Frage von Ibray, 40

Wieso lässt sich mein Xeon X5650 nicht übertakten?

Hallo erstmal

Undzwar habe ich foglendes Problem. Ich selbst habe mir einen Xeon X5650 CPU zugelegt und würde diesen unheimlich gerne übertakten um auf die nötige Spieleleistung zu kommen. Ich habe mich zwar in die Basics des Übertaktens eingelesen, Jedoch fählt mir dies schwerer als angenommen.Das Übertakten funktioniert nehmlich überhaupt nicht, wobei ich einfach nicht weiß woran das liegen könnte. Der X5650 ist ein sehr gut übertaktbarer CPU den man von 2,67ghz auf bis zu 4,0ghz problemlos Übertakten können sollte.Jedoch schmiert mein PC schon bei weit weniger ab (2,8 ghz) und geht beim start wieder aus. Ich habe schon die Bios-Einstellungen durchforstet, kann mir aber nicht denken woran das liegen könnte. Ich habe den standart Clock von 20x133 = 2,67ghz auf 20x150 = 3,0ghz angehoben die Vcore spannung auf 1,28v erhöht und den overspeed Schutz ausgestellt, wobei die DRam-Frequenz sich automatisch runtergeregelt hat. Ich bin am Ende mit meinem Latein und hoffe das mir hier jemand helfen kann, da ich sonst nicht viel vom Übertakten verstehe und wissen will wo das Problem liegt.

Hier mein weiteres System

  • Prozessor: Xeon X5650
  • Mainboard: MSI X58 PRO-E
  • CPU-Kühlung: LC-Power CC 120
  • Grafikkarte: GeForce G100 (Übergangsweise bis die GPU Preise sich normalisiert haben)
  • RAM: 6 x 2gb 1066mhz DDR3
  • Netzteil: be quit 500w
  • Harddrive: Intensio 128 gb SSD
  • Betriebssystem: WIn 10 Home
Antwort
von RessiX, 33

Solang du ne LC-power-gurke zum kühlen der CPU verwendest, solltest du besser sowieso nicht übertakten... diese LC-Power billiglüfter sind bekannt dafür, dass sie gern mal mit lüfterblättern um sich werfen.

Kommentar von Ibray ,

Danke für den Tipp allerdings kühlt der Lüfter ausreichend, hält die Kerntemparatur bei konstant 30 bis 34 grad und ist recht robust. Daran sollte es nicht scheitern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten