Mein Asus Leptop bleibt beim Start beim Asus Logo—Ladebilschirm fest?

 - (Computer, Hardware, Grafikkarte)

1 Antwort

Hi HilftMirBitte,

ich kann anhand deines Bildes leider keinen Fehler feststellen. Kannst du das Problem bitte etwas genauer beschreiben?

  • Wie lange hast du das Asus-Logo gesehen und gewartet?
  • Hast du bereits den Abgesicherten Modus ausprobiert? (STRG+F8)
  • Hast du den "grauen Bildschirm" etwas länger aufgelassen, um ein Laden der Reparaturoberfläche zuzulassen?

Pauschal kannst du noch etwas mehr zu deinem Laptop sagen. Welches Modell hast du denn genau? Hast du vor kurzem ein Update von Windows installiert?

Beschädigte ssd Festplatte abgesicherter Modus ging nicht

0

PC fährt nicht mehr hoch (bleibt stehn)

Hi,

ich bzw. ein Kumpel von mir hat ein "kleines" problem mit seinem Rechner. Wenn er den Rechner ca. 30 min bis 1 std. (teilweise auch länger) stehn lässt, dann fährt der PC wie gewohnt normal hoch. Der PC bleibt aber nur für ca. max. 10 min. an und schaltet sich dann wieder ohne vorwahnung aus, das heist er fährt nicht herunter o.ä. die Bildschirme werden schwarz und der lüfter dreht auf minimum runter.

Das selbe Prinzip ist es auch wenn man den PC dann versucht wieder neu zu starten. Wenn man auf den Power on Knopf drückt gehn alle Leds und Lüfter an blos der CPU Lüfter müsste normalerweise viel höher drehen, was er in dem Fall nicht tut. Er bleibt immer ganz leise auf ein und der selben "Frequenz".

Das ganze hat damit angefangen, dass Maus und Tastatur kurzzeitig immer komplett ausvielen und auf einmal gingen die Bildschirme aus. Wir hatten den PC auch schon beim Mediamarkt .... (falsche Entscheidung) die meinten nur wir hätten das Netzteil falsch angeschlossen und hätten es behoben, daheim angekommen war genau das selbe Problem wieder. Wir hatten zuvor natürlich einiges ausprobiert aber falsch angeschlossen war da nichts ...! (und das hat 39€ gekostet. ...)

Wir meinten es könne vielleicht an dem Netzteil liegen was in etwa 450W hat. Daraufhin haben wir meins mit in etwa 550W (bequiet) angeschlossen, was aber den gleichen effekt beim booten hatte.

weitere Infos: - Das Bios Piepst nicht wenn er bootet. - Nach ca. 1 std. warten geht es für 10 Minuten max. wobei sich hier der Lüfter aber auch normal dreht. - Der PC lief davor ca. 2 Monate ganz normal. - Windows 7 wurde erst vor ca. 2 Wochen erneut installiert. - Es wurde mit anderem Netzteil und anderer Grafikkarte probiert.

Kann das vll. doch an einem Virus liegen? Oder an dem Motherboard? Hatte schonmal einer das Problem bzw. ein ähnliches?

MfG

MCSell

...zur Frage

a disc read error occurred?

Hallo,

ich habe jetzt fast in jedem Computer-Forum nachgefragt, alles nachgeschlagen, was es über diesen Error zu wissen gibt.

Kommen wir erstmal zu meinem Problem:

Ich habe hier schoneinmal eine Frage gestellt undzwar was ich mit 200€ anfangen kann, bzw wie ich die 200€ sinnvoll in meinen PC investieren kann. Mir wurde im großen und ganzen geraten, eine SSD für mein Betriebssystem zu kaufen, was ich auch getan habe.

