Ist es möglich-CPU Pins am Mainboard verbogen und läuft trotzdem noch?

1 Antwort

Im Prinzip wäre es denkbar.

Wie man z.B. hier sieht

http://www.intel.com/content/www/us/en/processors/core/core-i7-900-ee-and-desktop-processor-series-datasheet-vol-1.html

gibt es sehr viele Pins für die Stromversorgung PWR durch die Anschlüsse Land Name VCC/VDDQ/VSS/VTT/.... Solange dann kein Kurzschluß passiert oder durch Überlastung in der CPU oder auf dem Board eine Leiterbahn durchbrennt könnte das System "laufen". Aber wenn dann wirklich nix mehr geht, dann dürfte keine Reparatur mehr möglich sein. CPU und/oder Board kaputt.

Ich habe immer noch ein Sockel 7 Board von ASUS, wo nur eine einzige Leiterbahn (aber nicht von mir verursacht) unterbrochen war (selber mit Lot überbrückt). Eine Cyrix MII CPU lief mit defekter Leiterbahn fehlerfrei aber eine Intel CPU wurde erst gar nicht erkannt.

In einem anderen Fall hatte ich mal gemurkst und einen Pin einer Athlon64 CPU umgebogen, CPU lief dennoch, aber langsamer.

2

Hallo TheRexLuscus, danke für Deine für mich entsetzliche Antwort. Hatte der Techniker also Recht. Jetzt kann ich nur noch hoffen, das das Board repariert werden kann und das die CPU keinen Schaden genommen hat. Das letztere wäre dann die absolute Katastrophe. Darf ich mir gar nicht vorstellen - 500€ Schrott. Warten wir ab was passiert und beten zum Computergott. mit freundlichen Grüßen oddseta

0
16
@Oddseta

Mehr könnte man sagen wenn man ein Bild hätte und ob sich vielleicht doch nur 2 Kontakte mal zeitweise aufgrund von einer Gehäuseerschütterung zu einem Kurzschluß berührt hätten. Und nach dem Richten der Kontakte des Sockels wieder alles funktioniert.

0

LENOVO G510 (59412740) - 2 GRAFIKKARTEN? HILFEEE!

Hallo Leute,

ich habe mir gestern den Lenovo G510 (59412740) Laptop gekauft, diser besitzt die Grafikkarte "AMD Radeon R7 M265"

Wenn ich auf mein System gehe, unter Informationen Grafikkarten erscheinen dort "2x Stück"

1x Radeon R7 M265 und eine Andere.

Laut MItarbeiter des Ladens (Wo dieser gekauft wurde) sollte ich die schlechte bzw die andere Ausstellen, weil di Radeon deutlich besser zum Spielen ist, und Generell mehr Leistung erbringt als die andere (Andere Anscheinend Stromsparend)

Gut, habe ich erledigt, ich öffnete WOW

WARNUNG: Es ist kein AMD-Grafiktreiber installiert, oder der AMD Treiber funktioniert nicht richtig. Installieren Sie den für ihre AMD-Hardware geeigneten AMD-Treiber.

Ich ginge erneut auf System, Grafikkarte AMD rechtsklick, automatisch Treiber zur Aktualisierung Stand >> Keine Neuen Treiber erhältlich, Grafikkarte Funktioniert einwandfrei!

  • Wo kann der fehler stecken? Wo finde ich ansonsten diese Treiber?

Bitte dringend um Hilfe

PS: Ja, ich habe leider keine Ahnung, wenn es um "PC-Fragen" geht!

Vielen Dank!

MfG Olley

...zur Frage

PC geht aber kein Bild weder Tastatur oder Maus?

Hallo liebe Community!

Ich habe folgendes Problem:

Seid ein paar Tagen ist mein Pc defekt. Er ging davor nicht mehr an daher habe ich das Netzteil und das Mainboard gewechselt.

Habe jetzt ein Asus B450 Mainboard und meine alte Ryzen 5 2600x Cpu eingebaut.
Die Grafikkarte ist eine Rx 580 Nitro.

