Was würde passieren wenn ich meine Firewall ausschalte und im Internet surfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie schon gesagt wurde, ist die Gefahr mit einem Router bei ausgeschalteter Software-Firewall sich etwas "einzufangen" gering. Die Firewall überprüft ja nur in den meisten Fällen den ausgehenden Datenverkehrt, sprich wenn ein Programm von deinem Computer ins Internet zugreift. Das passiert beispielsweise bei einem Trojaner, der Kontakt zu einem Server aufnimmt, kann aber natürlich auch bei normalen Programmen wie ICQ, Mail-Programme usw. passieren.

Damit du dir nichts einfängst gibt es Anti-Virenscanner und dein Kopf, der durchaus kritisch bei Downloads sein soll ... Achja, ominöse Seiten sollte man auch meiden :)

Hi!
.
Wenn Du hinter einem Router bist: Es warnt Dich niemand, wenn ein Programm ins Internet will. Reinkommen kann nichts, da der Router unbestellt ankommende Daten nicht zuordnen kann und deshalb die Verbindung ablehnt.
.
Wenn Du das Modem (auch bei DSL gibt es ein Modenm!) direkt an Deinem Rechner hast, kannst Du Dir was einfangen.
.
Desktop-Firewalls sind in Verbindung mit einem Router nur dazu da, saubere Programme vom Netz fernzuhalten. Boswillige Programmierer finden Wege, die Firewall auszuschalten bzw. die Zustimmung zum Internet-Zugriff programmgesteuert zu bekommen.
Die Firewall-Hersteller behaupten aus naheliegenden Gründen allerdings was anderes - wer gibt schon zu, daß sein Produkt zu nichts nützlich ist.
.
MoTala

es besteht ein großes risiko dass du dir was "einfängst". ich würde dir empfehlen, die firewall angeschaltet haben. nebenbei, wenn du noch sicherer sein willst, surfe nicht in einem admin-account

Was möchtest Du wissen?