Erst Blackscreen, dann No Signal - HILFE?

2 Antworten

Das klingt nach defektem Netzteil, bzw nach einem Netzteil, das nicht genug Leistung bietet. Grob gesagt; je mehr der PC zu tun hat desto mehr Strom verbraucht er, und wenn dieser Bedarf nicht dauerhaft gedeckt ist, schaltet er sich irgendwann ab. Hast du deine Hardware geupgradet ohne aufs Netzteil zu achten?

PC startet andauernd nach dem Hochfahren wieder neu?

Werde hier mal alles angeben was ich vor dem Problem mit meinem Rechner getan habe.

Also habe mir einen PC selber zusammengestellt. Habe einen Intel i7 6700K CPU mit einem Cooler Master Cooler Hyper 612 Version 2. Dazu kommt das Mainboard Gigabyte Z170X Gaming 7 und 32Gb DDR4 2133Mhz Ram. Auch eine GPU ist dabei und zwar die Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Xtreme mit 6Gb Speicher. Habe eine SSD mit 250Gb von Sandisk und 2 mal 1TB HD von WD. Mein Netzteil kommt vom Hause EVGA und hat 850W 80+ Gold. Habe dazu noch einen Laufwerk von LG welcher BD lesen und brennen kann und habe noch 4 Gehäuse Ventilatoren eingebaut.

Hatte mein System eigentlich mit einem anderen Mainboard und RAM ursprünglich ins leben gerufen. Mein alter Ram betrug die gleiche GB nur die Mhz war 3200 Mhz. Die war nicht kompatibel mit meinem CPU und führte dazu das nichts mehr ging. So habe ich alles zurück geschickt und mir dann neuen Ram und Motherboard geholt. Heute bekommen alles eingebaut und es funktionierte alles Wunderbar.

Dann habe ich versucht die alten Dateien vom vorherigen Mainboard zu löschen, diese konnte ich aber nicht unter Programme Deinstallieren auf Windows finden somit musste ich dies Manuell mach und zwar Ordner Suchen Finden und löschen. Habe danach die Treiber CD vom neuen Mainboard ins Laufwerk gelegt und angefangen die Treiber zu installieren welches auch klappte soweit alle Intel Treiber waren installiert als nächstes installierte ich den On Board Sound Karte , installation erfolgte und der PC bat mich zum Neustart. Also startete alles neu und das Bild zeigt mir ein Bild aufdem Gigabyte steht und darunter steht Updates werden installiert. Nach einigen Sekunden startete der PC neu. Dann kam das gleiche Bild und wieder stand dort Updates werden installiert. Dannach Startete der PC neu und nichts passierte mehr. Im Single Bios Modus startet alle 2 Sekunden wieder neu bei Black Screen im Dual Bios starete er hoch und das wars alle Lüfter lichter und so weiter funktionieren aber immer noch Black Screen. Die Debug Anzeige im Laptop zeigt nichts an und auch beim drücken des Eco oder OC Buttons am Board tut sich nichts. Die Beleuchtung des Mainboards funktioniert auch nicht mehr wie zuvor sie bleibt permanent OFF. Habe es versucht mit dem CMOS reset Knopf und mit dem Rausholen der Batterie und des Wartens aber klappt nicht. Habe auch rumexperimentiert mit dem aus Bau einzelnder Ram module und das Hochfahren ohne Ram und GPU aber auch kein Erfolg. Habe den TOLLEN Kundendienst von Gigabyte angerufen welcher mir aber nur sagen konnte das mein Mobo tod sei was ich nicht verstehen kann weil dieser gerade mal 20 Minuten in Betrieb war und der somit mein 2ter defekter Mobo am Stück währe nach dem Vorgänger von MSI

Also bitte um Hilfe denn eine Menge Geld ist Flöten gegangen für dieses System und mit den anhaltenden Problem wir die Summe immer größer -.- Also bei Fragen schreibt mich an wenn es geht auch Privat. DANKE DANKE

...zur Frage

Ist mein CPU defekt? Bringt es was ihn zu "untertakten", und geht das überhaupt?

Seit kurzer Zeit stürzt mein Rechner immer häufiger beim Spielen ab! Ich habe dann Standbild und aus meinen Boxen kommt kurzzeitig "maschinengewehrgeräusch". Zum laufen bring ich ihn nur durch Reset wieder! Am Anfang hat das Mainboard nach dem Neustart gepiepst (1 mal lang und 3 mal kurz) habe dieses Signal gegoogelt und da hieß es Arbeitsspeicherfehler. Mittlerweile startet er sofort problemlos neu!

