Ist der Windows Defender überflüssig wenn man z.B. Avira Antivir benutzt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest immer nur EIN einziges Antiviren Programm installiert haben. Oder besser gesagt aktiv haben. Der Grund ist weniger die Doppelbelastung des Systems (diese wird heute von den starken Prozessoren locker weggesteckt), sondern viel mehr, dass es dadurch zu Fehlverhalten kommen kann, vor allem, wenn die Programme nicht manuell ordentlich konfiguriert wurden - und wer macht das schon.

Der Hauptgrund wird bei folgendem Szenario schnell einleuchtend:

AV-Programm A und AV-Programm B haben beide eine sog. Quarantäne, dorthin werden infizierte Dateien geschoben. Diese Quarantäneordner sind dem jeweiligen Programm bekannt und dort drinnen schlägt auch kein Virus mehr an. Soweit klar.

Nun geschieht Folgendes: AV-Programm A erkennt eine Bedrohung und schiebt die Datei in seinen Quarantäne-Ordner. AV-Programm B weiss nicht, dass das ein Quarantäne-Ordner ist (es kennt ja nur seinen eigenen) und erkennt folgerichtig die dortige Bedrohung - und schiebt die Datei in seinen eigenen Quarantäne-Ordner. Ha, ein gefundenes Fressen für AV-Programm A, welches die Datei sofort wieder in seine Quarantäne schiebt. Nun kommt wieder B - A - B - A ... Das ist nun ein Verhalten, welches auch den stärksten Prozesser in die Knie zwingen kann :-) PS: habe ich alles schon erlebt und wird auch in den Handbüchern von professionellen Antivirenprogrammen (konkret z.B. bei Norton Enterprise Antivirus gelesen) so beschrieben.

Hat z.B sehr gute Bewertungen bekommen.Microsoft kennt natürlich sein Betriebssystem und hat sein eigenes Tool auf den Markt gebracht.Es nennt sich Microsoft Security Essentials.Bei der Installation wird die Gültigkeit deines Systems überprüft(Echtheit).Danch steht einer Installation nichts im Wege. http://www.microsoft.com/security_essentials/

Sound automatisch leiser.

Hi,

diesmal ein richtiges Problem bei mir.

Mein Sound stellt sich automatisch leiser ob Headset oder "Normale" Boxen. Also habe ich mit jemandem, der sich besser auskennt als ich, die Problembehandllung durchgeführt.

"Spybot Search & Destroy", "AntiVir" und "Highjackthis" brachten keine Besserung, also habe ich eine Systemwiederherstellung durchgeführt, auch hier keine Besserung. Im Soundmixer (Windows 7) kann ich dem Hauptlaustärkeregler sogar zugucken wie er sich langsam nach unten bis auf 0 dreht. Somit habe ich gar keine Sounds mehr. Selbst mit der "Fernbedienung" des Headsets lässt es sich nur noch leiser drehen nicht lauter! Das klappte vorher Problemlos in beide Richtungen! Programme oder Aktionen von mir die das auslösen könnten habe ich nicht bemerkt da ich es schon getestet habe auch wenn ich nach dem PC-Start nichts mache! Ansonsten sind alle Treiber aktuell. Ich nutze die Onboardsoundkarte "Realtek ALC888 codec" + "Realtek Audiomanager R267". Hier schließen wir aber Fehler bzw. Beschädigungen aus. Da es bei einem Soundkartendefekt eher untypisch ist das sich der Sound mit der Zeit leiser dreht.

Mal passiert dies nach 2 Minuten und mal erst nach 10 Minuten. Länger als diese 10 Minuten kann ich aber nicht ohne Ton Spiele oder sonstiges machen.

Gestern Abend fing das Problem an, davor lief alles einwandfrei. So also meine Frage was kann ich noch alles machen?

Ich hoffe mir kann jemand helfen, danke!

...zur Frage

Linux (evtl. sogar Ubuntu) für eine alte Mühle

Tach !

Hab hier so ´n alten Laptop, welcher eben schon sehr alt ist...

Habe ihn lange mit Windows ME benutzt oder eher damit rumgespielt... Windows Xp lief direkt nach der installation, nach einem neustart Mauszeiger+schwarze Nichts.

Ich habe eine 40 GB Festplatte reingebaut, mehr kann man da auch nicht mehr rausholen :/

Der Prozessor (dürfte ein Intel Pentium 1 sein) hat eine Taktfequenz von 233 Mhz in Begleitung von ca. 100 MB Ram.

Nicht wirklich viel, aber Windows ME+ das ein oder andere Spiel lief darauf...

