Hinterher habe ich keine Antwort darauf - gewöhne dir an, Bildschirmfotos von jeder Bestellung zu machen und die mit Datum, Uhrzeit mit Sekunden zu benennen.

...zur Antwort

Großes Problem mit Fotoübertragung auf den PC?

Muß noch mal nachfragen, da mir bisher niemand so richtig helfen

konnte.

Habe Windows 7, nutze Google Chrome, möchte daran auch nichts

ändern. Mein Handy: ein ziemlich altes: Sony Walkman, Modell W 350i,

falls nötig, kann ich später ein Foto des Modells hier

einsetzen.

Das Handy hat, wie alle, einen internen Fotospeicher, da es auch für

eine Minispeicherkarte geeignet ist,habe ich mir die sofort

zugelegt.

Als ich dann zu viele Fotos drauf hatte, speicherte ich sie auf meinen

PC, nur die vom internen Speicher konnte ich nicht auf den PC übertragen.

Auf eine Frage hier, erhielt ich einen Tipp (ging bei Einstellungen auf

Verbindung und da auf USB-Datenverbindung), wodurch ich auch die

restlichen übertragen konnte.

Danach machte ich weitere Fotos, und als ich die in gleicher Weise

übertragen wollte, passierte nichts mehr. Ich las dann lediglich im

Arbeitsplatz „ Ordner ist leer“, wohingegen ich im Handy selbst die

ganzen Fotos ansehen konnte. Ich fragte hier, bzw. auch bei GuteFrage

wieder nach und man meinte dann, ich hätte die Medienübertragungs

funktion nicht angeschaltet. Direktübertragung auf meinen Drucker

funktioniert leider auch nicht.

Wüßte aber nicht, wieso ich diese ausgeschaltet hätte, denn eine

Funktion mit genau dieser Bezeichnung befindet sich nicht bei den

Einstellungen vom Handy.

Ich habe in der Zwischenzeit vergeblich über Bluetooth versucht, und

hatte sogar auf Anraten MediaGo, aber auch nicht anwendbar, installiert.

So brauche ich jetzt doch einen Spezialisten, der mir weiterhelfen kann,

denn heute stellte ich fest, daß das Gerät jeden Augenblick seinen Geist

aufgeben kann, und ich noch über 100 Fotos drauf habe.

Wer kann mir denn jetzt noch helfen?

Anbei 2 Fotos mit den Einstellmöglichkeiten auf dem Handy.

...zur Frage

wenn du mit Minispeicherkarte eine sd-karte meinst, die im Händi läuft, dann solltest du mit Hilfe des Händis selber die Bilder vom internen Speicher auf die sd-Karte verschieben, dann herausnehmen, am Linux- oder Windows-PC mit Cardreader am usb anschliessen und dann sollte das auch klappen, mit dem Bilder sortieren.

...zur Antwort

in deinen Konto-Einstellungen solltest du markieren können, ob du per email benachrichtigt werden möchtest. wenn ebay-ka möglicherweise ein systemupdate gemacht hat, kann es sein, dass Einstellungen zurückgesetzt wurden.

...zur Antwort

verschwindet oder wird ausgeblendet? übrigens, das video ist nich abspielbar in cfn.

...zur Antwort

welche Hardware? für mich sieht der Screenshot mehr als akzeptabel aus.

...zur Antwort

in der Reihenfolge, in der du es beschreibst, kann es nicht funktionieren: nach dem Formatieren geht nur noch Betreibssystem installieren, aber nicht updaten...

...zur Antwort

Schau mal ins Handbuch des Boards und lese, wie und in welcher Kombination du die Speicherbänke bestücken solltest. Denn das dürfte dein Problem sein. Da du keine weitere Beschreibung in deiner Frage gibst, nicht mal welches Board/welcher Rechner kann ich dir hier erst einmal nichts weiter sagen.

Ansonsten: mit einem Live-System mit !einem Riegel in Slot 1 starten wie Ubuntu oder Linux Mint und/oder gleich beim Start den Speichertest auswählen.

...zur Antwort

Wenn du eine 780 für 120eus bekommst, nimm das, aber bezahl für die nicht mehr. Niemand weiss, wie lange dieser hohe Preis für aktuelle Grafikkarten anhält.

...zur Antwort

Für was brauchst du denn den freien "RAM", wie du schreibst?

