welche per dpi angeschlossen sind

dpi bedeutet

dots per inch, die du erst bemerkst, wenn bild zu sehen ist.

was hat deiner meinung nach dpi mit lampe cpu zu tun?

"nur ich sehe an den Bildschirmen nichts" - wie viele Bildschirme hast du denn angeschlossen

...zur Antwort

Wenn es um Windoofs geht: in der Ereignisanzeige nachsehen.

In Linux gibt es auch eine Ereignisanzeige für Systemvorfälle.

...zur Antwort

Dabei entscheidet sich nur ob du einen 12- oder einen 16-Kerner haben willst.

Was besser geeignet ist entscheidet, wofür er verwendet werden soll. Für das Briefeschreiben sind beide überdimensioniert.

"ich weiß das Fertig-Pcs immer überteuert und selbst gebaute Empfehlenswerter sind"

naja, überall gibts "Experten". Beim Fertig-PC hat ein unerfahrener Anwender den riesengrossen Vorteil: Wenn irgendetwas nicht stimmt, z.B. in diesem Fall: Otto fragen. Und der ist auch alleine dafür zuständig, dass das Teil funktioniert.

Für einen Anfänger herauszufinden, welche Komponente im Defektfall am Nichtfunktionieren schuld ist..... Nunja. Macht besonders viel Spass, wenn man jede einzelne Komponente bei jeweils einem anderen Händler gekauft hat.

...zur Antwort

es gibt keine "AMD" rtx 3070, amd führt andere Bezeichnungen

Grafikkartenhersteller: Amd und Nvidia

Dabei haben die beiden so etwas wie Partnerunternehmen, die ihre Grafikkarten mit anderem Design herstellen. Z.B. Saphire und xfx bauen nur Karten mit AMD-Design, EVGA "baut" nur Karten mit NVIDIA-Design.

Prozessorhersteller: Intel und Amd (für den PC/ das Notebook im Hausgebrauch)

Prozessoren - für den PC - gibt es zur Zeit nur von diesen beiden.

ASUS, Gigabyte, Msi und wenige andere produzierten zuerst nur Mainbords, danach aber auch Komplett-PC's und Grafikkarten mit AMD- UND Grafikkarten mit Nvidia-Grundlage. Asus dürfte davon die Bekannteste Marke sein.

...zur Antwort

Wenn das System NICHT auf dieser ssd ist, dann über die bordeigene Datenträgerverwaltung diese wieder formatieren. dann brauchtst du nichts auszubauen. Die Daten solltest du sowieso vergessen können, wenn du den Schlüssel nicht mehr hast.

...zur Antwort

Ein Wlan ist üblicherweise besser abgesichert als ein Mobiltelefon. Darum wird whatsapp wahrscheinlich geblockt.

Die Software will sicherlich zuviele Verbindungen, die sehr schwer auf einem Handy zu blocken sind. Ausserdem ist ein Router auch eine Hardware-Firewall.

Ich hoffe, auch dir ist klar, wer whatsapp benutzt, telefoniert auch mit Zuckerberg.

Einfach mal Wikipedia>whatsapp nachsehen.

...zur Antwort

Wenn du eine 780 für 120eus bekommst, nimm das, aber bezahl für die nicht mehr. Niemand weiss, wie lange dieser hohe Preis für aktuelle Grafikkarten anhält.

...zur Antwort

nicht alle Sticks sind bootfähig. Wenn du wissen willst, ob er funktioniert, solltest du das soundso ausprobieren und den Stick vor der Verwendung testen.

suche etwa nach "Rufus" oder "iso to usb", verwende zum Beispiel die live-linux-distribution Knoppix und erstelle mit der Knoppix-iso den Bootstick.

Dann den Rechner damit starten. Wenn dies funktioniert, ist der usb-Stick bootfähig, vielleicht beschwert sich schon die Software beim Erstellen, dass der Stick nicht dafür geeignet ist.

Auf jeden Fall gilt, je mehr du für den Stick bezahlt hast, desto wahrscheinlicher ist es, dass er bootfähig ist. Da gehe ich davon aus, dass ein höherer Preis auch mehr Qualität bedeutet.

...zur Antwort

Wenn du das Spiel auf einer Festplatte mit Scheiben hast, ist es klar, was da nicht stimmt. Die Daten, die die GraKa zum Darstellen braucht, werden nicht schnell genug von der Festplatte zur Karte geschaufelt.

...zur Antwort

w10 macht in der Standardeinstellung im Hintergrund ziemlich viel unanständige Sachen, die man in der Aufgabenplanung oder über die Diensteverwaltung oder in den Einstellungen aber abstellen kann. Wie z.B. nach Viren scannen und die Informationen über die gescannten Dateien an Microsoft senden, über Smartscreen deine besuchten Webseiten überprüfen und an Microsoft senden, deinen Standort bestimmen und an Microsoft senden...

