Hallo Kathi, hab grad nur Excel XP/2002 zur Verfügung, dort steht folgendes Beispiel in der Hilfe:

Set tbl = ActiveCell.CurrentRegion
tbl.Offset(1, 0).Resize(tbl.Rows.Count - 1, tbl.Columns.Count).Select

Das sollte eigentlich genau das sein, was du brauchst. Mit Offset wird der Bereich um eine Zeile nach unten verschoben, mit Resize wird der Bereich um eine Zeile reduziert um eine Leerzeile am unteren Ende zu vermeiden.

...zur Antwort

In Excel XP gibt es unter Extras | Optionen | Bearbeiten eine Checkbox "Markierung nach dem Drücken der Eingabetaste verschieben" und eine Auswahlbox für die Richtung. Hier kannst du dann auswählen zwischen unten | rechts | oben | links, die Einstellung gilt dann für Excel allgemein, also für alle Dateien. Irgend so eine Einstellung sollte es in den Optionen von Excel 2007 auch geben. Hab hier leider kein 2007 oder 2010 zur Verfügung.

...zur Antwort

Die Formel von bubuc ist schon ok, das ist keine UND- sondern eine ODER-Bedingung.

Wenn du x und y zählen willst, dann ist folgendes möglich: =ZÄHLENWENN(A1:A8;"x")+ZÄHLENWENN(A1:A8;"y"). Das lässt sich auf die gleiche Weise auf andere Inhalte anpassen und erweitern.

Eine ODER-Bedingung innerhalb der ZÄHLENWENN-Funktion (wie du es versucht hast) ist vielleicht auch möglich, weiß ich jetzt aber nicht, wie. Meine Excel XP-Hilfe hilft da nicht weiter, vielleicht ist die Hilfe bei neueren Versionen besser?

...zur Antwort

Mit folgendem VBA-Makro kannst du alle Objekte auf der aktiven (also in Excel sichtbaren) Tabelle löschen, deren Name mit "CheckBox" beginnt. Den Namen kannst du natürlich auch anpassen. Falls das mit dem Namen nicht passt kannst du die "If .."- und die "End If"-Zeile auch weglassen. Das Makro löscht dann alle Objekte, also auch Bilder, Excel-Grafiken, Buttons oder Textboxen usw., die auf dem Tabellenblatt liegen.

Sub DeleteAllObjects()

Dim s As Shape

For Each s In ActiveSheet.Shapes

If s.Name Like "CheckBox*" Then

s.Delete

End If

Next

End Sub

Text einfach im VBA-Editor (Alt-F11) z.B. in das Modul Tabelle1 kopieren und mit F5 ausführen (sicherheitshalber vorher von der Exceldatei eine Kopie machen)

...zur Antwort

Tabelle kopieren und die Zeile hinter rauslöschen müsste im Prinzip genauso schnell sein, wie die Zeile vor dem Kopieren irgenwie zu markieren und abzuwählen.

(Wenn's 2 getrennte Mappen sind könntest du die Zeile auch vorher löschen und die Ursprungsmappe dann schließen ohne zu speichern, allerdings besteht natürlich die Gefahr, dass du sie aus Versehen trotzdem speicherst)

...zur Antwort

Ich hab hier kein Outlook, deshalb kann ich's jetzt nicht weiter nachschauen. Aber durchgestrichene Mails in Outlook kenne ich in der Form, dass der Absender ein Gültigkeits- oder Ablaufdatum angeben kann (wo genau, weiß ich jetzt nicht) und wenn dieses Datum abgelaufen ist, erscheint die Mail in Outlook durchgestrichen. Also für Fälle, in denen der Inhalt ab einem Zeitpunkt uninteressant wird, z.B. bei einem größeren Empfängerkreis, dann brauchst du nach dem Urlaub diese Mail nicht mehr genauer anschauen. Wird aber wohl selten genutzt.

...zur Antwort

Doch, es gibt sowas, es ist auch nicht unbedingt versteckt, aber es gibt möglicherweise nur eine Stelle, wo das geht.

Wenn du unter "E-Mail" "Ordnerwahl" anklickst bekommst du eine Übersicht über die vorhandenen Ordner (Posteingang, Entwürfe, Gesendet, ...) und darunter einen Link "Neuen Ordner anlegen". Wenn du diesen anklickst wird ein Feld eingeblendet, in das du den neuen Namen eintragen kannst. Lässt du die Combobox rechts daneben leer wird er direkt auf der oberen Ebene angelegt. Ansonsten kannst du mit dieser Combobox auswählen in welchem Ordner der neue als Unterordner angelegt wird.

Rechts daneben gibt es einen Link "Ordnerverwaltung", auch dort kannst du neue Ordner anlegen und zusätzlich Optionen einstellen (nach welcher Zeit die Mails gelöscht werden sollen, wieviele pro Seite angezeigt werden sollen).

...zur Antwort

Die dpis alleine sagen ja noch nicht viel. Und die Qualität beim Abfotografieren - wie bei diesem Gerät - ist sicher nicht so gut wie bei einem Flachbettscanner. Zitat http://www.testberichte.de/p/aldi-sued-tests/traveler-farb-diascanner-testbericht.html: "Überträgt man die Erfahrungen der angesprochenen Tests auf den Traveler Farb-Diascanner, lässt dies den Schluss zu, dass auch der Traveler hauptsächlich für Web-Scans oder ähnlich einfache Weiterverwendungen der Scans durchaus akzeptable Ergebnisse liefern wird. Qualitativ hochwertige Scans hingegen dürften kaum zu erwarten sein. Wer jedoch einen einfachen Tischscanner sucht, sollte nicht lange zögern" Es hängt halt (auch) von den Ansprüchen ab.

...zur Antwort