Was genau unterscheidet einen DLC-Downloader von einem BitTorrent Client?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sind komplett verschiedene Programme. Ein Bittorrent-Client läd Torrents runter und ein DLC-Downloader dafür vprhergesehene Downloadpakete die meist aus One-Click-Hoster-Dateien bestehen. Also eher ein Container von Links sind.

Der DLC-Downloader oder auch JDownloder lädt Dateien runter die in einem DLC Container verpackt sind. Der BitTorrent Client lädt die Dateien ganz normal runter, mit einem (HTTP-Link zur Datei Seite) versehenem Torrent. So ungefähr! :-)

Windows 7 Auslagerungsdatei auf anderem Laufwerk führt zu Bluescreen - wieso?

Hallo Community,

Folgendes Problem: Da ich mir mal dachte, dass ein Pc mit wenig Ram wohl schneller läuft, wenn die Auslagerungsdatei NICHT auf dem Systemlaufwerk mit allen Programmen liegt, hatte ich mal versucht dies auf ein Zweitlaufwerk auszulagern. Nun habe ich genau hier auch einen Thinclient Computer stehen, der leider nur einen CF Steckplatz hat mit einer 1GB CF Karte. Da ist kein Platz für Windows 7. Also mit WinToUSB einen bootfähigen Windows-Stick gebaut. Nun das System läuft, jedoch nur mit 1GB Ram, Damit lässt sich nichtmal Google Chrome ausführen.

Habe dann die 1GB der CF Karte dazu genutzt, nochmal 900MB für die Auslagerungsdatei zu bekommen. Auslagerungsdateien auf USB Geräten ist nicht möglich, und die CF Karte wird als normales IDE Laufwerk angebunden.

Jedoch hat das alles nichts mit dem generellen Problem zutun: Eine Auslagerungsdatei auf einem ANDEREN Laufwerk als das Systemlaufwerk führt nach einer gewissen Zeit zu einem Bluescreen... Dieses Phänomen tritt sowohl auf meinem 64 Bit Windows 7 Rechner, als auch auf dem 32Bit Windows (mangels Ram) Thinclient Computer auf. Leider konnte ich hierzu keine Lösung finden.

Derzeit ist der Minirechner zuständig für Skype und Musik. (wird über Audiokabel zum Haupt-Pc durchgeschleift)

Wäre cool, wenn sich da jemand etwas damit auskennt und mir eine Lösung nennen kann :)

...zur Frage

Kriege des öfteren (alle paar Tage) Bluescreens, Hilfe wäre gefragt :)?

Ich habe seit etwa anfangs September immer wieder mal Bluescreens.. Es waren bis jetzt etwa 10. Das passiert eigentlich auch erst, seit ich meine neue Grafikkarte habe (GTX 1060 Gaming 6G von MSI). Aber (!), ich habe sie schon etwa seit dem 4. September, die erstens Bluescreens traten aber erst ab dem 10. oder 11. auf. Naja und vorher lief alles super. Ich habe ja auch grundsätzlich nie Überhitzungsprobleme...

(Zur Info: Ich habe meinen Prozessor übertaktet und zwar auf 18x200MHz. und etwa 1.24-1.26v (ganz genau müsste ich nachschauen). Da der Baseclock auf 200MHz ist, ist bei mir auch der RAM mit übertaktet bzw. mit den RAM-Multiplikator auf 1600MHz gestellt.)

Ich habe mir dann dieses Programm WhoCrashed herunter geladen, da ich die Protokolle von den Bluescreens nicht finden konnte (oder nichts damit anfangen konnte... weiss nicht mehr). Auf jeden Fall sagt der mir immer, bis auf die letzten beiden Bluescreens, dass das Problem beim Grafiktreiber liegt. Ich habe dann mein System wieder zurückgesetzt (mit einem Abbild) und anschliessend direkt von Nvidia die neuesten Treiber installiert. Die Installation war natürlich erfolgreich ,aber dann kamen nach ein paar Tagen wieder Bluescreens mit den selben Fehlermeldungen.

(Übrigens lade ich mir jetzt gerade wieder die neuesten Treiber herunter, falls sich jemand fragt, warum am 29.09. immer noch der alte Treiber benuttz wurde. Vorhin gab es aber, wie gesagt, abstürtze trotz Zurücksetzten und neuestem Treiber.)