Als Informatiker solltest du schon wissen, was im Hintergrund bitmässig so alles passieren kann.

> Sysinternals > Process-Explorer müsste das Teil heissen, das dir hier weiterhilft, die Prozesse zu überblicken

...zur Antwort

Wenn ein Onlinehändler kein Geld bekommt, sieht es immer so aus. Hier ist eindeutig die Bank deine Anlaufstelle. Amazon ist nicht dafür zuständig, dafür zu sorgen, dass dein Bankkonto genug Plus drauf hat. (ich bekomme nichts dafür, dass ich für amz Partei ergreife)

Allerdings könnte es sein, dass deine Bezahldaten jemand anderes benutzt hat und dies deswegen nicht funktioniert. Auch hier ist der Gang zur Bank zuerst zu wählen. Bei Unregelmässigkeiten in der Bezahlung schreitet deren Software ein und stoppt den Kauf. Dies sollte dann aber auch der Kundendienst von Amazon sagen können.

...zur Antwort

Meine Geforce bringt mich um den Verstand. Soll das so sein?

Hallo,

vor lauter Verzweiflung versuche ich nun hier Hilfe zu finden. Google-Recherchen und einschlägige WebSites haben mir auch nicht genützt.

Folgendes: Ich habe nach 4,5 Jahren Nutzung meines MSI-Gaming Laptops, welcher ursprünglich mit Windows 8 geliefert wurde und vor ca. 1 Jahr das kostenlose Update auf Win10 genoss, mal ein "frisches" Win10 gönnen wollen und das Betriebssystem komplett neu installiert.

Danach hat das System meine integrierte GraKa Intel(R) HD Graphics 4600 als bevorzugte GraKa für sich festgelegt und nicht wie von mir natürlich gewünscht meine NVIDIA GeForce GT 750M. Dachte mir klar, liegt an den noch fehlenden Treibern. Also ich frohen Mutes GeforceExperience gezogen, GraKa erkennen lassen und aktualisiert. Soweit so gut. Hat nur das System nicht interessiert, es wollte unbedingt die Intel weiterhin nutzen. (Die eigentliche Idee ist ja, dass nur im Akkubetrieb die integrierte GraKa genutzt wird)

Nun nicht mit mir! Ab in den Geräte-Manager und manuell die Intel-GraKa deinstalliert -> Bild aus -> Bild wieder an - Geforce wird genutzt. Läuft bei mir, dachte ich, sieht nur irgendwie komisch aus. Bei den Anzeigeeinstellungen ist die Auflösung grau hinterlegt und lässt sich nicht ändern. Gehe ich in ein Spiel, werden mir gar keine Auflösungsmöglichkeiten vorgeschlagen und so wie das Spiel aussieht liegt die Auflösung bei 320 x 240 Pixel. Irgendwie doof, also bin ich direkt auf die Seite von NVIDIA und lade mir nochmal den aktuellsten Treiber runter -> Installiert -> Neustart.

Und nun dachte sich das System, Ha! Du deaktivierst meine Grafikkarte? Das kann ich auch! Ergo, im Gerätemanager ist die Geforce vollends verschwunden und die Intel wird wieder als bevorzugte GraKa genutzt. Der bekannte Befehl in der Eingabeaufforderung hat die Geforce bisher auch nicht wieder hergezaubert. Änderungen im Bios bzw. Updates des Mainboards haben auch nichts genützt. Von Programmen, welche umfangreich Informationen über das System gewähren, wird die GraKa noch erkannt, also wird sie ja wohl nicht kaputt sein...bissl was hatte sie ja auch zunächst angezeigt.

Ich bin dezent überfragt, wie ich die Geforce wieder als Standard-GraKa ordentlich eingestellt bekomme, entschuldige mich für den langen Text und erhoffe mir dennoch Hilfe!

Vielen Dank und liebe Grüße, Extinction (Gamertag :) ).

System:

  • Betriebssystem: Windows 10 64 bit
  • Mainboard: MS-1751
  • CPU: intelCore i7 4700MQ
  • GraKa: NVIDIA GeForce GT 750M (schön wär's)
  • Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR3
...zur Frage

Sicher bin ich nicht, jedoch sollte diese Einstellung im Bios/Uefi gemacht werden. Bei meinem Rauschekasten heisst die Einstellung im uefi "Primary Video Card" oder so ähnlich. Das bedeutet, die Erste Videoeinheit wird vor dem Start des Systems festgelegt.

Übrigens, den langen Text habe ich gar nicht ganz gelesen...

