Wer hat Erfahrung mit dem Steckdosen-Lan?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Folgende Hinweise zu den D-LAN Adaptern, ob von ALDI, von devolo oder anderen Anbietern/Herstellern. Bei mir sind die Adapter in getrennten Etagen, an getrennten Sicherungsverteilern und damit an getrennten Stromkreisen - ABER AM GLEICHEN ZÄHLER!!! Möchte man über einen Zähler hinaus, geht es nicht ohne Zusatzgeräte, die Übertragungsleistung fällt sonst gegen 0 ab. An der Einspeisung habe ich einen Stecker von devolo „dLAN 200 AV“ und am anderen Ende einen W-Lan Adapter von devolo „dLAN 200 AV Wireless G“, könnte aber auch ein weiterer Stecker von devolo „dLAN 200 AV sein. Die Übertragungsleistung ist sehr gut und meine max. Übertragungsleistung bis zu 32 Mbit/s könnten übertragen werden –bis jetzt max, gesehen 23 Mbit/s. Benutzt man nur Stecker, muss man den Laptop mit LAN-Kabel direkt an den Stecker anschließen. Möchte man weitere Geräte anschließen, muss man dann weitere Stecker kaufen und in das D-LAN Netz integrieren (Netzcode zuweisen). Bei mir sind 2 oder auch mehr PCs über Netzwerk am D-LAN Router, „dLAN 200 AV Wireless G“, angeschlossen. Wichtig ist, dass vor dem Einspeisestecker (1. Stecker im Keller, am Übergabepunkt) ein Modem/Router vorgeschaltet ist, der die Stecker verwaltet! Nur mit einem Modem funktioniert nur ein Steckerpaar mit einem PC! Noch eine Anmerkung dazu - musste ich auch bitter lernen. Die Power-LAN-Stecker funktionieren nicht auf Steckerleisten und an Steckdosen, in denen noch weitere Geräte an Nachbarsteckdosen eingesteckt sind – dies gilt für alle Adapter. Devolo bietet daher den AV 200 mit integrierter Steckdose an, in die man dann alle weiteren Geräte (auch über Verteilersteckdosenleiste) einstecken MUSS. Das sieht bei mir im Keller lustig aus, denn ich habe dort mehrere Steckdosen nebeneinander, doch muss ich dort die Stromkabel vom Kabeleingangsverstärker, Modem und Router in eine Steckdosenleiste einstecken, die wiederum per Stecker im dLAN Adapter steckt, dieser filtert dann die Störsignale aus dem Stromnetz heraus. In der oberen Etage habe ich mir eine Steckdose gesucht, an der keine weiteren Geräte hängen und den dLAN 200 AV Wireless G Adapter eingesteckt. In dieser Konstellation ist die Übertragung hervorragend. Für weitere Information gehe bitte auf die Seite von devolo.de und siehe Dir die Abbildungen und Erläuterungen mit dem Wissen aus meinen Infos an und man erkennt, dass devolo dies immer so darstellt, dummerweise aber nicht explizit darauf hinweist.

Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit den Powerline Ethernet Adaptern von Allnet und Devolo ( http://powerlineethernet.de/ ). Vorteile und Tipps findest du auf der Seite. Mittlerweile laufen die seit einigen Jahren problemlos mit 200Mbit/s brutto.

Also ich nutze so was auch (auf Empfehlung eines Freundes),da ich ich in meinem Zimmer (2. Stock immer seht schlechten Empfang habe). Seit dem ich aber W-Lan über Steckdose nutze, habe ich in meinem Zimmer wunderbaren Empfang.

Ich nutze seit Jahren zwei AVM- und einen Devolo-Powerline Adapter in einem Haus mit einer Elektrik aus dem Jahre 1957. Es funktioniert soweit ganz gut, allerdings sind aufgrund der teilweise abenteuerlichen Verkabelung im Haus dreistellige Datendurchsätze eher illusorisch. So hat sich bei mir die Verbindung zwischen 45 und 80 MBit/s eingependelt, was mir für's Streaming locker ausreicht. Und auch die großen Updates oder Downloads für die XBox One laufen damit in akzeptabler Zeit. Der Devolo-Adapter hängt in der Garage und stellt mir das WLAN für Updates meines Auto-Entertainmentsystem zur Verfügung. Und selbst dort laufen die Downloads durchaus zügig.

0

Wlan: DNS Server Antwortet nicht...!? (Beste Antwort=***)

Hi Leute! Ich habe seit geraumer Zeit ein nerviges Problem: Wenn ich das LAN Kabel (Führt zum Wlan unfähigen PC meiner schwester) in unseren Router stecke (Vodafone Easybox 803) kommt an meinem laptop immer eine fehlermeldung beim versuch ins internet zu gehen... (ich bin mit wlan drinne) wenn ich das kabel aber rausnehme geht das internet (Lan) bei meiner schwester nicht aber dafür bei mir, router habe ich schon 1000 neu gestartet, resettet bla bla bla.. -.-

was soll ich machen?!?!??

...zur Frage

Bremsen 100mbit-Geräte Gbit-Lan aus?