Habe eine USB Karte eingesteckt, dort konnte ich schon erfolgreich einen 32 GB USB Stick anschließen, aber auch nur mit dem FAT32 Format.

Da ich auf der HDD sowohl einigermaßen Performance habe und zum anderen auch eine sehenswürdige Größe für so´ne alte Kiste, würde ich nun gerne ein kleines Linux dort installieren welches einen WLAN Stick unterstützt und evtl. auch eine Skype Version hat (wäre zumindest mal sehr witzig damit zu skypen, hat ein internes Mikro).

Nur ist es ja schon völlig ausgeschlossen Ubuntu zu verwenden, habe das schonmal auf einem alten Mainboard + Pentium 3 probiert, DVD Laufwerk ran aber dort kam eben, mein CPU wäre zu schwach und ich soll gefälligst nen kompaktiblen Kernel benutzen :/

Somit wird Ubuntu schonmal garnicht in Frage kommen, oder evtl. eine alte Version ?! (ubuntu 1,2,3,4 oder so ?)

Sowas wie Damn Small Linux ist auch nichts für mich, möchte schon etwas dass in etwa an Windows ME rankommt, aber trotzdem einfach und schnell einen WLAN Stick unterstützt...

Bei Ubuntu wäre das ja kein Problem gewesen... :/

...zur Frage

Windows 8.1 / Schwarzer Bildschirm nach Windows Logo, was tun?

Hallo computerfrage Community,

wie im Titel schon beschrieben geht es um ein Windows Problem. Ich hatte heute morgen meinen PC im Betreib, ich hatte ein Spiel gespielt. Mitten im Spiel wurde das Bild einfach Schwarz. Der Monitor hatte noch ein Signal, das schwarze Bild war hinterleuchtet. Jedoch mehr als dieses schwarze Bild war nicht zu sehen. Zunächst dachte ich, dass es ein Error war und habe den PC neu gestartet. Jedoch nach dem Start des PC´s kam der genannte schwarze Bildschirm nach dem Windows Logo (nach der fertigen Kreis-Lade-Animation) erneut. Ich habe gewartet und gewartet, jedoch passierte nichts. Das Mainboard etc arbeitete meines Erachtens. Lediglich das Bild war schwarz.

Darauf hin habe ich mich erstmal durch Foren gekämpft und einige Problemlösungen versucht:

PC im abgesicherten Modus starten. Hab ich gemacht und hat auch geklappt. Die Grafikkarte wurde im Geräte-Manager erkannt. Jedoch ohne Treiber. Die Auflösung betrug maximal 1024x768.

Im oben genannten Modus Trojaner löschen. Ich habe alle .exe Dateien gelöscht, welche im November im Explorer gelistet waren. Daran lag es also auch nicht. Kaspersky und Windows Defender habe ich ebenfalls drüber laufen lassen, ohne Fund.

Treiber aktualisieren. Ich habe alle Treiber vom Mainboard und der Grafikkarte aktualisiert. Das Problem bleibt immer noch bestehen

Treiber löschen. Ich habe die Treiber von der Grafikkarte gelöscht und habe die Grafikkarte erneut eingesetzt, gesäubert etc. Die Grafikkarte wird erkannt im Geräte-Manager. Jedoch ohne funktionieren Treiber. Auflösung 1024x768.

Grafikkarte ausbauen und starten. Mit dieser Methode konnte ich den PC einiger Maßen zum laufen bringen. Ohne abgesicherten Modus etc. Grafikkarte direkt vom Mainboard. Jedoch war der PC langsamer als zuvor. Das tritt bei allen obengenannten Problemlösungen auf. Der PC startet, das Windows Logo erscheint, der Kreis läuft ab. Dann der schwarze Bildschirm. Ca. 15 Sekunden danach kommt dann der Anmeldebildschirm von Windows.

PC reparieren mittels Windows Recovery. Der PC bot mir keine Möglichkeit zur Reparatur. Es kam eine Fehlermeldung.

Windows neu aufsetzen. Das macht in meinen Fall keinen Sinn. Ich habe 2 Festplatten, die eine etwas älter und die andere neu. Beide laufen mit Windows 8. Ich schließe stets nur eine Festplatte an. Das Problem tritt auf beiden Platten auf.

Treiber deinstallieren und neue Treiber installieren/Grafikkarte. Habe ich gemacht. Das System neu gestartet ohne Grafiktreiber. Während der Grafiktreiberinstallation ist dann das Bild schwarz geworden, und blieb auch so.

Leider befürchte ich, dass es an der Grafikkarte liegt. Was ich jedoch seltsam finde, da das System mir keine Fehlermeldung bezüglich der Grafikkarte gegeben hat. Sie roch auch nicht verbrannt und weist auch keine Mengel auf.. Sie wurde nicht übertaktet oder ähnliches.