Seit Oktober 2016 habe ich große Probleme mit meinem Computer. Angefangen hat es damit, dass ich ein Spiel gespielt habe, ich dann einfach ein Standbild bekomme & ich den PC neustarten muss, da auch strg-alt-enft nicht hilft. Nach dem Bios-Logo kommt dann der Error "a disc error occurred" dann habe ich den erneut neugestartet & dann ging er wieder für ein paar stunden. Der PC hängt sich ebenfalls auch auf, wenn ich in keinem Spiel bin. So, schön und gut habe das gegoogelt, paar meinten das könnte mit dem RAM zusammenhängen, habs dann überprüft 2 RAM riegel waren defekt & habe KOMPLETT alles neu gekauft (jetzt 20GB Ram drin) nach einer woche wieder der Error. habe gedacht, hmm vllt liegts an nem programm, habe jedes Programm deinstalliert, die registry gelöscht & meine platten defragmentiert/formatiert wieder ging es eine woche gut, dann wieder der error. dann dachte ich mir, vllt liegt es an windows 7 weil das ist ja schon älter, habe mir dann windows 10 gekauft & installiert, am gleichen tag der gleiche error. habe dann wieder gegoogelt, dann meinten die es sei das mainboard, ich dachte mir ok.. ist auch schon älter dann kauf ich mir eben n neues. eingebaut, alles lief wieder ca ne woche gut, dann wieder der error. So, dann habe ich die frage gestellt mit den 200€ & habe mir dann die SSD gekauft, mich informiert wie man diese denn richtig einbaut etc & dann im AHCI mode Windows 7 installiert. dann ging es ca 20 Tage gut, dann fing es wieder an das mein PC den geist aufgibt, sobald ich spotify öffne, oder sonst was mache. Sata Kabel habe ich ebenfalls ausgetauscht, andere Festplatten getauscht um zu schauen ob der error festplatten-übergreifend ist, negativ denn er kommt auch bei anderen festplatten.

ich habe im bios nachgeschaut ob da fehler sind, nix gefunden, habe geschaut ob da treiber fehlen, oder ein update vorhanden ist, ebenfalls nein. habe alles nachgeschaut, aber der error will einfach nicht weg gehen.

ich hoffe das man mir hier helfen kann, ich bin komplett am ende.

grüße

...zur Frage

PC geht aber kein Bild weder Tastatur oder Maus?

Hallo liebe Community!

Ich habe folgendes Problem:

Seid ein paar Tagen ist mein Pc defekt. Er ging davor nicht mehr an daher habe ich das Netzteil und das Mainboard gewechselt.

Habe jetzt ein Asus B450 Mainboard und meine alte Ryzen 5 2600x Cpu eingebaut.
Die Grafikkarte ist eine Rx 580 Nitro.

Jetzt habe ich die ganzen neuen Sachen verbaut und der Pc startet wieder.
Ich habe aber kein Bild! Der Monitor ist zu 100% richtig angesteckt -> DP Kabel auf DP Port Grafikkarte. Die Grafikkarte ist richtig angeschlossen und steck gut im Slot.
DIe Grafikkarte ist okay da ich eine andere zum testen verwendet habe -> gleiches Ergebnis -> Kein Bild, Pc läuft aber.

Ich habe dann alle Stecker vom Netzteil gelöst da es modular ist und habe nur die wichtigsten 3 Stecker in das Netzteil gesteckt -> 24 Pin Stecker ans Mainboard -> 8Pin ans Mainboard und einmal 6Pin und 4 Pin für die Grafikkarte..

Mein Ramspeicher scheint evtl. auch in Ordnung zu sein. Ich habe 2 x DDR 4 8 GB Vegance Speicher eingebaut. Folgender Test durchgeführt: Ein Slot belegt (A1) -> Rausgezogen und B1 belegt -> Dann Dual Slot in A2 und B2 gesteckt und immer das selbe Ergebnis.

Jetzt bleibt nicht mehr viel über.. Der Monitor funktioniert, ist ein AOC 24,5" 144Hz Monitor. Das Netzteil ist neu und funktioniert sicher! 700W be quite

Das Mainboard ist auch glanz neu, habe trotzdem Bios refreshed -> Batterie rausgezogen und wieder rein. Brachte auch kein Ergebnis.

Jetzt bleibt eigentlich nicht mehr viel übrig als das die Cpu kaputt ist was jedoch echt unrealistisch ist da sie ca. 1 Monat alt ist und eine relativ gute Leistung immer geleistet hat.

