"PC-Putzer" statt "CC-Cleaner"? Ausgabe Computer Bild 13/2012!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hinter dem "PC-Putzer" in der aktuellen Ausgabe CB 13/12 "versteckt" sich tatsächlich das Kaufprogramm "TraXEx" in der Version 4.0, das in allen mir bekannten Tests der Sieger unter den sog. Reinigungstools ist. "TraXEx" bereinigt gründlicher und entsprechend der Einstellungen automatisch alle Internet-, Windows- und Programm-Spuren. So gründlich und automatisch kann der CCleaner das nicht.

Dass der "PC-Putzer/TraXEx" zudem weitere Möglichkeiten bietet, die sich teilweise mit denen des CCleaner überschneiden, ist richtig. Aber das Tool wäre nicht inzwischen jährlich einmal in jeweils neuer Version der "Aufmacher" der CB auf der Titelseite, obwohl fast alle Leser den CCleaner kennen. Das belegt, wie beliebt er aus gutem Grund ist und für knapp unter 20 € ein gern genommenes Kaufprogramm (trotz des kostenlosen CCleaner).

Allerdings handelt es sich beim "PC-Putzer" zwar um "TraXEx 4.0". Aber es ist "nur" eine Einjahresversion. Danach muss wieder der CCleaner genommen oder auf den nächsten CB "PC-Putzer" gewartet werden.

Du meinst sicherlich den ccleaner ;-) Der reicht vollkommen aus. Also soweit ich gehört habe, ist das die beste kostenlose Software im Bereich zur Optimierung des Systems. Von dem PC-Putzer habe ich offen gestanden noch nie was gehört.

Was möchtest Du wissen?