Jetzt habe ich die ganzen neuen Sachen verbaut und der Pc startet wieder.
Ich habe aber kein Bild! Der Monitor ist zu 100% richtig angesteckt -> DP Kabel auf DP Port Grafikkarte. Die Grafikkarte ist richtig angeschlossen und steck gut im Slot.
DIe Grafikkarte ist okay da ich eine andere zum testen verwendet habe -> gleiches Ergebnis -> Kein Bild, Pc läuft aber.

Ich habe dann alle Stecker vom Netzteil gelöst da es modular ist und habe nur die wichtigsten 3 Stecker in das Netzteil gesteckt -> 24 Pin Stecker ans Mainboard -> 8Pin ans Mainboard und einmal 6Pin und 4 Pin für die Grafikkarte..

Mein Ramspeicher scheint evtl. auch in Ordnung zu sein. Ich habe 2 x DDR 4 8 GB Vegance Speicher eingebaut. Folgender Test durchgeführt: Ein Slot belegt (A1) -> Rausgezogen und B1 belegt -> Dann Dual Slot in A2 und B2 gesteckt und immer das selbe Ergebnis.

Jetzt bleibt nicht mehr viel über.. Der Monitor funktioniert, ist ein AOC 24,5" 144Hz Monitor. Das Netzteil ist neu und funktioniert sicher! 700W be quite

Das Mainboard ist auch glanz neu, habe trotzdem Bios refreshed -> Batterie rausgezogen und wieder rein. Brachte auch kein Ergebnis.

Jetzt bleibt eigentlich nicht mehr viel übrig als das die Cpu kaputt ist was jedoch echt unrealistisch ist da sie ca. 1 Monat alt ist und eine relativ gute Leistung immer geleistet hat.

Irgendwie scheint der Fehler echt kniffelig zu sein. Entweder bin ich komplett tepatt oder irgendwas ist defekt was ich nicht erwarte..

Beim Mainboard leuchtet eine LED die orange ist. Ich habe recherchiert und entdeckt dass das ganz normal sei bei dem Mainboard und nur als Optik dient.

Ich habe leider keinen Speaker was echt schade ist.. Auch habe ich alle Festplatten abgemacht. Irgendwie verstehe ich den Fehler nicht..

Was meint ihr? Sollte ich die CPU wechseln und wirklich 300€ für eine Neue ausgeben nur weil es evtl. sein könnte?

Oder übersehe ich etwas?

Ist es der Ram? Ich glaube weniger hm.. bitte um Aushilfe wenn möglich.

Danke im Voraus!

LG

...zur Frage

Computer friert täglich ein

Hallo,

Ich habe seit etwa 2 Wochen ein riesiges Problem mit meinem PC, welcher hin und wieder einfach so abstürzt bzw. einfach nur einfriert. Sound und Bild alles eingefroren. Ich bin schon seit mehreren Tagen dabei nach einer Lösung zu suchen, nur habe ich gesehen, dass es bei den meisten Leuten am RAM liegt, was Ich ausschließen kann, da ich schon mehrere Memtests durchgeführt habe und das mit mehreren RAM Riegeln. Bei jedem sind Fehler aufgetreten, egal in welche Kombination. Daher liegt mein verdacht entweder an dem Mainboard oder an dem CPU, welche beide zusammen mit dem PSU die ältesten teile meiner Hardware sind.

Ich weiß nur nicht, wie Ich herausfinden soll, welche meiner Komponenten kaputt sind um diese auszutauschen. Was Ich gerne noch anmerken würde, ist, dass der PC besonders bei CPU lastigen spielen tendiert sich aufzuhängen. Sprich Spiele wie ArmA, dennoch sind auch normale Programme oder sogar Windows selbst ohne irgendwelche zusätzlichen Programme betroffen. Selbst beim Starten kommt es hin und wieder vor.

Komischerweise ist das Problem erst aufgetreten nachdem ich den PC für knapp 2 Wochen ausgelassen habe. Hier sind ein paar Maßnahmen die ich bereits ausgeführt habe, um das Problem zu Identifizieren:

  • Memtest ausgeführt und RAM Riegel ausgetauscht
  • Wärmeleitpaste neu aufgetragen
  • PC gereinigt ( was ich sowieso hin und wieder tue )

Zu mehr bin Ich leider bisher noch nicht gekommen. Ich hoffe hier sind ein paar Personen die mir da etwas mehr helfen können als die Threads die ich schon durchkämmt habe. Hier schon mal meine PC Specs:

  • ASUS M5A78LM LX V2
  • AMD Phenom X6 1090T Black Edition ( 6 x 3.2ghz (Nicht Overclocked))
  • NVIDIA GTX 770 2GB von Zotac
  • 8GB RAM 1333 Mhz von Corsair
  • Rasurbo DLP65.1 650 Watt
  • Samsung HD103SI 1TB

Das war dann auch schon alles relevante, was mir eingefallen ist. Also gut, danke schon mal im voraus!

