Wie kann ich eine .bin Datei umwandeln?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Betriebssystem selber kann wohl nicht als BIN-Datei vorliegen, denn um eine BIN-Datei zu installieren, brauchst du selber zuerst schon einmal ein installiertes Linux :-)

Entweder du hast nur ein Linux-Programm, aber kein ganzes Linux-Betriebssystem runter geladen, oder da ist sonst was faul....

Normalerweise wirst du Linux als ISO-File runterladen, dieses kannst du dann auf eine CD brennen, mit welcher du dann den PC bootest und so dein Linux installieren kannst. Es gibt auch andere Möglichkeiten (z.B. via USB-Stick installieren,...), aber da gibt es sicher immer eine entsprechende Anleitung dazu. PS: Welches Linux hast du denn "zur Ansicht" runter geladen?

7

Hallo suessf,

das war Arch Linux. Habe es mir noch mal von einer alternativen Quelle als ISO herunter geladen. Die BIN-Datei hab ich völlig unangetastet gelöscht. Das war mir dann doch ein Bißchen zu heikel. Danke für den Ratschlag.

0

.bin ist ein Alternativ-Format zu .iso. Du brauchst also ein Brennprogramm, dass die Image-Datei im .bin Format ließt und auf eine entsprechende CD oder DVD schreibt. Von dieser kannst Du dann booten und Linux installieren.

Windows 10 Funktionsupdate Version 1803 lässt sich nicht installieren?

Auf Rat von https://support.microsoft.com/de-at/help/10164/fix-windows-update-errors

habe ich die Windows Update Problembehandlung WU170509.diagcab als Admin heruntergeladen, arbeiten lassen und die Ergebnisse auf den Fotos bekommen:

Dann habe ich die Windows Upgrade Datei heruntergeladen. Das Update wurde auf meinem PC gespeichert und installiert. Danach kam schon zum dritten Mal die Meldung, dass wegen Problemen bei der Installation wieder die vorherige Version eingespielt wurde.

Was kann ich jetzt noch tun, um das Update zu installieren?

...zur Frage

Fehler bei Linux Installation

Moin, folgende Fehlermeldung:"The installer encountered an unrecoverable error. A desktop session will be run so that you may investigate the problem or try installing it"

Ich habe linux ubuntu 14.04 lts über nen formatierten 8GB usb an meinen lenovo ideapad z585 laden wollen. Live System hat vorher funktioniert. Ich wollts dann direkt aufm usb installieren. Also angemacht direkt vom usb geladen, und dann auf install. Dann die obige Fehlermeldung.

Sollte es sitmmen nennt mich dumm, aber kann es sein das das system nicht auf dem usb installiert wird sondern der usb die daten dann nur für den PC zum installieren zur Verfügung gibt? Ich bin davon ausgegangen dass es aufs usb installiert wird, was aber nicht geklappt hat.

Hab schon in anderen Foren nachgeschaut, wo was von ner slideshow datei stand die man löschen sollte, aber danach hats auch nicht geklappt. Von daher hat jemand ne ahnung?

Danke :)

...zur Frage

LINUX-ext4 Partition voll, doch wo ist die Riesendatei?

LINUX-ext4 Partition voll, doch wo ist die Riesendatei?

Die Partition, die den Basisordner "/" enthält, hat (laut GNOME Festplattenbelegung analysieren) eine Kapazität von 9,8 GB. Davon sind 9,3 GB belegt, lediglich 516,0 MB frei.
"home" liegt auf einer anderen Partition.

Der Basisordner "/" hat angeblich einen Verbrauch von 100 %, eine Größe von 5,4 GB und enthält 21 Dateien. Das wird im Kreisdiagramm auch so dargestellt.

Wie kommt man mit 5,4 GB auf 100 %? Wo sind die restlichen 4,4 GB versteckt, wie kann ich sie löschen?

Die Vorgeschichte: Nach einer Neuinstallation mit openSUSE 11.2 sollte eine Systemsicherung (Sicherungskopie der Systembereiche - YaST - Manuelle Sicherungskopie) durchführt werden, mit der Zieldatei auf einem anderen Laufwerk gespeichert. Offenbar legt die Systemsicherung aber eine temporäre Datei auf der Partition mit dem Basisordner an. Diese ist dabei vollgelaufen, die Sicherung musste abgebrochen werden. Wahrscheinlich ist davon eine Riesendatei übrig geblieben, die ich gerne löschen möchte, um wieder Platz zu bekommen, die sich aber nicht finden lässt!

...zur Frage

Filme von Sony Camcorder auf DVD brennen - gibt es ein kostenloses Programm?

ich habe einen Sony Camcorder. Mit dem von Sony zur Verfügung gestellten Programm PlayMemoriesHome soll man die Filme auf DVD brennen. Funktionierte bis vor kurzem auch.

Nun unterstützt Sony seit dem letzten Update Win 7 Pro nicht mehr - dies ist zwar in der Kompatibilitätsliste nicht expliciet so aufgeführt, wird aber vom Support als Argument verwendet dass das Programm seit dem letzten Update den Diesnt bei mir verweigert. Ein Installieren der alten Datei (vor dem Update) ist ebenfalls nicht möglich, da die Datei sofort erkennt, dass es eine neue Version gibt und diese darüber installiert (ziehe ich den Internetstecker mäckert er, dass keine Netzverbindung besteht).