Grafikkarte: Sapphire HD 6850 Mainboard: GA-H77M-D3H

Ich bin gespannt auf eure Antworten. Gruß

...zur Frage

Laptop findet keine Drahtlosnetzwerke mehr?!

Hallo liebe Community, Ich habe meinen emachines E725 mit windows 7 mittlerweile seit 5 jahren und die ersten 3 Jahre hatte ich auch keinerlei Probleme mit dem Laptop. Nach diesen 3 Jahren hat es angefangen, dass beim Wlanzeichen in der Taskleiste ein gelbes Ausrufezeichen angezeigt wurde und trotz vollem Wlan-Empfang wurde mir "keine Internetverbindung" angezeigt. Nach einem Neustart hat es dann meist wieder funktioniert. Mit der Zeit trat der Fehler jedoch öfter auf und mir wurde dann bei der Problembehandlung angezeigt, dass ein fehler beim Zugriffspunkt, also beim Router liegt und ich diesen neu starten soll. Ich habe einen Speedport Router von der Telekom und jedes mal, wenn dieser Fehler auftrat blinkte das lämpchen "online" grün und das Lämpchen "Power DSL" leuchtete rot. Als noch mehr Zeit verging, fand mein Laptop nach ein paar minuten Internetverbindung überhaupt kein Wlan mehr, mir wird seitdem "keine Internetverbindung" angezeigt und beim wlanzeichen in der taskleiste ist ein rotes x. Jedes mal wenn ich den laptop neu starte habe ich paar minuten lang eine Verbingung, doch dann wiederholt sich das ganze. Außerdem leuchtete das Lämpchen am Laptop für das Wlan als aktiviert, egal ob ichs deaktoviert oder aktiv hatte, also immer. Also habe ich den Laptop als "kaputt" abgestempelt und seit etwa einem Jahr nur zum Karten spielen benutzt. Jetzt, wo der Computer den Geist aufgibt, kam der Laptop wieder in den Sinn, den ich einem Freund mitgab, damit er ihn repariert. Was er genau getan hat, kann ich euch jetzt leider nicht sagen. Er gab ihn mir zurück und meinte er sei repariert. Ich wollte ihn benutzen, jedoch verschwand wie immer die internetverbindung. Jedoch zeigte mir diesmal die problembehandlung ein problem mit dem drahtlosnetzweradapter an. Im gerätemanager wurde mir beim Atheros AR5B95 Wireless Network Adapter ein gelbes ausrufezeichen angezeigt. Beim doppelklick auf den Namen, wurde mir dann "code 10 - gerä kann nicht gestartet werden "angezeigt, obwohl ich den treiber aktualisiert hatte. Nach ein bisschen rumprobieren in den erweiterten eigenschaften, wurde mir code 45 angezeigt und das gerät verschwand aus dem gerätemanager. Dann suchte ich im gerätemanager nach geänderten hardware und daraufhin war der adapter wieder da - diesmal ohne das gelbe ausrufezeichen. Ich konnte mich wieder mit dem wlan verbinden. Und auch das wlan lampchen leuchtete nur noch, wenn das wlan aktiviert war. Glücklich schaltete ich den laptop nach 2 minuten im wlan ab. Als ich ein tag darauf dann versuchte ihn zu benutzen, passierte jedoch das gleiche wie immer "kurze zeit internet, dann leuchtet das power DSL lämpchen am router rot, das online lämpchen blinkt grün ( was mir nicht mehr passiert ist, als ich den laptop ein Jahr lang ruhen lassen hab), die internetverbindung verschwindet und die problembehandlung zeigt mir nur ein problem mit dem zugriffspunkt an, das wlan lämpchen leuchtet, egal ob aktiv oder inaktiv. Könnt ihr mir bitte helfen?

...zur Frage

Windows Defender aktivieren

Hallo!
Wenn ich in Windows Defender hineingehe dann schreibt er Der Dienst wurde aufgrund eines Problems angehalten. Wenn ich auf Jetzt starten klicke dann schreibt er er startet aber nach einer Zeit meldet der Defender Zeitüberschreitung.
Was soll ich machen
Danke

...zur Frage

,,Einige Updates wurden nicht installiert" Problem beheben?

Vor einigen Tagen kam ein Definitionsupdate für Windows Defender (KB2267602) raus, welches sich nicht installieren lässt. Alle anderen Updates lassen sich problemlos herunterladen und installieren, dieses Update lässt sich zwar herunterladen, aber bei der Installation schlägt immer etwas fehl.

Blockiert irgendein Programm oder Sonstiges die Installation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?