WARNUNG vor BETRUG mit Tintencenter com Bestellbestätigung

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dieser Warnung bist du hier in der Kategorie Fragen falsch, diese kommen in die Kategorie Tipps! ;-)

Ooops, nicht aufgepasst. Danke für den Hinweis

0
@sdeluxe64

Stimmt zwar und es ist auch keine Frage - trotzdem finde ich die Warnung hier besser angebracht, denn Tipps werden weniger gelesen. Ich finde, aluny hat es genau richtig gemacht und dafür u.a. auch von mir ein PLUS für den Hinweis bekommen. Der Support scheint es ähnlich zu sehen, sonst hätte er die Warnung nicht so lange stehen lassen. Ich hoffe, das bleibt auch so, denn derartige Ausnahme sollte bei Cf im Interesse aller User möglich sein und schafft ein gutes Image. In diesem Einzelfall sollte man wirklich nicht anders als aluny dankend kommentieren. Sehen offenbar viele User so (z.Zt. schon 5 positive Beertungen der Warnung). Schaffen die meisten Fragen nicht!

0
@Avita

Du hast natürlich vollkommen recht, deshalb hab ich der Frage ja auch einen Daumen gegeben. Es war ja auch nur ein Hinweis und keine Mahnung! ^^

0
@sdeluxe64

Ich hatte nach deinem Hinweis das auch noch mal unter Tipps eingestellt, doch wenn ich die Reaktionen sehe, muss ich Avita Recht geben - Tipps schein (fast) keiner zu lesen.

0
@aluny

Die Tipps sind ja auch nur fürs Archiv gedacht, falls die Welt mal untergehen sollte, dass wenn ein Mensch nach dem Weltuntergang ein Problem mit seinem Windoof 5000 hat, er eben bei den Tipps nachschlagen kann! ^^

0
@sdeluxe64

Ehrlich gesagt, finde ich das gut (besser) das hier im Fragecenter läuft.

Gruß von Norbert

0

Tintencenter reagiert NULL auf Mails. Ich habe eine solche Auftragsbestätigung jetzt schon das 2. Mal bekommen und hatte nach dem 1. mal schon das Tintencenter angeschrieben. Keine Reaktion, mal sehen, was jetzt nach der heutigen Mail kommt. Denen ist es wohl völlig egal, woher die die Kundendaten erhalten haben. Ich hatte nichts bestellt (die Bestätigung bezieht sich auf meine letzte Bestellung vor ein paar Monaten) und schon gar nicht per Nachnahme.

Und blos nicht den Anhang öffnen mit den AGBs. Dahinter steckt ein Trojaner!!!!!!

ich habe grade eine mail mit einer Kopie des Headers an die Beschwerdestelle für Spam geschickt. Mal sehen, was die sagen, was man dagegen machen kann. Die Seite vom Tintencenter ist ja nicht zu erreichen (bei mir jedenfalls).

0

Servus zusammen,

bislang noch keine Spam-Mails in meinen Postfach. Jedoch ist mir bei der letzten Antwort aufgefallen, dass TC die eMail-Adresse von "info@tintencenter.com" in "fakeauftrag@tintencenter.com" geändert hat. Ein gutes oder schlechtes Zeichen, den es ist nun nicht sicher ob diese Adresse tatsächlich von TC selbst kreiert wurde, oder von dessen Hackern. Leider kenne ich mich nicht allzugut damit aus, aus einer "fake" eMail den tatsächlichen Hintermann zu recherchieren. Hier steht öfters abuseadresse 1&1, kann ich nirgends rauslesen aus den Headlines der eMails. Bin ich wohl zu ungeübt\ungeschickt drin, bzw. hab ich keine Ahnung von wie das zu erkennen ist?! ;-)

Was möchtest Du wissen?