Daher benötige ich irgend ein anderes Programm um aus meinen Filmdateien eine DVD zu machen. Schneiden ist nicht nötig - einfach die Dateien in eine DVD die von jedem DVD Player gelesen werden kann, brennen. Es sollten auch Double Layer unterstützt werden.

Gibt es ein kostenloses Programm? (Ashampoo kann leider keine Film DVDs erstellen)

...zur Frage

Linux Mint neben WinXP installieren

Hallo Compi-Fachleute

Für mein Problem habe ich schon etliche ähnliche Antworten im Forum gesehen und gelesen. Leider komme ich aber mit meinen bescheidenen Vorkenntnissen nicht weiter. Ich möchte Linux Mint12 auf der gleichen Festplatte, auf der sich auch Windows XP SP3 befindet, installieren und zwar in einer bereits vorhandenen aber bisher unbenützten d.h. leeren Partition mit der Bezeichnung E:Linux. Beim Start des Computers sollte ich die Wahl haben, mit welchem Betriebssystem ich starten möchte.

Das Program “ MiniTool Partition Wizard Home Edition “ zeigt die derzeitige Aufteilung der Festplatte an:

C:WinXP / Capacity: 97,65 GB / Used: 27,92 GB / Unused: 69,74 GB / File System: NTFS / Type: Primary / Status: Active&Boot&System

E:Linux / Capacity: 97,65 GB / Used: 68,46 MB / Unused: 97,59 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

F:Daten / Capacity: 270,44 GB / Used: 11,14 GB / Unused: 259,30 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

*: / Capacity: 10,34 MB / Used: 0 B / Unused: 10,34 MB / File System: Unallocated / Type: Logical / Status: None

Folgendes habe ich bisher gemacht: -die Datei “linuxmint-12-gnome-dvd-32bit“ runtergeladen und auf eine DVD gebrannt.
- mit der DVD den Computer gestartet und das Installationsprogramm begonnen - Sprache ausgewählt und freien Speicherplatz bestätigt - im nächsten Fenster die Auswahl “Linux Mint neben Microsoft Windows XP Home installieren“ gewählt

Bei den nächsten Fenstern habe ich verschiedene Möglichkeiten probiert – ich war mir nie sicher, welche die Richtige ist - , aber das Ergebnis war immer das Gleiche und zwar die Meldung “ Es wurde kein Root-Dateisystem festgelegt. Bitte beheben Sie dies imPartitionsmenü“.

Inzwischen habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass LinuxMint auf einer Partition mit dem Dateisystem NTFS nicht installiert werden kann. Auch die Einteilung und die Grösse soll vom LinuxMint-Installationsprogram gewählt werden. Es wird vorgeschlagen das vorhandene Dateisystem der Partition, auf der Linux installiert werden soll, mit einem Program “ GParted 0.11.0-10 “ zu entfernen. Auch die Kapazität kann mit diesem Program angepasst werden.

Ich habe dieses Program auf einen USB-Stick heruntergeladen. Nur weis ich nicht, wie ich mit “gparted-live-0.11.0-10.iso.part“ ( wie es auf dem USB-Stick heisst ) verfahren soll, um das Dateiformat der Partition E:Linux zu enfernen. So oft ich versuche die Datei zu öffnen, kommt die Frage “Öffnen mit“ und der Vorschlag “Firefox“ und wenn ich ja klicke, dann verschwindet ein Teil und sonst passiert nichts.

Wer kann mir Beinaheanfänger mit einfachen Worten erklären , wie ich zu verfahren habe?

Vielen Dank für die Mühe im voraus

...zur Frage

windows 10 ssd gesperrt?

ssd hat sich vor paar tagen aufgehangen. betriebssystem ist darauf installiert. reparieren ging nicht weil ntoskrnl.exe fehlt oder beschädigt ist. dachte zuerst sie wär defekt bin dann aber nochmal mit eine linux live system von knopix reingegangen. zuerst erschien die ssd nicht aber nach neustart des pcs erschien sie. wenn ich sie öffnen wollte erschien ein fenster in dem stand "die partition enthält eine hibernate datei von windows im schlafmodus. das verändern von inhalten auf dieser partition würde höchstwahrscheinlich zu datenverlusten führen, wenn windows wieder aufwacht. 1.option: nichts machen 2.option: partition im nur lesen modus einbinden 3.option hibernate datei entfernen und partition schreibbar einbinden"

ich hab da die 2 option gewählt und konnte glücklicherweise all dateien auf der ssd sehen. nun möchte ich wissen wie ich das problem beheben kann also damit ich wieder mit windows zugreifen kann darauf wofür ich ja die ntoskrnl.exe die anscheinend fehlerhaft ist weil ich sie gefunden habe ersetzen muss. die 3 option wollte ich nicht wählen weil das fenster ja meinte höchst wahrscheinlich würden daten verloren gehen. kann mir da jmd bitte weiterhelfen? also wie kann ich das alles wieder zum laufen bringen und windows oder was auch immer kaputt ist reparieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?