Fußzeile in vielen Word Dokumenten (Office 2007) gleichzeitig bearbeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das macht Sinn, über eine Pauschallösung nachzudenken.

Ich nutze Office schon eine Weile nicht mehr, aber ich meine mich zu erinnern, dass alle Dokumente, die auf der Vorlage normal.dot basieren, auf Nachfrage automatisch aktualisiert werden, wenn sie das nächste Mal geöffnet werden.

Die Meldung hieß so ähnlich wie

"Das Dokument basiert auf einer Vorlage xxx.dot, die zwischenzeitlich geändert wurde – wollen Sie das Dokument aktualisieren?"

Klar, dass dann alle wissen müssen, dass sie in Zukunft diese Meldung mit "Ja" beantworten müssen, aber zur Info reicht dann eine Rundmail. …Wenn Du einen konservativen Chef hast, kannst ihm diese Mail ja ausdrucken :-D

Wie ich drauf komme? Wenn Ihr hoffentlich Eure Firmendokumente immer auf Basis von Vorlagen erstellt, dann könnte es evtl. ausreichen, nur die Vorlage, als zB "briefvorlage.dot" zu ändern.

Voraussetzung wäre auch, dass das Verhalten von selbst erstellten .dot Vorlagen gleich ist wie bei der normal.dot

Wenn natürlich Kopien von den Kopien vieler Kopien von normalen .doc(x) Dateien angefertigt wurden, wird's schwer.


Wenn das nicht hilft, versuch doch mal eine neue Word-Datei zu erstellen, darin ein VBA-Macro aufzuzeichnen, und zwar in diesem Sinne:

  • öffne Menübefehl Datei - öffnen
  • Markiere alle Dateien im Verzeichnis
  • Öffne alle Dateien im Verzeichnis
  • ((( aktiviere / fokussiere das erste Dokument
  • öffne Menübefehl für Kopf- und Fußzeile
  • wechsle zur Fußzeile
  • Finde Das Feld "zuletzt geöffnet"
  • verlasse den Finden-Dialog (Suchen / Ersetzen wird hier nicht funktionieren!)
  • Lösche das Feld "zuletzt geöffnet"
  • Füge neues Feld "zuletzt gespeichert" ein
  • speichere und schließe )))
  • Makro-Aufzeichnung stoppen
  • Fine-Tuning im Macro-Code, zB:
  • ((( gleiche Schleife wie oben )))
  • (solange es offene Dateien aus dem Verzeichnis gibt)

  • Testphase mit Kopien von Originaldateien

Mit 10 bis 20 Dokumenten im Verzeichnis sollte das hinhauen.

Vielen Dank fürs Bewerten & *-chen :)

0

Danke! Ich werde das ganze mal durchprobieren und dann sagen ob das funktioniert hat. Mein Chef ist nicht konservativ, aber ich werde ihm wohl trotzdem Post-It an den Bildschirm kleben müssen ;)

Aber wenn das nur manuell geht, dann muss sich damit nächste Woche wohl die neue Praktikantin rumärgern, weil ich sowieso nur noch bis morgen hier sein werde, aber trotzdem wäre so eine Funktion für Office Dokumente ziemlich sinnvoll, da man ja meistens mit Kopf- und Fußzeile arbeitet und sich immer mal etwas ändern kann.

Ich ärgere mich gerade ein bisschen. Hätte das ganze so Funktioniert wie ich mir das vorgestellt hätte, dann hätte ich anderen eine Stundenlange, mühselige Arbeit ersparen können, aber das gute Windows verhindert Innovative Gedanken ja gleich im Ansatz. :)

Mal eine "verrückte" Idee: Hast du dir mal den "Quelltext" angeschaut. Erkennt man da das Datum? Das könnte ja in etwa "LastOpened" oder so ähnlich heißen. Und dann in einem anderen Dokument schauen, ob es sowas wie "LastSaved" gibt. ... und dann ein Skript schreiben, dass in allen Dokumenten "LastOpened" durch "LastSaved" ersetzt....

Ist nur eine Idee, sowas hab ich noch nie getestet, aber vielleicht magst Du es ja probieren. (Aber bitte erst mal an Test-Dokumenten ausprobieren)

Was möchtest Du wissen?