Mainboard mit PCIe 5.0?

3 Antworten

Soviel ich weiss, laufen Grafikkarte und NVMe M2 nicht gleichzeitig auf PCIe 5.0.

Und wie funktioniert das unter PCIe 4.0, wo die Grafikkarte 16 Lanes bekommt, die M.2-NVMe ebenfalls noch ihre 4 Lanes für sich hat und eine eventuell vorhandene zweite M.2 sich die Lanes dann mit ein paar SATA-Ports teilt?

Da PCIe 5.0 abwärtskompatibel sein wird, ist es recht unwahrscheinlich, dass sich da an der Lane-Verteilung etwas gravierend verschlechtern würde.
Vielmehr werden die neuen Prozessorgenerationen eher mehr Lanes für die direkte Geräteanbindung bereitstellen. Den bisher veröffentlichten Gerüchten zufolge sollen die "kleinen" Intels der Mainstream Sapphire Rapid X-Generation sogar 64 Lanes PCIe 5.0 bereitstellen und die Expert-Serie der Sapphires sogar 112. Also ausreichend, um für viele Geräte eigene Anbindungen zu realisieren, ohne auf Lane-Sharing ausweichen zu müssen. AMD wird sich da auch nicht lumpen lassen, wollen sie weiter etwas der Konkurrenz entgegensetzen.
Aber vor den 3. Quartal 2022 werden wir nichts genaues erfahren, sondern die Gerüchteküche brodeln hören....

Hallo BlackYOMC,

Über diese Details brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Ob das Mainboard jetzt DDR4 oder DDR5 hat, da merkst Du fast keinen Unterschied.

Du solltest nur aufrüsten, wenn Du eine neue CPU einbauen willst, und wenn das neue Mainboard dann DDR5 RAM hat: Auch gut.

Auch wegen der NVMe M2 ... brauchst Du Dir keine Sorgen machen, weil die SSD ... selbst wenn Du dann theoretisch 8.000 MB pro Sekunde schafft ... die wird immer von CPU ausgebremst.

Es wird nie so sein, dass Du Windows 11 in 2 Sek hochfahren kannst, weil die SSD so schnell ist, oder dass ein Spiel in 2 Sek startet.

Deswegen sind PCI-4 oder PCI-3 SSDs in der Praxis genau gleich schnell wie PCI-5

Besser wäre erstmal abzuwarten bis AMD mit seinem Sockel AM5 auf dem Markt erscheint wo PCIe 5.0 zusammen erscheinen soll. In Relation ist es wichtig genug Bandbreite für die Grafik zu haben weniger für den Speed des Datenerkehrs. Aber es wird auch so kommen das mögliche Engpässe später durch Neuerungen umgangen werden ,daher abwarten was der Markt bringt. Es kann gut sein das man dies mit mehr Lanes und neuen Chipsätzen das Problem umgehen kann. AMD hat dazu ja auch schon was in seinen Bereichen mehr oder weniger Durchsickern lassen. Es soll ein Chipsatz kommen ähnlich wie der X Chipsatz beim Sockel AM4 mit Mehr Lanes wo dann dieses Problem passe wäre. Intel läuft Aktuell AMD noch hinterher wegen der Fertigung im entsprechenden Prozess. Auch wenn auftragsfertiger wie TSMC und Global Foundries bereits über Erfahrungen und Produktion Verfügen werden bald auch 5nm CPU Modelle für den Mainstream Markt zu Verfügung stehen die vormals Server Prozessoren wie EPYC oder Workstation Prozessoren wie Threadripper vorenthalten waren. AMD wird auch mit dem Sockel AM5 das PCIe 5.0 Unterstützen auch mit neuen Chipsätzen die evtl. mehr Lanes zu Verfügung stellen als die alten im Sockel AM4 Bereich. Wenn die ersten auf 6nm gefertigten Prozessoren ( die bald kommen) auf dem Markt erscheinen hat Intel erneut ein Problem da sie Aktuell bei 7nm dem Pseudo 10 nm Intel Fertigungsprozess hinterherhinken. Sie Versuchen mit der Brechstange dies mit mehr stromverbrauch auszugleichen aber AMD stand ca. 2012-2015 damals mit Bulldozer an dem gleichen Problem wo Intel jetzt steht. Solange nicht die Struktur kleiner wird und die Ausbeute besser bei kleinerer Strukturbreite ,wird Intel weiter AMD hinterherlaufen. Aktuell Forscht AMD auch schon an der 2 bzw. 3 nm Stukturbreite und kleineren Strukturbreiten . Ziel ist es die maximal mögliche Effizienz bei minimalem Stromverbrauch zu erreichen. AMD hat mit Zen gezeigt was möglich ist. Und hat Intel in die Schranken verwiesen ,wir erinnern uns ? mit Zen 2 haben sie es Stabilisiert und mit Zen 3 und später Zen 4 wird Intel weiter an dem Vorsprung von AMD zu Knabbern haben. Intel selbst hat viel zu lange sich auf den Lorbeeren ausgeruht und hat Prozessoren überteuert an die Kundschaft verkauft. Und die Pro Sockel eine CPU Politik vielen aufgezwungen. AMD hat mit Sockel AM4 und über 80 Auswähbaren Modellen an CPU und APU Versionen eine Breite Palette abgesteckt und nahezu fast jeden Bereich damit Abgedeckt sowie auch auf Längerfristige Nutzung und Lösungen gesetzt.

Das nur mal so als Info.

Woher ich das weiß:Beruf – Linux Administrator

Was möchtest Du wissen?