Welche Grösse haben normal Visitenkarten? Pixel-Grösse und Verhältnis, gibt es eine Formatvorlage?

3 Antworten

Hallo! In jedem Satz-Programm lässt sich i.d.R. die "Auflösung" von Pixel / Bildpunkten in Zoll, Milimeter oder Zentimeter umstellen. Gedruckt wird mit 300 dpi = 300 Bildpunkten je Inch = 118,12 Bildpunkten je cm.

Soll eine 85 mm x 55 mm Visitenkarte z.B. in Illustrator angelegt werden, so hat das Pixel-Maß der Visitenkarte 8,5118,12 x 5,5118,12 Pixel = 1004 x 650 Pixel.

ACHTUNG: Bitte unbedingt je Seite zusätzlich 3 mm Beschnitt / Druckzuschuss mit angeben (36 Pixel je Seite), damit die Online-Druckere bzw. Druckerei die Visitenkarten korrekt zuschneiden kann!°

Ich habe hier gerade vom Papierhändler Avery/Zweckform deren A4-Druckerpapiere für bereits perforierte Visitenkarten für das Format 85 x 54 mm², Art. Nr. 32010, 185 g Papier. Du findest deren Produkte auf www.perfectprintout.com.

Viele typische Druckvorlagen findest Du in Word 2003 unter Extras > Briefe, Sendungen > Umschläge und Etiketten > Reiter: Etiketten > Optionen > Etiketten einrichten, dann unter Etikettenmarke und Bestell-Nr. die passende Vorlage suchen (s. Foto).

 - (Grafik, druck, Visitenkarten)

Es gibt wie du schon meinst keine wirkliche Regel.

Laut Wiki ist das Format normalerweise das von Scheckkarten, also 85,6 × 54 mm, entsprechend das Pixel-Verhältnis von 214 zu 135

Daneben gibt es noch verschiedene andere Standards.

http://de.wikipedia.org/wiki/Visitenkarte

Canon Pixma MX320 Druckproblem

Liebe community, habe seit einigen Tagen folgendes Problem mit meinem Canon MX 320. Wenn ich was drucken will habe ich immer tiefschwarze Tintenflecken bzw. Streifen an rechtem und linkem Rand des Ausdrucks.

Dies ist, wie ich getestet habe, auch dann der Fall, wenn ich ein einfarbig blaues, gelbes oder rotes Dokument drucke. Immer schwarze Verschmierungen. Ich habe mehrmals die Bodenplatten sowie den schwarzen Druckkopf einer Intensivreinigung unterzogen. Beides hat nichts geholfen. Ich habe die schwarze Patrone herausgenommen und gesehen, dass sie äußerlich verschmiert ist. Habe sie daraufhin mit Küchenpapier abgetupft und wieder eingesetzt. Keine Besserung. Obwohl die schwarze Patrone noch 3/4 voll war habe ich gerade eine neue schwarze eingesetzt. Selbes Problem: schwarze Flecken und Streifen auf dem Ausdruck + äußerliche Verschmierung der Patrone.

Was kann ich tun? (ich habe versucht den Druckkopf auszubauen allerdings fehlt mir dazu eine Anleitung) Ich bin ratlos.

P.S.: Ich benutze Original-Canon Patronen.

Vielen Dank bereits jetzt!

Dyonysisch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?