Kann man mit einem Dimmer den Verbrauch senken

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob Du sparst oder nicht hängt auch vom verwendeten Dimmer ab. Mit einem Phasenanschnittdimmer oder Phasenabschnittdimmer, kannst Du Energie "sparen". Ob Du diesen oder jenen Dimmer verwenden musst, hängt z.B. davon ab ob ein herkömmlicher oder ein elektronischer Travo (z.B. bei 12/24Volt Halogenlampen) betrieben wird. Würdest Du mit einem Regelbaren Wiederstand Dimmen, würde der Gesammt-Energieverbrauch gleich bleiben, obwohl die Lampe dunkler leuchtet. Bei den vor genannten Dimmern wird aber die Leistungsaufnahme der Lampe reduziert und sie verbraucht weniger Energie (um das mal einfach auszudrücken). Ich habe absichtlich Sparen in "" gesetzt, da die Helligkeit einer Glühlampe beim Dimmen stärker abnimmt als Ihre Leistungsaufnahme, das bedeutet, bei halber Helligkeit deiner 250Watt-Stablampe wird mehr als 125Watt Energie verbraucht. Sinvoller wäre es dann, z.B. eine 100Watt Birne zu verwenden, da diese im Endeffekt mehr Helligkeit liefert als die 250Watt gedimmt und dabei weniger Strom verbraucht. Ein Dimmer macht eigentlich nur Sinn, wenn man für die Beleuchtung eine ständig wechselnde Helligkeit braucht. Wird dagegen immer die gleiche Helligkeit eingestellt und will man "nur" Energie Sparen, ist es sinnvoller das Leuchtmittel auszutauschen. Schau dich z.B. mal im Baumarkt oder Elektrofachhandel um, es gibt mittlerweile Energiesparlampen, die man anstelle des Halogenstabes einsetzen kann. http://www.conrad.de/ce/de/overview/1904536/R7s-Roehrenform-Energiesparlampen

Was möchtest Du wissen?