Warum bleibt Windows 10 bei "Tastaturlayout wählen" hängen?

1 Antwort

Hallo Basti, Wenn sich das Problem nach der Neuinstallation nicht gelöst hat und sich ein anderes Betriebssystem beim Start bzw. nach kurzer Laufzeit auch aufhängt würde ich vermuten, dass die Festplatte defekt ist... Kannst du das vielleicht mal mit einem HDD Scan kontrollieren? Hier eihttps://www.heise.de/download/product/hddscan-62807an-62807 Ansonsten vllt mit CheckDisk:http://www.deutschland.deadhardrive.com/festplatte-reparieren-mit-chkdsk// Berichte mal was die Resultate sind. Schöne Grüße

Windows 7 Defragmentiert Festplatte > Absturz

Ich habe hier ein Ultrabook von Hp weitere Details sind wohl eher unwichtig. Ich wollte einfach mal wieder die Festplatte defragmentieren. Zuklappen... Irgendwann fällt mir der laute Lüfter auf. Aufklappen und ich werde mit dem Menü Abgesicherter Modus, Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern und Windows Normal starten begrüßt.

Bei Windows Normal starten kommt nacher auch noch das Fenster "Windows wird nach unerwarteten Herunterfahren wieder ausgeführt" Bei den Details sehe ich die Art "Bluescreen"

Den letzten Bluescreen hatte ich nachdem ich das erste mal movie4k.to aufgerufen hatte. Sehr lange her.. Danach bei dem Aufruf (Ungefähr 2 Mal) passierte wiederum nix.

Mein Laptop wird von Bitdefender Total Security 2014 geschützt.

Das hat Windoof schon hinter sich: Windows 8 Tschüss Windows 7 Treibersuche ;D Windows 7 Image erstellen später wiederherstellen Dabei trat am ende ein unbekannter Fehler auf (Weiß ich nicht mehr) Dabei hat es NET. Framework zerschossen gehabt. Bis auf weiteres funktioniert die Lautstärkeregelung manchmal in Firefox nicht, oder der Ton geht gar nicht bis ich in der Systemsteuerung in der Abteilung Sound war.

Daher nun so viel Zeug auf meiner Festplatte ist, möchte ich eigentlich nicht nochmal alles mühsam neu machen.

Nun aber wieso stürzt die Gurke einfach mal so ab ? Der erste Rechner der ohne Grund abschmiert. (Wenn ich nachhelfe)

Kann mir jemand eine Erklärung liefern ???

...zur Frage

CPU übertaktet: Taktet sich selbst immer runter (meine nicht den Stromsparmodi)?

Hallo erstmal. Also ich habe ein Problem beim Übertakten, könnte Hilfe gebrauchen :)

Prozessor: i7 4820K Mainboard: Asus P9X79 WS

Ich habe folgendes Problem: Wenn ich (per Multiplikator) übertakte, dann stellt sich das einfach (mit der Zeit?) wieder zurück zum Standarttakt (also 3.7Ghz). Ich meine nicht, das der Takt manchmal schwankt, ich rede also nicht vom Stromsparmodus. Der Takt will einfach nie mehr über 3.7GHz gehen, wenn er mal "festgehangen" ist. Runter takten kann er noch, aber hochtakten nur noch bis Standarttakt. Temperatur ist auch nicht das Problem, die ist immer unter 50°.

Ich habe z.B den Multiplikator (auf allen Kernen) auf 41. Dann starte ich Windows (7) und öffne gleich HwInfo64. Alles schön und gut, ich sehe es ging kurz auf 4.1Ghz. Starte ich ein Spiel, immer noch 4.1Ghz. Doch dann "hängt" sich der Multiplikator irgendwie auf. Er geht einfach auf 37 runter und hängt da fest. Obwohl ich ja manuell auf 41 gestellt habe.

Manchmal passiert das sofort beim Spielstart, manchmal auch erst 5 min später. Das passiert auch im Desktopbetrieb. Der PC läuft völlig stabil, also das passiert nicht nur bei 4.1GHz, auch bei 4.2, 4.3, 4.4 & 4.5.

Wenn ich den PC neustarte, dann gehts wieder (am Anfang kurz).. Wenn ich dann z.B irgend ein Programm starte, sehe ich, dass der Prozessor kurz auf 4.1GHz hochtaktet. Wenn ich dann wieder ein Spiel spiele, der Multi hängen bleibt, dann wieder ein Programm öffne, bleibt der takt einfach stur bei 3.7GHz. Es kann eigentlich kein Stromsparmodus sein. Ich habe diesen zwar eingestellt, aber der funktioniert schon (gegen unten), aber beim Hochtakten gehts dann eben nur bis 3.7GHz.