Denn ein Problem mit dem Gerät scheinst du nicht zu haben - und der kurzen Beschreibung nach verwaltet sich das Gerät selber und funktioniert. Was stört dich also daran? Warum kaufst du dir ein Gerät mit mehr "RAM", wenn das Gerät den RAM nicht nutzen darf???

...zur Antwort

Die Hersteller der Boards raten davon ab, bei einem - Achtung: !funktionierenden! System ein Bios-Update durchzuführen. Wozu gibt es denn wohl Bios-Updates??? Ein funktionierendes System hast du wohl nicht, wenn es Probleme macht.

Grundsätzlich gilt: Neuere Speicher vor den älteren anschliessen. Bedeutet: Im Handbuch des Boards nachsehen - ssd auf sata-Platz/Buchse 1, ältere Festplatte auf sata-Buchse Nummer 2 anschliessen. Oder wie auch immer die sata-Buchsen nummeriert werden

...zur Antwort

Du kannst nicht ruhigen Gewissens schlafen... selbst wenn es nur Öko-Strom ist.

...zur Antwort

Schon die Frage geklärt, ob es ein Garantiefall ist?

...zur Antwort

nicht alle Sticks sind bootfähig. Wenn du wissen willst, ob er funktioniert, solltest du das soundso ausprobieren und den Stick vor der Verwendung testen.

suche etwa nach "Rufus" oder "iso to usb", verwende zum Beispiel die live-linux-distribution Knoppix und erstelle mit der Knoppix-iso den Bootstick.

Dann den Rechner damit starten. Wenn dies funktioniert, ist der usb-Stick bootfähig, vielleicht beschwert sich schon die Software beim Erstellen, dass der Stick nicht dafür geeignet ist.

Auf jeden Fall gilt, je mehr du für den Stick bezahlt hast, desto wahrscheinlicher ist es, dass er bootfähig ist. Da gehe ich davon aus, dass ein höherer Preis auch mehr Qualität bedeutet.

...zur Antwort

versuche eine 1050 oder besser 1050ti mit 4gb zu ergattern. Die sind noch in einer bezahlbaren Kategorie und du spürst den Unterschied zur 1030. Die leistungsfähigeren Karten sind zur Zeit stark überteuert. Da würdest du mehr bezahlen, als die aktuelle Leistung wert ist.

...zur Antwort

Hier solltest du doch besser den Support des Speicherherstellers - wenn diese Firma einen für Endkunden bereitstellt - beanspruchen. Garantiefälle solltest du besser in der Rückgabezeit oder dann in der Garantiezeit erledigen.

...zur Antwort

Weil der Rest von - wahrscheinlich in deinem Fall - Windows belegt ist, wenn du diesen Speicherplatz brauchst, musst du deinen Rechner ohne Windows starten....

...zur Antwort

Im Zweifelsfall - so mache ich es - wenn man eine physikalische Platte für das LiMi nutzen will, Datenkabel und Strom aller anderen Platten abklemmen, dann kann man beim installieren als Beginner nichts falsch machen.

Dann beim Booten über das Bios/Uefi-Menü in Windows den Bootloader "Boot-us" installieren - der ist unabhängig von Linux und Windoof - und die Anweisungen am besten mit Standardeinstellungen befolgen - dann hat man ein brauchbares System.

...zur Antwort

Wenn du das Spiel auf einer Festplatte mit Scheiben hast, ist es klar, was da nicht stimmt. Die Daten, die die GraKa zum Darstellen braucht, werden nicht schnell genug von der Festplatte zur Karte geschaufelt.

...zur Antwort

w10 macht in der Standardeinstellung im Hintergrund ziemlich viel unanständige Sachen, die man in der Aufgabenplanung oder über die Diensteverwaltung oder in den Einstellungen aber abstellen kann. Wie z.B. nach Viren scannen und die Informationen über die gescannten Dateien an Microsoft senden, über Smartscreen deine besuchten Webseiten überprüfen und an Microsoft senden, deinen Standort bestimmen und an Microsoft senden...

Als Informatiker solltest du schon wissen, was im Hintergrund bitmässig so alles passieren kann.

> Sysinternals > Process-Explorer müsste das Teil heissen, das dir hier weiterhilft, die Prozesse zu überblicken

...zur Antwort