Ist die verwendung von Emule strafbar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Emule ist nicht strafbar. Die Verwendung kann strafbar sein. Es kommt darauf an, was Du machst. Viele Downloads sind illegal und auch die Rechtslage ist in einigen Fällen nicht letztlich geklärt (selbst Juristen streiten hierüber). Wer Emule lange nutzt, macht sich irgendwann gewollt oder ungewollt zwangsläufig strafbar. Denn die Gefahr eines illegalen Downloads ist sehr hoch.

Viel gefährlicher ist aber das große Risiko, sich mit den Downloads Schädlinge auf den PC zu holen. Z.B. Trojaner, die den PC ausspionieren oder Viren, die eine Neuinstallation erforderlich machen.

Mir fällt ehrlich gesagt im Moment kein einziger legaler Grund ein, Emule zu nutzen.

Kurz gefasst, Emule ist eine Tauschbörse wie jede andere, nur was du tauscht ist die frage. Handelt es sich um legale oder Illegale Software. Darauf musst du achten. Im Internet findest du mehr dazu.

Hallo muggel09,

das Herunterladen und Installieren von emule ist prinzipiell nicht illegal. Die Frage ist im Endeffekt, was du genau mit dem installierten Programm herunterlädst. Die Rechtslage liegt hier in der Grauzone. Allgemein wird aber Software zum kostenlosen Download angeboten, die es eigentlich nur käuflich zu erwerben gibt (z.B. Photoshop). Wenn es sich um eine gecrackte Version handelt, dann darfst du sie NICHT herunter laden. Das ist strafbar!

Ein weiteres Problem stellt dar, dass du während des Downloads bereits schon Chunks für alle anderen zur Verfügung stellst. Damit bist du DEFINITIV Anbieter und machst dich damit strafbar. Das kannst du nicht verhindern.

Schau dir mal während einer Session die Informationen anderer an, die Chunks bei dir runterladen. Du kannst sogar die IP-Adresse(!!!) einsehen. Über die IP Adresse ist es ein Leichtes die dazugehörige Person zu ermitteln. Das geht über die Logfiles der einzelnen Internetprovider. Zeigt dich dann der Urheber einer Software wegen Piraterie an, muss z.B. T-Online die logfiles vor der Staatsanwaltschaft offenlegen und somit wirst du eindeutig identifiziert.

Viele große Urheber setzen sogar Detektive ein, die über emule mit den Produkten ihrer Auftraggeber ködern. Wenn du einen Chunk lädst loggen sie deine IP und die Uhrzeit mit und schon haben sie dich im "Schwitzkasten".

Ein bekannter von mir musste im letzten Jahr fast 8.000(!!!) € Schadensersatz an einen bekannten Musikverleger zahlen, weil er mehrfach illegal Musik herunter geladen hat.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig sensibilisieren.

Was möchtest Du wissen?