Ist die Soundqualität mit optischen Audiokabeln besser?

3 Antworten

Die Qualität der Ausgabe des audios, kann nicht besser sein, als die Qualität der Eingabe. Folglich wirst du bei mp3 keine Unterschiede zwischen analoger und digitaler Übertragung hören. Auch bei einem CD-Spieler mit optischem Ausgang hörst du meiner Meinung nach, keine Unterschiede zwischen analog Cinch und digital optisch bei der Wiedergabe. Sinnvoll wird das ganze bei der Übertragung mehrerer Audiokanäle. Diese funktionieren dann über dieses eine Kabel. Eine DVD oder eine Fernsehsendung mit 5.1 Kanalton, kannst du eigentlich nur mit digitaler Übertragung an einen geeigneten 5.1 Audioverstärker übertragen und damit das Klangfeld über 5 Lautsprecher wiedergeben.

Mag sein dass mein Gehör in der Beziehung etwas verkrüppelt ist, aber ich höre zwischen optischer Übertragung und einer elektronischen Übertragung über HDMI KEINEN Unterschied, mal abgesehen davon das beide unkomprimierten Sound übertragen (können).

Ja! Denn normalerweise werden Töne durch die Übertragung "gedämpft". Hier kommt es auf die Qualität des Kabels an. Bei einem optischen Signal, können die Töne fast ohne Verluste übertragen werden, da nicht eine Schwingung, sondern Nullen und Einsen übertragen werden.

dies mag theoretisch richtig sein, aber praktisch im Hausgebrauch nicht hörbar.

0
@reschif

Wenn es dir um die Nullen und Einsen geht, kannst du trotzdem HDMI nutzen^^

Zitat Wikipedia: "High Definition Multimedia Interface [...] ist eine ab Mitte 2003 entwickelte Schnittstelle für die volldigitale Übertragung von Audio- und Video-Daten in der Unterhaltungselektronik."

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/HighDefinitionMultimedia_Interface

0

Digitaler Tachograph?

Hallo, kann mir jemand vielleicht schnell mal erklären was der unterschied zwischen einem digitalen und "normalem" Tachograph ist? https://www.bussgeldkataloge.de/digitaler-tachograph/#digitaler-tachograph-ab-wann-ist-er-pflicht hier habe ich davon gelesen. verstehe nicht so recht, warum der pflicht ist...

Danke

...zur Frage

Kann man bei einem digitalen Bilderrahmen auch Effekte a la Powerpoint mit einbauen?

z.b. das ein Bild eingeschoben, eingeflogen kommt oder sich auch vielen kleinen Mosaik-steinchen zusammensetzt?

...zur Frage

Problem mit Arbeitsspeicher, System schliesst Programme obwohl noch nicht hoch ausgelastet (habe keine Auslagerungsdatei)?

Hallo erst einmal

Ich habe hier nochmals eine neue Frage eröffnet, da ich es für übersichtlicher halte.

Das Problem ist folgendes: Ich spiele The Witcher in 4k und es wird immer vom System abgebrochen, wenn ich gesammthaft mehr als 5300MB Arbeitsspeicher brauche (von 8000) und es kommt eben eine Meldung, dass man dieses Pogramm schliessen muss, um Datenverlust zu vermeiden. Allerdings ist 5.3 ja weit von 8 entfernt und dazu kommt noch, dass wenn ich z.B eine virtuelle Maschine starte, die 4 GB reserviert, noch etliche Programme mehr öffne, diese Meldung erst bei ca. 7100GB kommt (was dann ja auch sinnvoll ist). Beim Spielen (von the Witcher 3) passiert das aber schon bei 5300GB.

Ich habe jetzt das ganze nochmals genauer getestet und bin auf folgendes gekommen: Der Arbeitsspeicher wird nicht vollständig ausgelastet, aber der "Virtual Memory" wird voll ausgelastet. D.h beim Spiel ist dieser schon voll ausgelastet, obwohl der physikalische Arbeitsspeicher erst bei 5.3 ist und beim anderen Szenario ist der eben erst "voll" wenn der physikalische Arbeitsspeicher bei 7.2GB ist.

Wenn ich den Ressourcenmonitor öffne, sehe ich das auch. The Witcher 3 verbraucht gerade ca. 3.1 GB physikalischen Arbeitsspeicher, zugesichert ist dem Spiel aber 5.6GB (was dann eben vom physikalischen Speicher tatsächlich nicht bereit gestellt werden kann).

Naja und jetzt habe ich dazu 2 Fragen:)

  1. Was ist denn der Unterschied zwischen "Virtual Memory", physikalischem Arbeitsspeicher und der Auslagerungsdatei. Ich habe nämlich die Auslagerungsdatei ausgeschlatet (ich habe es gerade nochmals überprüft). "Virtual Memory" ist nämlich genau gleich gross wie mein Arbeitspeicher, vergrössert sich aber, wenn ich die Auslagerungsdatei wieder einschalte. Also der virtuelle Speicher ist irgendwie genau so gross, wie Arbeitsspeicher und Auslagerungsdatei zusammen. Aber was ist denn dieser virtuelle Speicher genau ? Es kann ja bei mir doch nichts ausgelagert werden.

  2. Warum wird dem Spiel 5.6GB zugesichert (also 5.6GB virtueller Speicher) aber es werden nur 3.1GB wirklich in den Arbeitsspeicher geschrieben ? Wenn ich nämlich in Full HD spiele werden ca. 4.9GB zugesichert aber nur 2.4GB wirklich au den Arbeitsspeicher geschrieben, obwohl 4.9 möglich wären. Also es wird einfach mehr reserviert, als überhaupt gebraucht wird, egal ob das jetzt Platzt hätte oder nicht, warum ?

(Bei dem Ressourcenmonitor wird das als zugesichert bezeichnet, was virtueller Speicher ist, steht zumindest da).

Dazu noch ein paar Bilder, die ich gemacht habe. Bei den Bildern die nicht vom Ressourcenmonitor sind, muss man auf die maximalen Werten schauen, da ich die Screenshots erst nach dem beenden des Spiel gemacht habe. Ich habe vor den jeweiligen Tests die Maximalwerte wieder zurückgesetzt.

...zur Frage

Wieviel GB Festplatte braucht ein Otto-Normal Verbraucher?

Habe ein Notebook mit 250GB Festplatte. Es gibt schon etliche mit 640GB oder mehr. Nutze zusätzlich noch 2 externe Mobile Festplatten mit je 500GB 2,5Zoll. Ist es überhaupt sinnvoll sich dem Trend der Mega - Festplatten anzuschließen? Soviel Daten hat doch keiner zu verwalten. Macht es sinn sich das Geld zu sparen und sich ein Notebook mit einer kleineren Festplatte zu kaufen 200 - 300GB statt dem Mehrpreis für eine 500 oder 620GB zu zahlen und dafür externe Festplatten zu nutzen? Oder macht das etwa im Preis keinen so großen Unterschied mehr aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?