Windows 10 braucht so maximal 20GB auf der SSD Hinzu kommen aber alle Programme, eine Hibernate-Datei, die mindestens so groß ist, wie dein RAM, alle Programme, Bibliotheken, Caches, temporäte Dateien, Update-Leichen u.s.w.

88 GB sind für ein System, das schon etwas länger in Betrieb ist, gar nicht ungewöhnlich viel. 128 GB für System UND Daten sind dagegen extrem wenig, zumal eine SSD niemals ganz gefüllt werden darf, wenn sie fehlerfrei arbeiten soll. Zwischen 10% und 20% sollten immer frei sein - in deinem Fall also mindestens 13 GB.

Installiere dir bitte eine 2. SSD oder eine HDD als "Datengrab" für alle deine Dateien (Fotos, Videos, Dokumente u.s.w.) und setze Windows komplett neu auf. Lass dem Betriebssystem den gesamten Platz auf der SSD und verzichte auf den Auslagerungsspeicher (hibernate). Eine SSD ist schnell genug, dass du auf den Ruhemodus verzichten und stattdessen den PC immer neu starten kannst. Du sparst dadurch viele GB auf der SSD.

...zur Antwort

Soweit ich weiß hat die AMD FX CPU keine interne Grafikeinheit - folglich musst du die Grafikkarte wieder einbauen. Ganz ohne RAM kannst du auch keinen Rechner starten - gönne ihm ein Modul! Die Laufwerke (HDD ,SDD, DVD) solltest du vom Mainboard trennen und dann noch einen Startversuch machen. Geht es dann auch noch nicht, tausche den RAM-Riegel gegen einen anderen aus und starte erneut.

  1. Bringt auch das nichts, wirst du den PC in eine Werkstatt bringen müssen (Mainboard, GraKA, CPU, Netzteil)
  2. Sollte der Computer jetzt aber starten, stecke nacheinander die übrigen RAM-Module wieder ein (natürlich vorher immer wieder ausschalten!), danach die Laufwerke (einzeln). Bei irgendeiner Komponente wird der PC wieder streiken. Das war der Übeltäter
...zur Antwort

Lohnt sich ein deutscher Cloud-Storage Anbieter?

Lohnt sich ein neuer deutscher Cloud-Speicher Anbieter?

Hallo Zusammen, 

vor kurzer Zeit sah ich einen interessanten Artikel über einen angehenden deutschen Cloud-Storage Anbieter. 

In diesem Artikel versprachen Sie, dass sie ein komplett Ende-Zu-Ende verschlüsselter Cloud-Speicher aus Deutschland sind und ihren Speicher zu menschlichen- und nicht utopischen Preisen anbieten möchten. 

Allerdings befinden Sie sich grade erst in der Alpha-Phase weswegen das Produkt nur zum testen öffentlich ist. 

Des Weiteren boten Sie viele verschiedene Features, die andere Anbieter nicht bieten, dazu gehört zum Beispiel ein verschlüsseltes Videostreaming, vereinfachtes Teilen etc. 

Ein anderer Anbieter der so ziemlich das Gleiche Portfolio bietet ist LuckyCloud. 
Sie bieten ebenfalls Ende-Zu-Ende verschlüsselten Cloud-Speicher Deutschland an.

Datenschutz wird ja spätestens seit der DSGVO jedem etwas sagen, weswegen ich ein paar Fragen an euch habe.

Lohnt sich ein Anbieter aus Deutschland? Seht ihr realistische Chancen, dass Sie eine langfristige Lösung seien könnten oder setzt Ihr eher auf amerikanische Unternehmen? 

Habt ihr Erfahrungen mit einem der Anbieter? Würdet ihr auf einen deutschen Anbieter setzen? Würdet ihr einen der Anbieter testen? 

Wie wirken diese Anbieter auf euch? 

Sollte sich jemand selber einen Eindruck über diese Anbieter verschaffen wollen: https://scramble.cc/#promo!clean // https://www.luckycloud.de/de/

Ich wünsche jedem von euch ein frohes Fest! 

...zur Frage

Lieber als einen Cloudanbieter nutze ich meine eigene Cloud. Dort habe ich alles unter Kontrolle, einschließlich Verschlüsselung, Firewall, Fail2ban u.s.w.

Nachteil: Du musst alles selbst installieren und warten.