Und die 2 neuesten Bluescreens sind anscheinend irgendwelche Hardwareprobleme. Anschliessend habe ich mit Memtest86+ einige Stunden lange den Standarttest gemacht und keine errors (angezeigt) bekommen. Dann habe ich auch noch eine Stunde lang meinen Prozessor mit Prime95 getestet und anschliessen noch die Grafikkarte mit MSI Kombustor. (Ja, ich weiss, das sind nur theoretische Tests, aber zuerst einmal habe ich "kurz" diese laufen lassen).

Das Problem am ganzen ist, dass ich selbst mit diesen Crash-Protokollen nicht wirklich sehr viel anfangen kann. Ich weiss nicht um welche Hardware es sich da handelt und ich bin mir eigentlich auch nicht sicher ob sich das Problem mit den Treibern durch Neuinstallation einfach beheben lässt.

Da das Problem noch nicht aufgehört hat, frage ich hier mal um Hilfe.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

...zur Frage

Windows 8.1 / Schwarzer Bildschirm nach Windows Logo, was tun?

Hallo computerfrage Community,

wie im Titel schon beschrieben geht es um ein Windows Problem. Ich hatte heute morgen meinen PC im Betreib, ich hatte ein Spiel gespielt. Mitten im Spiel wurde das Bild einfach Schwarz. Der Monitor hatte noch ein Signal, das schwarze Bild war hinterleuchtet. Jedoch mehr als dieses schwarze Bild war nicht zu sehen. Zunächst dachte ich, dass es ein Error war und habe den PC neu gestartet. Jedoch nach dem Start des PC´s kam der genannte schwarze Bildschirm nach dem Windows Logo (nach der fertigen Kreis-Lade-Animation) erneut. Ich habe gewartet und gewartet, jedoch passierte nichts. Das Mainboard etc arbeitete meines Erachtens. Lediglich das Bild war schwarz.

Darauf hin habe ich mich erstmal durch Foren gekämpft und einige Problemlösungen versucht:

PC im abgesicherten Modus starten. Hab ich gemacht und hat auch geklappt. Die Grafikkarte wurde im Geräte-Manager erkannt. Jedoch ohne Treiber. Die Auflösung betrug maximal 1024x768.

Im oben genannten Modus Trojaner löschen. Ich habe alle .exe Dateien gelöscht, welche im November im Explorer gelistet waren. Daran lag es also auch nicht. Kaspersky und Windows Defender habe ich ebenfalls drüber laufen lassen, ohne Fund.

Treiber aktualisieren. Ich habe alle Treiber vom Mainboard und der Grafikkarte aktualisiert. Das Problem bleibt immer noch bestehen

Treiber löschen. Ich habe die Treiber von der Grafikkarte gelöscht und habe die Grafikkarte erneut eingesetzt, gesäubert etc. Die Grafikkarte wird erkannt im Geräte-Manager. Jedoch ohne funktionieren Treiber. Auflösung 1024x768.

Grafikkarte ausbauen und starten. Mit dieser Methode konnte ich den PC einiger Maßen zum laufen bringen. Ohne abgesicherten Modus etc. Grafikkarte direkt vom Mainboard. Jedoch war der PC langsamer als zuvor. Das tritt bei allen obengenannten Problemlösungen auf. Der PC startet, das Windows Logo erscheint, der Kreis läuft ab. Dann der schwarze Bildschirm. Ca. 15 Sekunden danach kommt dann der Anmeldebildschirm von Windows.

PC reparieren mittels Windows Recovery. Der PC bot mir keine Möglichkeit zur Reparatur. Es kam eine Fehlermeldung.

Windows neu aufsetzen. Das macht in meinen Fall keinen Sinn. Ich habe 2 Festplatten, die eine etwas älter und die andere neu. Beide laufen mit Windows 8. Ich schließe stets nur eine Festplatte an. Das Problem tritt auf beiden Platten auf.

Treiber deinstallieren und neue Treiber installieren/Grafikkarte. Habe ich gemacht. Das System neu gestartet ohne Grafiktreiber. Während der Grafiktreiberinstallation ist dann das Bild schwarz geworden, und blieb auch so.

Leider befürchte ich, dass es an der Grafikkarte liegt. Was ich jedoch seltsam finde, da das System mir keine Fehlermeldung bezüglich der Grafikkarte gegeben hat. Sie roch auch nicht verbrannt und weist auch keine Mengel auf.. Sie wurde nicht übertaktet oder ähnliches.

Grafikkarte: Sapphire HD 6850 Mainboard: GA-H77M-D3H

Ich bin gespannt auf eure Antworten. Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?