Ist es möglich, das Viren, Trojaner und Co. auch die Hardware angreifen und beschädigen können?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz klar und eindeutig: NEIN! Schädlinge aller Art können sich nur in der Software/im System/im Bootsektor festsetzen. Mit einer Neuinstallation und Bereinigung des Bootsektors sind immer alle beseitigt. Hardwareschaden kann durch Schädlinge absolut sicher nicht entstehen.

Früher ging das, als die Hardware noch keinen speziellen Schutz hatte. Da sind CPUs einige Tode gestorben als sie überhitzten. Heute ist das aber nahezu unmöglich, da es Sicherheitsmechanismen z.B: in Form von AMDs Enhanced Virus Protection.

Ich denke nicht, das Viren schäden an der Hardware hervorrufen können. Viren sind ja auch nur Programme. Die haben ja mit der Hardware nichts zu tun. Sie schädigen nur das Betriebssystem und andere Programme oder spähen Passwörter aus etc...


sirius 
Fragesteller
 22.03.2010, 18:56

ich stelle mir das eben so vor, dass evtl. ein Schadprogramm gezielt z.B. einen Kurzschluss oder sowas hervorrufen könnte, durch diverse Überbelastungen in der Elektronik . . . hmmm . . . das ist aber nur so ein Gedanke, der mir im Kopf herum schnwirrt.

0
Avita  22.03.2010, 18:59
@sirius

@sirius: Diese Sorge ist völlig unbegründet!

0