Vorteil: Sehr günstig. Wir leisten uns zur Miete einen V-Server mit 800GB SSD-Speicher, 12GB RAM und einen Intel Xeon E5-2630 mit 10 Kernen. Das Ganze kostet 15€ im Monat. Der Anbieter bietet dir eine Auswahl diverser Server-Betriebssysteme (Linux kostenlos, Windows kostenpflichtig). Bin seit ca. 8 Monaten sehr zufrieden mit Contabo.de (ein deutscher Anbieter).

Darauf habe ich den NextCloud-Server installiert, aktuell in der Version 15.0.0

...zur Antwort

Die Eltern kommen gemeinsam für den Unterhalt des Kindes auf. Wenn es bei dir lebt, muss der andere Elternteil Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle zahlen. Damit ist alles abgegolten.

Was heißt denn "...wenn das Kind einen neuen Rechner benötigt"??? Wenn der nötig ist, kannst du um Unterstützung in der Schule des Kindes nachsuchen. Es ist und bleibt aber ein Konsumgut, das man aus eigener Tasche zahlt oder das von der Einrichtung zur Verfügung gestellt wird. Rechner kann man übrigens auch leasen...

...zur Antwort

Das geht sehr einfach, allerdings abhängig davon, ob du ein Android- oder ein iOS-Smartphone hast und welches Betriebssystem auf deinem PC läuft.

Es geht aber auch ein Abgleich über den Google- bzw. den Apple-Account.

...zur Antwort

Klar! Das ist genau dann so, wenn entweder die Bootreihenfolge im BIOS verändert wurde (normalerweise wird ja zunächst versucht, von der HDD/SSD zu booten) oder wenn die HDD/SSD aufgrund eines Defektes nicht mehr gebootet werden kann, z. Bsp. weil der Bootsektor überschrieben wurde bzw. die EFI-Partition fehlerhaft ist oder die Hardware nicht mehr funktioniert (Platte oder Controller defekt sind).

...zur Antwort

OK, jetzt hast du mich erwischt... Ich hatte wohl vorausgesetzt, dass jeder in der Lage ist, sich einen entsprechenden Adapter für sein heimisches Netz zu besorgen? Auch in GB wird mit 230V~ gearbeitet. In den U.S.A. sind es 110V~, aber die meisten Computernetzteile sind für Spannungen zwischen 110 und 230V ausgelegt - jedenfalls bei Notebooks.

...zur Antwort

Der technologische Unterschied ist die Tastaturbelegung - sonst nichts. Du könntest jederzeit die deutsche Sprachsoftware nachinstallieren (falls sie nicht sowieso schon Bestandteil des Betriebssystems ist) und eine deutsche Tastatur anschließen - dann gibt es keinen Unterschied. Das gilt natürlich auch umgekehrt und mit allen anderen Sprachen.

...zur Antwort

So hoch muss dein Budget gar nicht sein. Du brauchst vor allem einen schnellen Prozessor (i7 oder i9) und ausrechend RAM-Speicher, den heute aber schon jeder einfache PC bietet: Ab 8GB aufwärts schlage ich vor.

Bei der Rechengeschwindigkeit kommt es aber maßgeblich auf deine Software an, denn die muss möglichst mehrere Prozessoren gleichzeitig nutzen. Es gibt auch Software, die für mathematische Berechnungen die Fähigkeiten moderner Grafikkarten ausnutzt, dann geht's richtig fix zur Sache.

...zur Antwort

Dein Computer ist vermutlich NICHT mit dem Internet verbunden, diese Aufgabe übernimmt üblicherweise der Router. So kommt es auch, dass du die IP-Adresse deines Computers vom Router erfahren kannst, denn er weist deinem Computer eine IP-Adresse zu, nachdem du ihn gestartet hast. Der Router zeigt dir auch die IP-Adresse, über die er mit deinem ISP verbunden ist, der dir wiederum die Verbindung ins Internet herstellt.

Die Adresse, die dich mit dem Internet verbindet, kannst du auch ganz einfach im Browser anzeigen lassen, indem du die Seite "wieistmeineip(punkt)de" aufrufst.

...zur Antwort

Wire hat weder mit Telegram noch mit WhatsApp etwas zu tun - außer, dass es ein weiterer Messenger ist, der allerdigs als Open Source Software programmiert worden ist, der also keine Hintertüren besitzt, NICHT "nach Hause" telefoniert, den Datenverkehr aber sehr gut verschlüsselt und alle wesentlichen Funktionen bietet, wie die Konkurrenz.