Und was ich mit HwInfo auch noch ausgelesen habe (aber nur einmalig, evtl. war es fehlerhaft): Der BLCK hat sich anscheinend auch noch verselbständigt und sich (irgendwann) auf 135MHz hochgetaktet (von 100). Somit war der Maximalwert von der CPU um die 5.5GHz (die Spannung war aber normal, was es irgendwie unglaubwürdig erscheinen lässt, da der Prozessor kaum ohne Spannungserhöhung und ohne Absturz auf 5.5GHz takten kann.). Das passierte alles während dem ich gezockt habe.

Ich habe den BLCK und Multiplikator auf manuell und die Spannungen sind auf automatisch. BLCK ist auf 100MHz wie normal und übertaktet wie gesagt nur über Multi. Verstehe nicht, warum der so hängen bleibt. Den Stromsparmodi abschalten liegt nicht drinn, ich takte nicht dauerhaft auf vollem Takt.

Wäre mal froh um Hilfe

...zur Frage

Wave Datei bringt PC KOMPLETT durcheinander

Habe soeben eine .wav datei von einem Freund bekommen. Es ist ein ca. 1 minütiger Song. Die Datei ist 36 MB groß. Allerdings stimmt was nicht mit ihr. Ich kann sie nicht öffnen, kein player kriegt das hin. Player öffnet sich, aber bleibt dann hängen, spielt sie nicht ab. Wenn ich in Windows den Download Ordner in der sich die datei befindet ansteuere, zeigt der Ordner nichts an, nur der obere Balken füllt sich langsam grün, so als ob der PC den inhalt des Ordners laden würde. Auch ein löschen geht nicht, der Explorer zeigt an dass die Elemente gesucht werden. Die Datei ist quasi einfach da, ein umbenennen geht nichtmal, dann stürzt der Explorer ab. NICHTS GEHT. AUch unter dem abgesicherten Modus hab ichs versucht. Was kann ich tun ? Habe 8GB Ram und einen i7 3770k.

...zur Frage

HD-TV und Monitor am PC - Monitor schaltet ab, wenn TV abgeschaltet wird

Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen HD-TV (Panasonic TX-D26LQ71F) und ihn per HDMI an den Video Output meiner Anlage (Yamaha RX-V471) angeschlossen. An die Anlage habe ich dann meine Playstation 3, meine XBox 360 und meinen PC (Grafikkarte: AMD Radeon HD 6950) angeschlossen. Alles per HDMI an die Video Inputs. Gleichzeitig habe ich an meinem PC per DVI einen Monitor (LG L1952TQ) angeschlossen, welchen ich auch immer nutze. Den Fernseher möchte ich nur manchmal für Filme und Spiele nutzen. Ich habe es auch ohne Probleme geschafft, den Fernseher einzurichten, sodass er als zweiter Bildschirm fungieren kann, jedoch habe ich ein Problem, wenn ich ihn abschalte: Mein Monitor geht auch aus!

Wenn ich vom HDMI-Kanal des Fernseher auf einen anderen Kanal (z.B. Pro7) schalte, bleibt das Bild am Monitor bestehen. Nur wenn ich den Fernseher abschalte, also in den Standby-Modus schalte, geht der Monitor aus. Er geht auch erst wieder an, wenn ich entweder den Fernseher wieder einschalte, oder das HDMI-Kabel zwischen PC und Anlage trenne.

Ich habe den Fernseher testweise direkt an den PC angeschlossen. In dem Falle funktionierts wunderbar, der Monitor bleibt immer an. Jedoch würde ich die Anlage gern dazwischen behalten, da das Menü der Anlage mit den feineren Einstellungen nur per HDMI angezeigt wird. Ich habe zwar zwei HDMI-Anschlüsse am Fernseher und könnte Anlage UND PC anschließen und dann auf die Anlage umschalten, um das Menü aufzurufen, aber es ist natürlich nicht so bequem, als wenn man das direkt machen könnte. ;) Zudem plane ich, den Fernseher demnächst an die Wand zu hängen, wodurch das Kabel zum PC zu kurz wäre.

Kurz gesagt, das Problem scheint von der Anlage auszugehen, da es ohne sie ja funktioniert. Kann mir jemand einen Rat geben, was ich verstellen müsste, um das Problem zu beheben?

Vielen Dank im Voraus, Neurotox

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?