AVM Fritz!Powerline - Mehrere Adapter

3 Antworten

Ja, das funktioniert, sofern die Adapter die selben Protokolle verwenden und daher die Pakete empfangen können. Du gehst da auf Nummer sicher, wenn du Geräte vom gleichen Hersteller (am besten die gleichen Modelle) verwendest. Theoretisch müssten aber auch andere Adapter gemischt funktionieren (sofern keine proprietären Funktionen benutzt werden).

Was du bei diesem Setup bedenken musst: Die Adapter bzw. die Daten-Pakete teilen sich das Stromnetz. Die Pakete kommen praktisch "aus jeder Steckdose im Haus raus" und können dort mit einem Adapter empfangen werden. Das bedeutet, dass sich z.B. Mieter/Vermieter mit einklinken können (in dein privates Netzwerk), sofern der Adapter keine Verschlüsselung hat (die ist genau für diesen Fall bei vielen Adaptern nutzbar).

Des Weiteren müssen sich die Adapter beim Senden abwechseln. Parallel können sie nicht senden, weil sich sonst die Daten überlagern würden und unlesbar werden für die Empfänger (deswegen nutzen die Adapter zum senden Kollisions-vermeidende Protokolle wie CSMA/CA). Das heißt, dass beim parallelen senden von mehreren Adaptern der Datendurchsatz erheblich einbricht.

Wir verwenden übrigens genau so ein Setup (3 Adapter von Devolo) bei uns. Funktioniert aber wunderbar. Der eine Rechner hat recht wenig Datenverkehr, sodass das Problem gar nicht erst auftritt

Ganz so kostspielig bin ich nicht unterwegs. Ich benutze 4 Netgear XAV(B)1602 Adapter. Der(B) für den Router und die anderen 3 in drei verschiedenen Räumen. Herstellerangaben gehen von theoretisch 255 Adapter aus. In der Praxis sind 5 Adapter durchaus drin.

Ja, das geht. Muss nur als Erweiterungsstecker aus dem gleichen Programm sein.

Fritz-Box-Netzwerk-Capi für Fritz-Fax unter Windows 7 funktioniert nicht, XP geht...

Hallo ihr lieben,

ich habe ein Problem mit der Fritz-Box-Netzwerk-Capi in Windows 7. Seitens der Fritz-Box scheint alles ok zu sein. Die Capi wurde mit #963 über ein angeschlossenes analoges Telefon aktiviert. Installiere ich dann FritzFax unter Windows XP auf einem uralten Rechner, erkennt das Programm die Capi mit der FritzBox im Netzwerk und es funktioniert.

In Windows 7 führt es leider auf zwei verschiedenen PCs zu keinem Erfolg. Ich bin in Windows Admin und die Firewall ist abgeschalten. Das Programm FritzFax findet stets bei der Installation die Capi und somit die FritzBox nicht. Entsprechend lässt sich dann in FritzFax "FritzBox-Internet" nicht auswählen. Capi und Box werden trotz abgeschalteter Firewall nie gefunden. Momentan betreibe ich FritzFax daher klassisch über einen ISDN-SNull-Adapter am SNull-Bus der FritzBox.

Die AVM-Hilfe http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/190_FRITZ-fax-fuer-FRITZ-Box-installieren-und-einrichten/ führt leider auch nicht weiter.

Der klassische Betrieb über SNull soll abgeschafft werden, da der betreffende PC an einem anderen Ort stehen soll, wo es kein SNull mehr geben wird. Zudem soll SNull im Zuge der Umstellung auf IP-Telefonie auch abgeschafft werden.

Die Funktion der Netz-Capi unter Windows 7 ist also unbedingt notwendig. Auch soll ein zeitgesteuerter Anrufbeantworter einmal auf diesem PC über die Capi laufen.

Wer weiß Rat oder hat die Fritz-Netzwerk-Capi unter Windows 7 mit FritzFax am laufen?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?