf automatisch gelassen. Ich weiss jetzt aber nicht, ob dies die Dateien beschädigt hat oder nicht...)

  • Die zweite Vermutung wäre, dass gar nichts mehr passiert, denn bei einer Komprimierung werden ja "überflüssigen" Informationen gelöscht, oder z.B. Abkürzungen gebraucht (z.B. Ein kleiner Vogel ist auch ein Vogel wird zu Ein kleiner Vogel ist auch -5 -4) oder gar chiffriert (anstatt ein ganzes Wort, werden z,B, Hexadezimal-Zahlen verwendet d.h. Hallo ist dann nur noch 7E)...

Welche Vermutung von beiden ist nun richtig? (Oder sind sogar beide falsch? ^^') (Ich bin Informatik Lernender und vor allem ein grosser GEEK, also habt keine Angst von Fachbegriffe ;) Ich habe es selber auch versucht, so einfach wie möglich zu formulieren, aber ihr müsst euch diese Mühe nicht antun ;)

Danke im Voraus für die Auskunft :)

MfG Paescu997

...zur Frage

Daten auf Festplatte aus einem defekten Laptop lassen sich nicht lesen/ schreiben - was tun?

Ich habe eine Samsung SATA Festplatte aus meinem defekten Laptop in meinen Desktop PC angeschlossen. ( mehrere Partitionen) Sie wird erkannt und ich kann die Daten sehen. Mp3 Dateien sowie die Daten, welche unter dem öffentlichen Benutzer abgespeichert wurden, kann ich auch öffnen. Alle anderen Dokumente, Bilder, etc. lassen sich nicht öffnen, mit dem Hinweis, dass das Zugriffsrecht auf den Speicherort nicht besteht. Uch habe sämtliche Zugriffsrechte erteilt und die Ordner und Daten freigegeben, dennoch lässt er mich nicht. Meine Theorie ist, dass ich nicht zugreifen kann, weil die Daten dem Benutzer obliegen, der mittels Passwort beim Hochfahren des alten Laptops eingeloggt wird. Da ich selbst dieser Benutzer war weiß ich auch das Passwort, jedoch habe ich keine Möglichkeit mich einzuloggen. Das Booten von der Festplatte ist aufgrund der geänderten Hardware nicht möglich. Besteht die Möglichkeit innerhalb der regestry die Attribute dahingehend zu ändern, dass die Daten nicht mehr dem alten Benutzer obliegen? Bitte um Hilfe, die Fotos unserer Hochzeitsreise befinden sich auf der Festplatte.

...zur Frage

Wiso ist mein Bild in MS PowerPoint unscharf beim Vergrössern?

Hallo Zusammen,

Ich habe das Problem, dass meine Bilder im PowerPoint unscharf werden.

Infos zu meinem PowerPoint von Microsoft:
Microsoft Office Professional Plus 2010
Version: 14.0.7166.5000 (64-Bit)

Wenn ich ein Bild im PP relativ klein einfüge und dann mit der Animation "Vergrössern/Verkleinern" vergrössere, hat das Bild eine schlechte Auflösung. Das verwendete Bild hat eine Auflösung von 820x705Pixel und auch bei Bildern von grösserer Auflösung geht es nicht.

Ich habe in den Einstellungen auch eingestellt, dass die Bilder nicht komprimiert werden. [siehe: Bild1]

Es besteht zwar die Möglichkeit, das Bild gross einzufügen, dann mit einer Animation beim öffnen der Folie schnell zu verkleinern und danach erst zu vergrössern. Dann habe ich eine gute Auflösung. Jedoch sieht man dieses schnelle verkleinern in der Presentation was natürlich schlecht aussieht.

Ich wäre wirklich dankbar um Lösungsvorschläge!

Vielen Dank Photelegy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?