MfG - Fabrice

...zur Frage

Gamer PC Optimierung

Hi!

Ich habe eine folgende Geschichte. Habe mir vor einem halben Jahr einen Gamer PC mit folgenden technischen Daten zusammengebaut:

Mainboard: Asus M5A97 Evo R2.0 AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX

CPU: AMD FX Series FX-8320 8x 3.50GHz

RAM: 8GB G.Skill SNIPER DDR3-2133 DIMM CL9

SSD: 240GB Crucial M500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT240M500SSD1)

Netzteil: 600 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+ Bronze (steht zwar 600 Watt dran, hat aber max. leistung von 730 Watt)

Grafikkarte: SAPPHIRE HD 7970 GHz Edition 3GB GDDR5 VAPOR-X

Tower: Raidmax Super Aeolus mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Und 2 Festplatten á 1Tb

Nun soweit sogut. Anfänglich war ich ziemlich zufrieden mit dem Ganzen, und sehr angetan von der Gaming Erfahrung die diese Maschine zu bieten hatte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich allerdings nur einen FullHD Flat Screen. Nun dachte ich mir, wie wäre es mit UltraHD. Gesagt, getan ein nagel neuer

Bildschirm: 28" (71,12cm) iiyama ProLite B2888UHSU schwarz 3840x2160 2xDisplayPort 1.2/2xHDMI 1.4/DVI/VGA

kam an und wurde sofort angeschlossen. Alles funktionierte einwandfrei auch in UHD res. und mit meinem FullHD als Zweitbildschirm. Bis das Spiel Shadows of Mordor raus kam und nicht auf allerhöchsten Einstellungen mit UHD lief. Das wollte ich natürlich unterbinden und habe mir ziemlich schnell eine zweite Grafikkarte gekauft und zwar eine

SAPPHIRE HD 7970 3GB GDDR5 OC with Boost

Nun hat mein PC jetzt 7 Ventilatoren drin und ist demnach relativ laut. Daher will ich meine beiden Grafikkraten auf Wasserkühlung umstellen. Außerdem wollte ich anfänglich meine CPU auch auf WaKü umstellen, dann habe ich aber dieses Prachtstück gefunden:

AMD FX Series FX-9590 8x 4.70GHz So.AM3+ BOX WaKü (Wasserkühlung inklusive)

Bei den Grafikkarten WaKü's habe ich mich jeweils für 1 mal:

Aqua Computer aquagrATIx HD 7970 Full Cover VGA Kühler

und 1 mal:

GraKa WaKü 2: Alphacool NexXxoS ATXP ATI 7970/50 Serie

entschieden.

Nun daraus resultieren für mich genau 3 Fragen.

1ste: Schafft mein Netzteil die Leistung von dem neuem CPU+ den WaKü's (Ja ich will die beiden GPU's und das CPU dann noch übertakten) oder sollte ich mir ein leistungsfägeres Netzteil holen.

2te: Ist mein mainboard für die 220 TDP ,die für den neuen CPU erforderlich wären, geschaffen, oder sollte ich mir auch ein neues kaufen?

3tte: Welches weitere Zubehör muss ich mir noch für die wasserkühlungen zulegen? Ein Freund von mir meinte ich Bräuchte ein richtiges WaKü system mit tank und anderen sachen...

MfG Cening

...zur Frage

Es war einmal eine ext. Festplatte und nun ist es ein Stück Platine als USB Controller aber:

Hallo !

