Was würde passieren wenn ich meine Firewall ausschalte und im Internet surfe?

2 Antworten

Wie schon gesagt wurde, ist die Gefahr mit einem Router bei ausgeschalteter Software-Firewall sich etwas "einzufangen" gering. Die Firewall überprüft ja nur in den meisten Fällen den ausgehenden Datenverkehrt, sprich wenn ein Programm von deinem Computer ins Internet zugreift. Das passiert beispielsweise bei einem Trojaner, der Kontakt zu einem Server aufnimmt, kann aber natürlich auch bei normalen Programmen wie ICQ, Mail-Programme usw. passieren.

Damit du dir nichts einfängst gibt es Anti-Virenscanner und dein Kopf, der durchaus kritisch bei Downloads sein soll ... Achja, ominöse Seiten sollte man auch meiden :)

Hi!
.
Wenn Du hinter einem Router bist: Es warnt Dich niemand, wenn ein Programm ins Internet will. Reinkommen kann nichts, da der Router unbestellt ankommende Daten nicht zuordnen kann und deshalb die Verbindung ablehnt.
.
Wenn Du das Modem (auch bei DSL gibt es ein Modenm!) direkt an Deinem Rechner hast, kannst Du Dir was einfangen.
.
Desktop-Firewalls sind in Verbindung mit einem Router nur dazu da, saubere Programme vom Netz fernzuhalten. Boswillige Programmierer finden Wege, die Firewall auszuschalten bzw. die Zustimmung zum Internet-Zugriff programmgesteuert zu bekommen.
Die Firewall-Hersteller behaupten aus naheliegenden Gründen allerdings was anderes - wer gibt schon zu, daß sein Produkt zu nichts nützlich ist.
.
MoTala

Neue Wifi Karte aber keine Verbindung

Hallo,

habe mir vor 3 Tagen einen neuen Computer zugelegt und versuche den jetzt verzweifelt mit dem Internet zu verbinden. Hab mir den PC von one.de zusammen bauen lassen und es sollte ja dann auch theoretisch alles Betriebsbereit sein ,wenn sie mir alles einstellen. Denkste. Alles installiert, aber rein garnichts bei der NIC eingestellt. Was denken die denn, warum ich die einbauen lasse? Problem also folgendes: Ich sitze hier vorm Geräte-Manager mit folgenden Neztwerkadapter-möglichkeiten

  • 20/40 Koexistenz Deaktiviert (Aktiviert, Automatisch)
  • 40 MHz intolerant Aktiviert (Deaktiviert)
  • 802.11n Preamble Automatisch (Mixed Mode)
  • Antennendiversität Hauptschacht (Automatisch, Aux)
  • ARP Offload Deaktiviert (Aktiviert)
  • Ausgangsleistung 100% (75%, 50%, 25%)
  • Bandwith Capability 11b/g:20MHz (11b/g: 20/40MHz)
  • Bluetooth-Kompatibilität Aktivieren (Automatisch, Deaktivieren)
  • BSS-PLCP-Header Lang (Auto (Kurz/Lang)
  • BT-AMP Aktiviert (Deaktiviert)
  • Fragmentierungsschwelle 2346
  • Funkgerät bei Kabel deakt. Deaktiviert (Aktiviert)
  • Geschwindigkeit Beste Geschwindigkeit ( 54, 48, 36, 24, 18, 12, 11, 9, 6...)
  • IBSS-54g(tm)-Schutzmodus Automatisch (Deaktiviert)
  • IBSS-Modus 802.11b/g/n - Auto (54g Leistung, 54g Auto, Nur 802.11b)
  • Local verwalt. MAC-Adresse Nicht vorhanden ( Oder Eingabefeld)
  • Mindeststromverbrauch Deaktiviert (Aktiviert)
  • Modus "AP-Kompatibilität" Höhere Leistung (Größere Kompatibilität)
  • NS Offload Deaktiviert (Aktiviert)
  • Priorität & VLAN Priorität & VLAN deaktiviert ( Priorität & VLAN aktiviert, Priorität aktiviert, VLAN aktiviert)
  • Roamingentscheidung Automatisch (Bandbreite optimieren, Entfernung optimieren, Standard)
  • Raoming-Tendenz Automatisch (Hoch, Mittel, Traditionell)
  • RTS-Schwelle 2347
  • Short GI Automatisch (Deaktiviert)
  • Unterstütz. gemischt. Zellen Deaktiviert (Aktiviert)
  • Wake on Magic Paket Aktiviert (Deaktiviert)
  • Wake on Pattern Match Aktiviert (Deaktiviert)
  • WiFI Rekeying Offload Aktiviert (Deaktiviert)
  • WMM Deaktiviert (Aktiviert, Automatisch)
  • WZC IBSS-Kanalnummer 1 20MHz (Channel 1-14 mit 20 MHz u teilweise 40 MHz)
  • XPress(TM)-Technologie Deaktiviert (Aktiviert)

Modell ist die Tenda W322E

In Klammern stehen die nicht ausgewälten Optionen. Was muss ich jetzt wie einstellen? Habe absolut keine Ahnung.

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?