Kann ich mehrere WLAN Repeater gleichzeitig nutzen?

1 Antwort

Zu deiner Frage, ja das sollte kein Problem sein.

Wenn du noch einen alten Wlan Router rumfahren hast, könntest du diesen auch als Repeater einsetzen. Hier gibts einen schönen Artikel dazu: http://www.wlanrepeater-test.com/router-als-repeater-verwenden/

Hier wird genau beschrieben wie du einen Wlan Router als Wlan Repeater einsetzt.

Der Artikel sollte dir mit einer Anleitung weiterhelfen dein Wlan bis in den letzten Winkel in deinem Haus zu bekommen!

Ansonsten kann ich dir nur die AVM Fritz Geräte empfehlen.

Handy verbindet nicht mit meiner EasyBox und Routermenü nicht verfügbar.

Hallo liebe Community, ich bräuchte schnelle Hilfe mein Handy spackt mit dem WLAN rum und ich komm nicht mehr ins Routermenü http://easy.box bzw. über den Standardgateway. Ich hab den Router mehrmals mit dem Resetbutton neugestartet auch vom Stromnetz genommen nichts...Der laptop und mein iPad verbinden einwandfrei mein Handy funktioniert auch aber erst dann wenn ich den Router neustarte aber wenn ich dann wieder rausgehe verbindet es wieder nicht ich muss erst wieder den Router neustarten und wie ihr euch denken könnt ist das sehr umständlich und echt nervig....

Was kann/soll ich tun? Handy wurde auch wieder Resettet nichts.... Ich glaube ich lauf demnächst beim Vodafone vorbei wenn mir hier keiner helfen kann.

...zur Frage

Repeater oder lieber Netzwerkkabel in jedem Raum

Guten Tag, demnächst werden wir in eine Wohnung mit EG und 1.Stock ziehen. (KEIN KELLER!) Die Wohnung liegt in einem Mehrfamilienhaus. Zwischen EG und 1. Etage liegt eine Stahlbetondecke. Fläche der Etagen jeweils ca 80 qm. Die Wohnung hat als Innenwände hauptsächlich nicht -massive Wände. Eine offenen Treppe verbindet die Etagen miteinander. Die "EDV"-Zentrale würden an den Fuss der Treppe setzen.

Während der Elektromeister uns das Legen von Netzwerkkabeln bzw. vorsorglich Leerrohren empfahl(wegen "Sicherheit" und Signalstärke, Störung durch Nachbarnetzwerke, Stahlbetondecke etc.)- er will ja was verdienen!, gibt es dazu von Computer-Fachleuten die genau gegenteilige Meinung: Router plus Repeater sollten ausreichen, und da man es heute überwiegend mit mobilen Geräten zu tun hat, bloss keine Kabel zum Einstöpseln! Es sei denn, man braucht für berufliche Zwecke die Netzwerkkabel. (Verlässlichkeit des Netzes?) Fazit scheint zu sein, dass man eben nicht vorhersehen kann, wie gut das W-Lan mit Repeater oder dem neuen Powerline/ WLan- Gerät von avm dann wirklich funktioniert. Würde bedeuten, dass man jetzt vorsorglich die Netzwerkkabel einziehen lässt und dann vielleicht später feststellt, dass man sie doch nicht braucht. Ist aber leider ein teurer Spass. Hat jemand zu einem Neubau eine ähnliche Fragestellung? Was also tun: vorsorglich doch die Netzwerkkabel-Lösung für jeden Raum? Gruss P.F.-T.

...zur Frage

Warum wird der Repeater nicht erkannt?

Der Router steht im ersten Stock (es ist ein Modem Pirelli PRG AV4202N von A1). Mein Stand-PC steht im Parterre und hat gerade mal 14 Mbts Übertragungsgeschwindigkeit. Ich habe den Repeater in der Nähe des Routers in die Steckdose gesteckt und das WLAN leuchtet kräftig. Wegen des fehlenden WPS muss ich den Repeater manuell konfigurieren (kabellos über WLAN). In der Betriebsanleitung steht, ich soll die Suche nach verfügbaren Netzwerken starten. Ich weiß aber nicht, wie ich in meinem neu upgegradeten Windows 10 diese Suche starten kann. Im Netzwerk- und Freigabecenter wird mir nur mein normales Wifi Netzwerk angezeigt und nicht wie es sein sollte auch SWV 300 C1 (von Silver Crest). Und wenn ich mein normals Netzwerk trenne, wie jemandem hier schon der Rat gegeben wurde, dann heißt es im Netzwerk- und Freigabecenter "es sind keine Netzwerke verfügbar". Hat noch jemand einen Rat, wie ich mit dem Repeater doch noch etwas anfangen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?