Wie oben gesagt, habe ich mir für 1 Euro ein Stück Platine gekauft (Ist schon länger her)# Ein passendes Netzteil ist eins von meinem alten Pc Monitor. USB Kabel hat sowieso jeder und das Teil funktioniert mit jeder Festplatte. (2,5 und 3,5)

Nur die alte 80 GB Festplatte aus meinem IBM Rechner lässt das Ding nicht zu. Obwohl Partitionen und alles drauf ist, wird die Platte als nicht initialisiert und als "Schreibgeschützt" angezeigt. Kein Formatieren, ob mit Diskpart oder in der Datenträgerverwaltung ist möglich!

Beim Installieren der Treiber wird mir WD (Nehme an Western Digital) und eine Seriennummer angezeigt. Unter Geräte findet man noch das hier : Ext HDD 1021

Die Festplatte ist von Hitachi, Desktar (Genaue Nummer suche ich jetzt nicht, da die Platte andersrum auf dem Tisch liegt und die Kabel nicht zum umdrehen reichen.)

Die Platte funktioniert Intern super, aber über den USB-Controller nicht.

Mein Pc hat aber nun eine 160 Gb Samsung Festplatte die schneller arbeitet. Diese wird auch extern super erkannt, worüber ich auch mein Windows 8.1 Backup vom Ultrabook speichern konnte (Eigentlich brauche ich das nicht mal)

Mein Pc hat im Moment gar keine Festplatte drin, weil die alle eben im Moment rumliegen,weil ich an dem Pc nur rumbastele als daran zu Arbeiten. So wird eine kleine IDE Festplatte über USB und Windows 7 die Kiste bei Bedarf anschmeisen.

Also aber zurück zum eigentlichem Thema:

Warum will der Controller die Festplatte nicht durchlassen ? Alle anderen Marken und größen Stören das Ding nicht.

OBWOHL : kann das sein, dass die Festplatte eine ältere SATA Version hat und das Board diese nicht unterstützt? Immerhin die einzigste Platte mit SATA unter 100 GB.

...zur Frage

Bildschirm zeigt zufällig schwarz?

Guten Abend/Tag,

Ich muss etwas weiter vorne anfangen: Vor etwa einem halben Jahr trat das Problem auf, dass zufällig mein Monitor nur noch schwarz anzeigte. Dabei hört man den typischen Windows-Sound, wenn man ein Gerät entfernt. Ansonsten funktionierte alles. Auch in Spielen lief meine Grafikkarte etc einwandfrei. Nachdem sich das Problem verschlimmert hatte, habe ich die Grafikkarte an Mindfactory zurückgeschickt, welche mir für meine Gigabyte 4GB GTX 970 G1 Gaming als Ersatz eine 3GB GTX 1060 G1 Gaming schickten. Damit gab ich mich zufrieden und das Problem trat ein halbes Jahr nicht auf. Nun habe ich wieder das selbe Problem abermals, nachdem ich den PC einfach nur mehrere Stunden ein Spiel über Steam downloaden ließ. Ansonsten war es kein Problem auch länger leistungsintensive Spiele zu spielen. Mein Bildschirm zeigt zufällig schwarz, wobei manchmal "Suggested Monitor Resolution 1920x1080" angezeigt wird. Den Bildschirm nutze ich normalerweise per DVI-D. Mit meinem Laptop habe ich per VGA keine Probleme. Nun habe ich gelesen, dass solche Probleme auch mit einem defekten Mainboard zusammenhängen können. Ich werde eventuell bald die Chance haben, die Grafikkarte von einem Freund prüfen zu lassen. Da das selbe Problem allerdings bei der alten Grafikkarte auch auftrat, tippe ich auf einen anderen Fehler, auch wenn es mir merkwürdig erscheint, dass dieser eine Pause eingelegt hat. Könnte sowas theoretisch auch am System liegen, und wie kann ich sicher feststellen, ob es am Mainboard liegt?

Zusätzliche Informationen:

Monitor: BenQ GL2450E

Prozessor: i7-4790k

Mainboard: MSI Z87-G43

Grafikkarte: 3GB GTX 1060 G1 Gaming (ehemals entsprechende 4GB GTX 970)

Ram: 16 GB DDR3 1600

Betriebsystem: Win 10 (Build kann ich gerade aufgrund des Problems nicht überprüfen, müsste aber up to date sein) installiert auf einer

Netzteil: Bequiet Powerzone 850W

CPU-Kühler: Enermax ETS-T40-TB

Im Vorraus vielen Dank,

Koxi98

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?