Zu erst habe ich den Rechner gereinigt (war nich arg verschmutzt), dann habe ich einen Riegel Arbeitsspeicher ausgebaut und getauscht, also jeden Riegel einzeln probiert, danach habe ich die Grafikkarte getauscht (hatte noch eine auf Lager). Als das alles nix brachte, habe ich Betriebssystem und Spiel neu installiert, auch keine bessereung!

Jetzt habe ich mir ein Programm runtergeladen welches die CPU-werte ect. ausliest. Ich habe beobachtet das der Rechner erst abschmiert wenn der CPU die 80°C marke überschreitet.

1.Sind 80° viel für einen CPU(muss ich meine Kühlleistung erhöhen)?

2.Kann ich ihn "untertakten" zum drosseln der Temperatur, und was muss ich dabei beachten?

Mein System: ASUS-Platine M2N32-SLI mit AMD-Athlon 64 X2 6400

4GB Arbeitsspeicher (2Riegel)

Nvidia GTX260 Graka

Windows7 Homepremium 64bit

...zur Frage

PC bleibt einfach hängen... Ohne Grund?

Hallo Leute

Ich habe schon seit mehreren Jahren ein großes Problem mit meinem älteren PC. Er ist ca. 6 Jahre alt. Seit ca. 2 Jahren bleibt er meistens beim Zocken einfach hängen(nach 5 min - 3 stunden) , zwischen durch ist er aber auch mal so hängen geblieben wenn er einfach nur an war. Manchmal kam es auch vor das ich komische Grafik bugs hatte , so komische fliegende Striche im Bildschirm die ich nur durch einen neu start weg bekommen habe. Ich versteh einfach nicht wieso der immer abstürzt.

Hardware : Acer Predator G5910 Windows 7 Home Premium 64 bit Nvidia Geforce gtx 560TI
Intel i 7 - 2600K CPU @ 3,4 ghz 12 GB RAM 1x 230 GB SSD Festplatte 1x 1 TB HDD Festplatte PCI - EXPRESS Mainboard Version P01-14 DATE : 12/22/2011 BIOS: American Megatrends Inc. Netzteil 500 WATT

Was ich versucht habe:

• Ich habe mein PC zum Conrad geschafft und die Technik Abteilung meinte aber der sei in Ordnung und sie konnten nichts fest stellen. Sie haben sämtliche Tests durchgeführt.

• Ich habe mein Windows neu aufgesetzt(auf Windows 10).

• Ich habe eine neue Grafikkarte eingebaut eine gtx 980

• Ich habe meine Bios Batterie gewechselt.

• Ich habe sämtliche Programme ausgetestet wie z.B Mem test usw. habe meine Festplatten gecheckt.Erfolglos...

Ich bin auf keine Errors gestoßen. Ich versteh einfach nicht wieso der immer abstürzt. Kann mir da wer helfen?

...zur Frage

Win7 - Nach Standby geht nichts mehr

ich habe seit wenigen Monaten einen neuen Rechner mit Win7, der eigenartig ist. (Vorher jahrelang einen XP Rechner genauso benutzt ohne vergleichbare Probleme.)

Mein PC ist so eingestellt, das er nach 45 min nichts tun in den Standby Modus schalltet. Wenn er dies macht, dann kann ich ihn mit einem einfachen Tastendruck wiederbeleben. Heute war das aber so, das er nach max 20 min anscheinend in den Standby Modus gewechselt hat. Ich habe das selber noch gesehen das der Monitor dunkel wurde. Allerdings wollte er nicht aus der Ruhepause wieder erwachen. Weil ich nicht genau wusste ob sich ev. gerade mein Monitor verabschiedet hat, habe ich diesen getestet, inkl. Kabelverbindungen. An die Grafikkarte, bzw. Grafikchip habe ich auch gedacht. Weil mir nichts anderes übrig blieb habe ich den PC mit dem Powerbutton ausgeschaltet. Kurz gewartet und wieder gestartet. Es blinkten zwar die üblichen Lämpchen und der PC schien auch zu starten, aber es kam nichts. Das gleiche Spiel noch einmal, nur das ich länger mit dem Einschalten gewartet habe.