...zur Antwort

So ein ähnliches Problem hatte ich auch - Selbst im Linux-Forum hat mir bis heute keiner Antwort gegeben - du hast wahrscheinlich Linux mit einem anderen Bildschirm installiert, dann diesen abgesteckt, danach den Fernseher angeschlossen.

Abhilfe: Linux mit angeschlossenem Fernseher (=Zielgerät) installieren. Das Neuinstallieren geht mit Linux einfacher als mit Windoofs. Installation braucht aber Internetverbindung, um bei Installation fehlende Dateien nachzuladen.

...zur Antwort

Was hast du denn jetzt gerade im Moment drauf? 7? 10? Vom Hersteller vorinstalliert? Deine Frage ist nicht deutlich.

w10 kannst du einfach komlett zurücksetzen. Dann verlierst du allerdings auch die installierten Programme. Ausser dem Betriebssystem.

...zur Antwort

Könnte das Problem sein, dass das Notebook neuer ist als dein LiMi (LinuxMint). Das Verhalten ist typisch für fehlenden oder falschen Grafiktreiber. Denke ich einfach mal so jetzt gerade mal. Bei Linux ist bekannt, dass es ein bisschen länger mit der Hardwareunterstützung braucht. Einfach mal in der Linux-Mint-Community nachfragen. Das mache ich auch mit LiMi-Problemen.

8Gb Ram und das System hängt sich auf? Du hast nicht zuwenig Speicher. An der Menge liegt es wirklich nicht.

www.linuxmintusers.de

...zur Antwort

da solltest du dir über die 4er-Reihe der Prozessoren von Intel Gedanken machen - die Auswahl bei den neuen Boards hierzu ist aber klein. Weiss ich, da ich selber gerade ein funktionsfähiges Board für meinen ddr3-Speicher und 4690 Prots gesucht habe.

Falls du dir nicht sicher bist und der Speicher noch funktioniert - verkaufen auf ebay. Noch wirst du den los. Und dann stürze dich auf den 7er mit allem Drum und Dran.

...zur Antwort

Ist es möglich die Onboard Grafikkarte automatisch zu deaktivieren, wenn externer Monitor angeschlossen wird?

Hallo liebe Community,

ich habe seit ungefähr einem halben Jahr folgendes Problem:

Wenn ich Videos im Internet im Vollbildmodus gucken möchte, dann bekomme ich entweder nur ein schwarzes Bild (Edge oder Firefox) mit Ton, oder einen BSOD (Chrome) mit der Fehlermedlung "DRIVER_LESS_OR_EQUAL_IRLQ". Deaktiviere ich die Hardwarebeschleunigung im Browser ist das Problem gelöst.

Meiner Meinung (und nach Recherche im Internet) hängt dies mit einer Treiber-Inkompatibilität zwischen dem Intel Treiber für die HD4000 und der Geforce m650gt zusammen unter Windows 10. (Hersteller Treiber sind veraltet und werden von Windows "netterweise" mit den neusten überschrieben.)

Problem Research:

1) Hardwarebeschleunigung deaktivieren --> funktioniert 

2) Bildschirm erweitern --> funktioniert 

3) Nur Laptop Bildschirm --> funktioniert 

4) Intel HD4000 deaktivieren und dann nur externer Monitor --> funktioniert auch 

5) Intel HD4000 wieder aktivieren und nur externer Monitor --> funktioniert nicht

Lösungsansätze: 

1) Treiber komplett deinstalliert und aktuellste Treiber der Hersteller installiert.

--> Problem not solved.

Meine Frage lautet also:

Kann man einstellen, dass sich automatisch beim einstecken des externen Monitors (über HDMI) die interne Grafikkarte deaktiviert? Somit könnte ich wieder die Hardwarebeschleunigung verwenden

Danke für eure Hilfe, frakker

Specs: Asus N76VZ Intel HD4000 (intern) Geforce m650gt i7 Q3365m (? aber nicht wichtig)

...zur Frage

Diese Einstellung sollte im Bios oder neuerdings heisst das ja uefi zu machen sein.

Bei meinem Board heisst die Einstellung mit Auswahl "primäre Grafik" oder so ähnlich.

"Beim Einstecken des hdmi" - das Einstecken sollte vor dem Start des Betriebssystems erfolgen, damit es funktioniert. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.

...zur Antwort

Neuen Nutzer anlegen, wenn möglich. Den bisherigen Nutzer löschen. Wenn nicht:

passwort ist mit einigen Tools möglicherweise, vielleicht, könnte sein... usw... zurücksetzbar. Glaube, dass müsste so etwas wie die ubcd sein, die so etwas beinhaltet. ausgeschreiben: UltimateBootCD. Habe es selber noch nicht bei einer win-Server-Version ausprobiert.

Durch das Zurücksetzen werden auch alle Dateien des bisherigen Nutzers gelöscht.

...zur Antwort