Wieso rauschen meine Funkkopfhörer wenn kein Sound am PC läuft?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Funkkopfhörer auch bei leisen Musikpassagen hörbar rauscht, hat er vermutlich einen schlechten Signal/Rauschabstand.

Vergeht ihm das Rauschen jedoch, wenn ein Signal anliegt, dann ist das Schaltungskonzept verkehrt. Einige Verstärkerstufen reagieren empfindlich auf undefinierte Zustände an ihren Eingängen und quittieren dies eben mit Rauschen.

Man kennt es auch von Aktivlautsprechern, z. B. bei Computerboxen. Diese rauschen beim Einschalten des PCs meist auch, bis das Signal durchgeschaltet (die Soundkarte voll aktiviert) wird.

Eine Abhilfe ist ohne Eingriff in das Gerät kaum möglich. Wer technisch versiert, bauteilemäßig gut ausgestattet und mit einem Lötkolben gesegnet ist, kann sich mit einer signalgesteuerten Stummschaltung behelfen. Das wird aber angesichts des derzeitigen Preises für Funkkopfhörer nur eingefleischte Dauerbastler (solche Spinner wie ich) interessieren ...

[Kein Stereomix!] Der gesamte Systemsound wird durch mein Mikrofon wiedergegeben, seit ich Voicemeeter genutzt habe - wie komme ich zurück zum Urzustand?

Ich habe gestern versucht, ein Spiel auf meinem PC samt Spielsound zu streamen, ohne, dass diejenigen, die über Skype zugesehen haben, sich dabei doppelt hören. Dabei wurde mir zum Programm Voicemeeter geraten, mit dem das bei jemand anderem wohl bereits einmal reibungslos funktioniert haben soll. Bei mir war das leider nicht der Fall.

Deshalb suchte ich weiter und stieß auf Breakaway Pipeline, das allerdings auch nicht funktionierte. Wahrscheinlich war ich auch einfach nur zu dumm dazu, ich kann mir durchaus vorstellen, dass beide Programme richtig verwendet gute Resultate erzielen können.

Nachdem aber beides nicht funktionierte, wollte ich beide natürlich auch wieder loswerden, denn jeder konnte sich in Skype nun durch mich doppelt hören, samt allem, was sonst so durch meine Kopfhörer floss, wie z.B. Musik.

Auch, nachdem ich Stereomix mehrmals deaktiviert, wieder aktiviert und dann wieder deaktiviert habe, beide Programme mehrmals de-, wieder in- und dann wieder deinstalliert habe und über die Systemwiederherstellung meinen PC zu einem Punkt vor der ganzen Geschichte zurückgesetzt habe, besteht weiterhin das Problem, dass alles, was durch meine Kopfhörer läuft, automatisch auch übers Mikrofon übertragen wird.

Dazu ist noch zu erwähnen, dass ich auch in den Soundeinstellungen alle virtuellen Geräte, die die beiden Programme hinzugefügt haben, deaktiviert habe, und mein Headset auch ordnungsgemäß in Skype und TeamSpeak als Lautsprecher und Mikrofon ausgewählt habe.

Die Leute hören sich auch doppelt, wenn ich mein Mikrofon hardwareseitig stummschalte.

Zum System: Mainboard: ASRock P67 Pro 3 Soundkarte: die Onboard-Soundkarte dieses Mainboards Betriebssystem: Windows 7 64bit Headset: SteelSeries Siberia v3, über Klinkenanschluss (Grün/Rosa) angeschlossen

Ich möchte wieder die ursprünglichen Einstellungen haben, mit denen vor ein paar Tagen noch alles funktionierte. Eine Windows-Neuinstallation möchte ich zunächst vermeiden. Was kann ich jetzt tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?