"Plattformübergreifend" ist das Beste an diesem Messenger. Bei mir läuft er parallel auf Android, iOS, Linux und MacOS.

...zur Antwort

Dein Rechner startet normal bis zur Anmeldemaske? Erst nach Eingabe des Passwortes bleibt der Bildschirm schwarz? Das hört sich für mich nach einem zerstörten User-Profil an. Kannst du versuchen, dich mit einem anderen Nutzernamen anzumelden? Geht es damit? Wenn ja, dann sichere deine eigenen Daten auf einen externen Datenträger, lösche dein Profil und lege es neu an. Danach kannst du dich wieder anmelden und die gesicherten Daten zurückspielen.

...zur Antwort

Lass deinen PC mal ein paar Stunden alleine, aber NICHT abschalten! Vermutlich wird gerade die Festplatte neu indiziert - je nach Datenmenge kann das einige Stunden dauern und natürlich handelt es sich um jede Menge Festplattenzugriffe.

...zur Antwort

Hallo Lars, es freuet mich, dass du es zumindest mal versuchen willst. Ich selbst nutze seit Jahren Linux und werde NIE WIEDER zu Windows zurückkehren!

Wenn du Mint (oder Ubuntu) installierst, wirst du zunächst gefragt, ob du Linux installieren oder life ausprobieren möchtest. Wähle am besten zuerst die Sprache aus und dann "ausprobieren" und warte, bis das System vollständig geladen ist.

Nun drückst du die Windows-Taste und tippst in das Suchfeld gparted ein. Es startet ein Programm, mit dem man Festplatten analysieren, neu partitionieren und formatieren kann. DDas Programm ist sehr mächtig, deshalb musst du hier wahrscheinlich ein Passwort eingeben - bei Linux Mint ist das meist "mint" oder es bleibt leer. Uns geht es aber nur darum festzustellen, wie deine für Linux vorgesehene Platte heißt: Oben rechts im Menü steht deine erste Festplatte oder SSD, wahrscheinlich deine Windows-Platte, sie trägt wahrscheinlich die Bezeichnung /dev/sda. Darunter siehst du grafisch und in einer Tabelle die Partitionen mit Dateisystem, Größe u.s.w. Wähle nun oben rechts eine weitere Festplatte aus (/dev/sdb, /dev/sdc u.s.w.) bis du dir sicher bist, du hast die richtige gefunden. Notiere dir die Bezeichnung, z. Beispiel "dev/sdc" oder "/dev/sdd".

Jetzt kannst du gparted schließen und die Installation starten. Im 3. oder 4. Schritt wirst du nach der Art gefragt, wie du die Festplatte einrichten möchtest: Alles löschen und nur Linux Mint installieren, Linux Mint parallel zu Windows installieren u.s.w. Hier musst du "etwas anderes" anklicken, damit du in die manuelle Partitionierung kommst. An dieser Stelle musst du nun die aufgeschriebene Festplatte auswählen, eventuell vorhandene Partitionen löschen und neu partitionieren. Es genügt 1 Partition, die du mit ext4 formatieren lässt und als Einhängepunkt "/" wählst. In der Zeile darunter wird gefragt, wo der Bootloader installiert werden muss. Dort muss in jedem Fall /dev/sda stehen. Beim Systemstart kannst du dann entscheiden, ob Windows oder Linux Mint gebootet wird.

Der Rest ist ein Kinderspiel. Sieh dir bitte vorher ein paar Videos auf Youtube an, es gibt auch gute auf deutsch. Suche nach "Linux Mint neben Windows installieren".

Viel Spaß und gib nicht auf!

...zur Antwort

Du hast eine hochwertige Fritzbox und stellst sie in die Garage? Kannst du dann noch das WLAN nutzen?

"...von dort führt ein LAN-Anschluss in mein Arbeitszimmer.". Warum nutzt du dieses LAN-Kabel nicht, um die Fritzbox mit dem WAN zu verbinden? Dann stünde die Fritzbox in deinem Arbeitszimmer und du hättest 4 LAN-Anschlüsse und einen Sack voller WLAN in deinem Arbeitszimmer?

"Ich habe schon probiert, die FritzBox ins Arbeitszimmer zu verlegen, funktioniert aber nicht." Warum nicht? Du musst eigentlich nur das WAN-Kabel mit dem LAN-Kabel verbinden oder ein entsprechend langes WAN-Kabel verlegen, falls du an der WAN-Seite einen TAE-Stecker brauchst.

...zur Antwort