Hallo!
Mein Router kann bislang nur 100mbit via LAN-Port ausgeben. Macht aber nix,denn bisher habe ich eh nur einen 16mbit-Internetanschluß. An einem LAN-Port des Routers hängt ein 100mbit-Switch (auch wenn die Kabel dazwischen Gbit-tauglich sind),d.h. Router und Switch sorgen momentan dafür,dass auch Gbit-fähige Geräte nur mit 100mbit miteinander kommunizieren.
Nun möchte ich aber meinen Internetanschluß auf 250mbit umstellen,d.h. Router und Switch müssten ausgetauscht werden. Am Switch hängen allerdings nicht nur Gbit-fähige Geräte, sondern auch 2 Geräte, die nur 100mbit beherrschen (Sat-Receiver+Drucker). Die gehen selbst aber nicht oder nur für ein kurzes Softwareupdate ins Netz.
Soweit ich weiß, bestimmt ja das langsamste Gerät die Geschwindigkeit des ganzen LAN-Ports. Aber gilt das auch,wenn die betroffenen Geräte die meiste Zeit gar keinen Datenverkehr verursachen oder nur,wenn sie gerade Daten aus dem Netz ziehen ?

...zur Frage

Verliert man mit einem langen Kabel deutlich an Übertragungsgeschwindigkeit?

Mein Router steht bei mir im Wohnzimmer, ich habe aber im Keller einen Raum, in dem ich öfters Internet brauche. W-Lan Empfang ist im Keller zu schlecht. Will jetzt ein Lan Kabel durch eine Leerleitung in der Wand ziehen, dann gibt es keine Übertragungsprobleme mehr. Allerdings wird das Kabel dann schon seine 5m haben, bis es da liegt, wo es hin soll. Verliert man bei solchen Kabellängen deutlich an Übertragungsgeschwindigkeit?

...zur Frage

Gehäuse LAN-Anschluss

Haben diese beiden Gehäuse einen LAN-Anschluss? Falls nein kennt jemand ein vergleichbares mit LAN-Anschuss? Konnte es selber leider nicht herausfinden.

https://geizhals.at/bitfenix-phenom-schwarz-bfc-phe-300-kkxkk-rp-a1007325.html

Lian Li PC-C60B HTPC-Chassis

Vielen Dank im voraus für alle antworten

...zur Frage

Steht mein Gehäuse unter Strom?

Hallo Liebe Community. Letzten Abend habe ich etwas merkwürdiges festgestellt. Ich habe ein Logitech G27 Mit Gangschaltung und Metallenen Pedalen. Das Lenkrad war nicht eingesteckt am PC, aber wurde mit Strom aus der Steckdose versorgt bzw. aus'm Mehrfachstecker. Als ich ganz chillig meine Füße auf die Pedale gelegt habe und kucken wollte, wie warm mein PC Gehäuse war, spürte ich, wie eine Stelle an meiner Rückhand heiß wurde und es bitzelte. Dann wiederholte ich dies und wieder das selbe. Die Stelle war danach leicht rot. Etwas ähnliches ist mir schonmal passiert, als ich mit dem Lenkrad spielte und mein Finger das Metall am Lenkrad berührte und ich mit dem Fuß an's Gehäuse gekommen bin. Da war das selbe. Auch als meine Hand das Metall rechts am Raildriver berührte und mein Fuß das Gehäuse lag. Jetzt zu meinen Fragen:

  • Woher kommt das? Wieso kriege ich eine Gewischt und wieso wird die Stelle warm und rot?
  • Wie kann ich das verhindern? Normalerweise ist das doch nicht so?

Außerdem wohne ich in einem Wohnblock aus den 40ern oder 50ern. Kann es an der Erdung der Steckdosen liegen?

...zur Frage

Computer hat enorm an Leistung verloren... wieso ?

hey leute seit letztens hat mein pc enorm an leistung abgenommen z.b lief battlefield 4 vorher mit über 70 fps und jetzt lief es öfters mit 9-12 fps was unspielbar ist und bei meinem pc auch nicht normal ist oder sein sollte

also habe ich es ausprobiert und alle daten auf meinem pc bzw auf meiner C/D partition gelöscht und windows neu installiert das problem bleibt aber weiterhin bestehen

aber windows hat mir gestern kurz gesagt das es etwas an meiner festplatte festgestellt hat und dann neustarten wollte das habe ich dann auch gemacht und es lief für die zeit wo ich den pc an hatte perfekt doch als ich ihn dann zum weiteren testen neugestartet habe war die leistung wieder am abgrund und das hat sich bis jetzt auch nicht geändert

an meinen programmen liegt es also nicht und auch nicht an meiner grafikkarte prozessor etc. ich glaube wohl das es an der festplatte liegt

und deswegen wollte ich euch fragen was ich denn dagegen machen kann oder ob ich jetzt eine neue festplatte kaufen muss ? wäre nich all zu schlimm aber fänd ich äußerst schade da mein pc noch relativ neu ist

noch kurz zu meiner hardware :

Grafikkarte : palit gtx 770

Mainboard : ausus M5A97

CPU : AMD Fx 6350 @ 4.4GHz

RAM : kingston Hyperx 12GB

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?