Molex lüfter über Mainboard steuern?

2 Antworten

Hallo!

Also zu "Enermax Stardyfort sf30" konnte ich auch per Suchmaschine nichts finden.

Bitte nenne uns die exakte Bezeichnung Deines Mainboards und den Anschluss-Typ dieses Lüfters.

Die Hauptunterscheidung bei PC-Lüftern ist der regelbare 4polige "PWM"-Anschluss und der ungeregelte 3polige "Standard"-Anschluss.

Letztere können über einige Mainboards aber dennoch geregelt werden.

Dazu muss das Mainboard im Bios/Uefi auf eine Lüfter-Steuerung über die Spannung (Volt) umstellbar sein.

Dann sind auch diese 3poligen Stecker auf den 4poligen Anschlüssen des Mainboards steckbar.

Details dazu findet man auf jeden Fall im Handbuch des Mainboards, aber auch in der Online-Produktbeschreibung, bzw. den technischen Spezifikationen.

Wenn das Mainboard dies nicht unterstützt, kann diese Art Lüfter nicht aktiv geregelt werden. Da hilft dann auch kein schlichter Adapter.

Eine passive Einstellung der Drehzahl wäre allerdings per Widerstand-Adapter, oder eines stufenlos einstellbaren Poti-Adapters möglich.

Also ohne weitere Details kann ich leider nicht spezifischer antworten.

Gruß

Martin

Also ich habe ein Asus rog strix b460-f Mainboard und die Lüfter haben einfach einen molex Stecker dran und sind auf 12v vom Netzteil geschaltet

0

Sorry habe ein enermax starryfort sf30... Autokorrektur

0
@Killerzelle08

Gefunden... :-)

https://www.enermaxeu.com/de/products/cases/atx/starryfort/

Und unter "Specifications" sind auch die Anschluß-Typen für die Lüfter zu finden:

Ganz normale 4Pin-PWM-Lüfter sind da verbaut.

Diese 4Pin-Stecker passen auf die 4Pin-Anschlüsse auf dem Asus-Mainboard.

Asus: PDF-Handbuch Seite 21/69 (1-8)

Dort sind die Lüfter-Anschlüsse genau gekennzeichnet.

Und die normale PWM-Einstellung sollte hier funktionieren...

Wenn ich das richtig interpretiere...

0
@Klammeraffe

Kleine Korrektur:

Siehe Asus-PDF-Handbuch Seite 20/62 (1-8) => "Lüfter- und Pumpen-Header"

Und die individuellen Lüftereinstellungen, bzw. -Steuerung sollte in einem Untermenü des Uefi erfolgen. Also auch eine jeweils individuelle Lüfterkurve.

1
@Klammeraffe

Ok,

Ich habe allerdings ja molex Stecker an den Lüftern und keine 4pin Lüfter Anschlüsse (wenn man die Lüfter einzeln nachkauft sind komischerweise 4pin Anschlüsse dran).

0
@Killerzelle08

Also ich kenne solche Adapter eigentlich nur anders herum, damit man einen 3Pin-, oder 4Pin-Lüfter an einem 4Pin-(12V)-Molex-Stecker des Netzteils betreiben kann. Ich meine damit so etwas...

Sind diese Lüfter bei Dir die Serienlüfter, die im Gehäuse bereits verbaut wurden?

Oder hast Du diese extra dazu gekauft? Dann wären es die falschen Lüfter...

In den skizzierten Abbildungen der Lüfter-Stecker zu Deinem Gehäuse sieht das nach gewöhnlichen 4Pin-PWM-Anschlüssen aus.

Und normalerweise sollten dann auch entsprechende PWM-Lüfter verbaut worden sein, bzw. verbaut werden. Etwas anderes macht so gar keinen Sinn...

Hängen an diesen 4Pin-Molex-Buchsen tatsächlich auch 4 einzelne Adern zum Lüfter? Wenn es nur 3 Adern sind, handelt es sich auch nicht um regelbare PWM-Lüfter.

Überprüfe bitte Deine Bestellung und wende Dich dann an Deinen Verkäufer, wenn das noch nicht zu lange her ist.

Es klingt für mich extrem ungewöhnlich.

Und passende Adapter habe ich hierzu nicht gefunden.

0
@Klammeraffe

Also ich habe das Gehäuse mit eingebauten Lüftern bei Amazon gekauft das ist ca. 1-2 Monate her. Es gehen nur 2 adern aus den Steckern raus.

0
@Killerzelle08

Also bei 12:25 wird auf die passenden Adapter auf Amazon verwiesen.

Diese haben einen 3Pin-Anschluss und Du kannst sie in die 4Pin-Mainbaord-Buchsen einstecken.

Dann musst Du im Uefi nur noch von der PWM-Steuerung auf die DC-Steuerung umschalten. Damit wären auch diese Lüfter dann regelbar.

0
@Klammeraffe

Ergänzung:

Mit solchen Y-Kabeln kannst Du auch zwei, oder mehr Lüfter gruppieren und benötigst dazu dann nur einen einzelnen Anschluss auf dem Mainboard.

Also eine Lüfterkurve für mehrere Lüfter gleichzeitig.

Ich würde die beiden oben liegenden vorderen zusammen fassen und den unteren einzeln anschließen.

Der untere Lüfter zielt direkt auf den Kühlkörper der Graka und wenn man die Lüfterkurve dieses Gehäuselüfters mit der Graka-Temperatur koppelt, kann die Graka bereits vom Gehäuse-Lüfter verstärkt gekühlt werden. Die Lüfter der Graka selber müssen dann erst später andrehen, oder weniger weit hochdrehen.

Dazu muss dann auch die Lüfterkurve der Graka so eingerichtet werden, dass diese erst bei ein paar Grad mehr die Drehzahl steigert.

Die Hauptlast trägt dann der Frontlüfter.

Ich hoffe dabei, dass dieses sehr knapp sitzende Front-Glas genug Luft durchlässt, damit die Belüftung auch vernünftig funktioniert.

Evtl. musst Du an besonders warmen Sommertagen dieses Front-Glas einfach entfernen.

0
@Klammeraffe

Den Adapter habe ich sogar bestellt und ich wusste nicht wie ich ihn anschließen soll da er nur 3 pin Lüfter über molex anschließen kann und nicht andersrum.

0

MOLEX sind 4 Polige Stromanschlüsse die 2 Spannungen aufteilen einmal die 12 Volt und einmal die 5 Volt Schiene. Da gibt es keine Steuerleitungen wie beim 3 Pol Lüfter Anschluß oder via PWM 4 Polig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Molex

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1503111.htm

Da nur rein der Stromanschluß vorhanden ist ,wäre eine Regelung nur Manuell über einen passenden Spannungsregler Möglich. Damit wird dann die Drehzahl gesteuert durch veränderung der Spannung . Anders ist es nicht Möglich und es gibt auch keine reine Steuerung über Mainboard dafür.

Entweder man wechselt die Lüfter durch andere Modelle oder man verwendet einen solchen Manuellen Regler.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ah Ok, gibt es auch einen regler den ich über mein Mainboard steuern kann oder muss ich ihn dann immer selber steuern?

0

Was möchtest Du wissen?