Irgendwie scheint der Fehler echt kniffelig zu sein. Entweder bin ich komplett tepatt oder irgendwas ist defekt was ich nicht erwarte..

Beim Mainboard leuchtet eine LED die orange ist. Ich habe recherchiert und entdeckt dass das ganz normal sei bei dem Mainboard und nur als Optik dient.

Ich habe leider keinen Speaker was echt schade ist.. Auch habe ich alle Festplatten abgemacht. Irgendwie verstehe ich den Fehler nicht..

Was meint ihr? Sollte ich die CPU wechseln und wirklich 300€ für eine Neue ausgeben nur weil es evtl. sein könnte?

Oder übersehe ich etwas?

Ist es der Ram? Ich glaube weniger hm.. bitte um Aushilfe wenn möglich.

Danke im Voraus!

LG

...zur Frage

Meine Geforce bringt mich um den Verstand. Soll das so sein?

Hallo,

vor lauter Verzweiflung versuche ich nun hier Hilfe zu finden. Google-Recherchen und einschlägige WebSites haben mir auch nicht genützt.

Folgendes: Ich habe nach 4,5 Jahren Nutzung meines MSI-Gaming Laptops, welcher ursprünglich mit Windows 8 geliefert wurde und vor ca. 1 Jahr das kostenlose Update auf Win10 genoss, mal ein "frisches" Win10 gönnen wollen und das Betriebssystem komplett neu installiert.

Danach hat das System meine integrierte GraKa Intel(R) HD Graphics 4600 als bevorzugte GraKa für sich festgelegt und nicht wie von mir natürlich gewünscht meine NVIDIA GeForce GT 750M. Dachte mir klar, liegt an den noch fehlenden Treibern. Also ich frohen Mutes GeforceExperience gezogen, GraKa erkennen lassen und aktualisiert. Soweit so gut. Hat nur das System nicht interessiert, es wollte unbedingt die Intel weiterhin nutzen. (Die eigentliche Idee ist ja, dass nur im Akkubetrieb die integrierte GraKa genutzt wird)

Nun nicht mit mir! Ab in den Geräte-Manager und manuell die Intel-GraKa deinstalliert -> Bild aus -> Bild wieder an - Geforce wird genutzt. Läuft bei mir, dachte ich, sieht nur irgendwie komisch aus. Bei den Anzeigeeinstellungen ist die Auflösung grau hinterlegt und lässt sich nicht ändern. Gehe ich in ein Spiel, werden mir gar keine Auflösungsmöglichkeiten vorgeschlagen und so wie das Spiel aussieht liegt die Auflösung bei 320 x 240 Pixel. Irgendwie doof, also bin ich direkt auf die Seite von NVIDIA und lade mir nochmal den aktuellsten Treiber runter -> Installiert -> Neustart.

Und nun dachte sich das System, Ha! Du deaktivierst meine Grafikkarte? Das kann ich auch! Ergo, im Gerätemanager ist die Geforce vollends verschwunden und die Intel wird wieder als bevorzugte GraKa genutzt. Der bekannte Befehl in der Eingabeaufforderung hat die Geforce bisher auch nicht wieder hergezaubert. Änderungen im Bios bzw. Updates des Mainboards haben auch nichts genützt. Von Programmen, welche umfangreich Informationen über das System gewähren, wird die GraKa noch erkannt, also wird sie ja wohl nicht kaputt sein...bissl was hatte sie ja auch zunächst angezeigt.

Ich bin dezent überfragt, wie ich die Geforce wieder als Standard-GraKa ordentlich eingestellt bekomme, entschuldige mich für den langen Text und erhoffe mir dennoch Hilfe!

Vielen Dank und liebe Grüße, Extinction (Gamertag :) ).

System:

  • Betriebssystem: Windows 10 64 bit
  • Mainboard: MS-1751
  • CPU: intelCore i7 4700MQ
  • GraKa: NVIDIA GeForce GT 750M (schön wär's)
  • Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR3
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?