Erst nachdem ich den kompletten Strom entfernt habe ( Steckdosenleiste mit Kippschalter) ging er dann wieder mit Monitor an. Das ist doch nicht normal oder? In der Ereignisanzeige habe ich nichts gefunden. Dort wurde noch nicht einmal registriert das der PC neu gestartet wurde. Hat jemand eine Idee dazu?

...zur Frage

Laptop Toshiba Satellite L350 stürzt im Betrieb häufig ab, Screen ist dann blanko und immer jeweils in anderer Farbe, keine Schrift, Zeichen etc.?

Habe schon Festplatte gewechselt (neu), Betriebssystem (Vista mit allen Updates) neu installiert, Speichertest ohne Befund, Temperaturen CPU in Ordnung. Treiber der Grafikkarte muss ich noch sehen, ob ein neuerer vorhanden ist. Nachdem sich der Laptop ordnungsgemäss hochfährt und einige Zeit in Betrieb ist, ohne Programme zu öffnen oder sonstige Arbeiten auszuführen, stürzt diese plötzlich ab. Der Bildschirm ist dann farbig, meistenst grün oder blau - einmal auch weiss, ohne jegliche Zeichen. Nur noch langes drücken auf der Powertaste möglich und der Rechner fährt nach erneuten einschalten wieder normal hoch. Der Fehler ist bereits mit der alten Festplatte schon aufgetreten. Ich habe diese dann getauscht, weil mir das kostenfreie Programm "CrystallDiskInfo" eine Fehlermeldung bei den wiederzugewiesenen Sektoren ausgab und der Plattenzustand nicht 100%- tig in Ordnung ist. Ist das Problem wirklich bei der Grafikkarte zu suchen? Ich dachte erst ein Virus würde das Gerät immer wieder abstürzen lassen. So habe ich mit Kaspersky Live CD das System geprüft und das dauerte bestimmt 4 Stunden. Warum stürzt die Grafik nicht bei solchen Prozeduren ab? Wenn die Karte ein Defekt hat, dann müsste doch auch dabei ein Absturz passieren. Ebenso bei der langwierigen Neuinstallation des Betriebssystems ... dort wird doch auch die Grafikkarte beansprucht. Könnte die Batterie des BIOs eine Rolle spielen? Der Laptop ist Bj. 2009. Aber das glaube ich auch nicht, denn das BIOS wird doch im Betrieb mit "richtigem Strom" versorgt. Ich bin echt ratlos und danke Euch für fruchtbare Lösungsvorschläge im Vorraus!

...zur Frage

Keine Tonübertragung beim Livestream

Seit 2 Jahren bin ich nun schon bei Livestream angemeldet und schaffe es einfach nicht, den Sound, welcher vom Desktop ausgeht (zb Windows Media Player) via Broadcast zu übertragen. Alles was beim Sound zur Verfügung steht, ist das Mikrofon, welches ich jedoch gar nicht benutzen will. Ich benutze zur Zeit Google Chrome als Standart-browser auf Windows 7 (64 bit), doch es scheint nicht an Chrome zu liegen, da ich schon Firefos, Opera und den Internet Explorer ausprobiert habe. Auf allen Browsern habe ich das gleiche Problem. Auf Chrome habe ich zwei Flash Plugins, von denen ich Pepperflash gemäß Anleitung aus dem Internet abgestellt habe, weil "Shockwave" bei mir immer abgestürzt ist. Beide habe ich gestern erst aktualisiert.

Realtek HD Audiomanager ist seit gestern auf dem neusten Stand.

Hinzufügen möchte ich noch, dass ich vor etwa einem Jahr von meiner Grafikkarte von Nvidia zu Radeon gewechselt habe. Die meisten Nvidia-Treiber sind bei mir jedoch noch installiert, da ich Angst hatte, sie zu löschen. Liegt es vielleicht daran?

Übrigens habe ich dieses Problem ein paar Mal im Griff gehabt, da hin und wieder doch eine Übertragung stattfand, allerdings ist das schon fast 2 Jahre her, und meine Einstellungen waren alle noch ganz anders.

Ich habe Alternativen gesucht und habe Ustream gefunden. Allerdings scheint es wohl nicht an der Webseite zu liegen, da Ustream mir auch nur den Desktop übertragen kann. Als Programm zur Desktopübertragung nutze ich Manycam.

Ich hab noch ein BIld meiner Wiedergabegeräte hinzugefügt, falls das hilft.

Vielen Dank vorab (allein schon fürs Lesen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?