2 Antworten

Hallo Lolollo,

scheint ein ganz normales "Zapfensystem" zu sein - ich nenne es jetzt mal so, weil dabei an den Seitenwänden befindliche "Nasen" oder "Zapfen" in Nuten des Gehäuses greifen.

Ja, die sitzen dann gelegentlich seeehr fest! Ganz besonders bei neuen (nicht oft geöffneten) Gehäusen. Da hilft dann nur gezielte Gewalt. Oft besitzen die Seitenwände an den um das Gehäuse gewinkelten Enden (da wo auch die Schrauben sitzen) Angriffs"mulden" für einen Schraubendreher - also etwa 1 Zentimeter lange Ausbuchtungen, die es einem gestatten, einen Schraubenzieher zwischen Gehäuserückwand und umgebogenen Seitenteilende zu stecken. Dreht man diesen dann, entstehen enorme Kräfte (Hebelgesetze), die die Seietenwand nach hinten bewegen.

Natürlich kann das bei deinem Gehäuse auch anders gelöst sein, deshalb "gezielte" und nicht "rohe" Gewalt anwenden und vorher genau hinschauen

1

Vielen Dank für die Antwort. Ich konnte das Problem lösen. Es war ein eeinfaches schiebesystem man müsste aber sehr soll ziehen

0

Wenn ich mir das Bild http://www.sharkoon.com/sites/default/files/ddblock/nid-2382/images/datasheet_de_71536.pdf des geöffneten Gehäuses so anschaue (man beachte die 3 pfeilförmigen Schlitze jeweils oben und unten), muss man die Seitenwand ein Stück nach hinten schieben, bevor man sie abnehmen kann.
Notfalls mal mit einem Schraubenzieher hinten vorsichtig nachhelfen, es wird wohl nur etwas klemmen...

36

Die meisten Seitenwände sind so "eingehängt" und werden meist nur mit den Schrauben fixiert damit Sie nicht rausrutschen. Simpte Technik die oft nicht jeder Versteht :-)

0

Luftdichtes Gehäuse?

Hallo, Leute ich will mir in naher Zukunft meinen Rechner aufrüsten und hab auch schon alle sachen zusammen. Nun wollte ich mir ein Case selber bauen. Eine relativ detailierte Idee/Zeichnung hab ich schon. Ich will das Ding allerdings Luftdicht machen, damit kein Staub hinein gelangt, so ein bisschen Vitrinen artig. Ich sollte vllt. sagen, dass alles Wasser gekühlt ist per Acrylröhrchen verbunden und die einzigen beweglichen Teile 2 Wasserpumpen und das Netzteil ist. Die möglichkeit es Dicht zu kriegen hab ich schon, nur die alles entscheidende Frage an alle Experten, Luftströmungsdynamiker und Volumenausdehnungsprofessoren ist:

Kann ich das Gehäuse Luftdicht machen, da das max. 40° warme Wasser die luft ja nicht so stark erhitzt und die Radiatoren extern außerhalb des Gehäuses sind oder muss die durch die Röhrchen und Kühler erwärmte Luft nach außen transportiert werden?

PS: Das Netzteil wird in einem gesonderten Bereich mit öffnung nach außen in einem luftdichten kämmerchen vom rest getrennt, so dass es weiterhin luftgekühlt werden kann! ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?